FANDOM


Zu den Zivilisten (oder Zivilperson) gehören Menschen, die nicht dem Militär angehören.

ErzfeindBearbeiten

Die Menschen leben in der Angst vor Titanen. Daher haben sie vor 100 Jahren Mauern um sich gebaut. Außer den Titanen und sich selbst haben die Menschen keine natürliche Feinde. Die Mauern sind dem Mauerkult sehr heilig. Das erschwert die Verteidigung der Mauern. So versuchen sie beispielsweise das Montieren von Kanonen zu verhindern.

Auch wenn die Menschen die Titanen hassen, wird ihre Kultur von Titanenwandler geprägt und bestimmt. Auch wurden sie immer von Titanen umgeben. Diese Titanen sind in der Mauer versteckt.

BildungBearbeiten

Die Menschen innerhalb der Mauern können lesen. In der Schule lernen sie die Iwa-Schrift. Dementsprechend werden Ladenschilder beschriftet. In Utgard findet man auch die Nishin-Schrift.

Die Industriestadt zeigt, dass die Zivilisation hinter den Mauern industrialisiert sind und so komplexes Handwerk beherrschen. Das 3D-Manöver-Apparat ist eine Hochtechnologie. Der Aufklärungstrupp erfindet und entwickelt ständig neue Waffen. Unter der Leitung von Hanji Zoe wurden so Donnerspeere und Fessler entwickelt und für den praktischen Nutzen eingesetzt.

Neben Waffen verstehen die Menschen auch Lebensmittel mit Hefe zu konservieren.

GlaubenBearbeiten

Mit den hohen Mauern glauben die Menschen, sie seien in Sicherheit. Jedoch wurde bereits vor 70 Jahren die Stadt Shiganshina von dem 5000-Titan heimgesucht. Der Titan hat die Mauern nicht eingerissen, sondern wurde reingelassen. Verantwortlich war der Kult der Titanenanbeter. Trotz dieser verherrenden Niederlage vergaßen die Menschen dieses Ereignis, denn die Familie Reiss hat die Erinnerungen der Menschen manipuliert. Die Meinung der Menschen wird auch durch Zeitungen und den Mauerkult beeinflusst. So gewinnen sie von der Regierung ein positives Bild.

SehnsuchtBearbeiten

Die Menschen leben im Angst vor den Titanen. Daher ist die Sicherheit ihnen wichtig. Denn wollen sie die Mauern verlassen und das weite Land der Außenwelt erkunden. Daher verkörpert der Aufklärungstrupp den Wunsch der Menschen nach Freiheit; frei von Ängsten vor Titanen.

PolitikBearbeiten

Die Politik wird nicht nur von der Königsfamilie, Journalisten und Mauerkult beeinflusst, sondern auch von Adligen, die das Militär finanziert. So hat die Militärpolizei ihren finanziellen Segen dem Lobbyisten Lobov zu verdanken. Darius Zackly ist das Oberhaupt des Militärs und zugleich Richter. Er versucht korrupte finanzielle Machenschaften zu beenden.

Da die Fläche innerhalb der Mauern begrenzt ist, können nicht alle Menschen ernährt werden. Daher werden viele Menschen als Titanfutter verwendet. Sträflinge werden durch Verbannung exekutiert. Bevor Neue Äcker errichtet wurden, wurden zahlreiche Zivilisten vor die Mauer entsendet, um das verlorene Gebiet zurückzuerobern. Die Mission lief erfolglos.

MeinungsfreiheitBearbeiten

Die Militärpolizei steht unter dem Kommando der Regierung. Sie führt die Befehle aus, um beispielsweise vorzugeben, was in den Zeitungen gedruckt werden. So werden Lügen vertreibet, wie z.B. dass der Aufklärungstrupp Zivilisten tötet[1]. So konnte die Regierung Erwin Smith in die Hauptstadt beordern, um die Aktivitäten des Trupps einschränken und den Hass des Volkes auf den Trupp lenken.

RegierungBearbeiten

Die Regierungsform ist eine Monarchie. Es scheint eine parlamentarische Monarchie zu sein, da die Erste Zentralbrigade nicht unter der Kontrolle des Königs untersteht. Jedoch besitzt der König die Macht seine Beamten zu ernennen wie Uri Kenny in seinem Kreis aufnimmt und dafür einen Adligen absetzt[2].

Laut der Geschichtsschreibung besteht die Monarchie schon seit 2000 Jahren[3]. Der erste König soll die letzte Festung der Menschheit erbaut haben. Sein Regierungsgewalt ging an Familie Reiss über. Die Familie hat beschlossen, dass sie einen Marionetten als König auf den Thron setzen. So operiert die Familie selbst im Schatten.

Der AufstandBearbeiten

Nach dem Jahr 850 wurde die Fritz-Regierung gestürzt. Für eine kurze Zeit übernahm Darius Zackly die Regierung[4] bis Historia Reiss zur Königin gekrönt wurde[5]. Für weitere Details siehe Aufstand.

NahrungBearbeiten

Das weitverbreiteste Nahrung ist Brot. Durchscnittlich erhält eine Person pro Tag ein Brot[6]. Für das Brot werden Getreide angebaut, was weniger Platz benötigt als Vieh. Daher landet Fleisch selten auf dem Teller.

Dennoch ernähren sich die Menschen nicht vegetarisch, weil ihnen sonst wichtige Vitamine fehlen und die Technologie nicht weit fortgeschritten ist, um diese Vitamine zu produzieren. Daher greifen die Menschen auf Fisch zurück, die reichlich in den Flüssen vorhanden ist. Meist wird der Fisch gegrillt gegessen.

Auch Suppen und Eintöpfe gehören zu einer warmen Mahlzeit hinzu[7]. Da Fleisch schnell verdirbt und nicht jeden Tag auf die Teller kommt, werden sie haltbarer gemacht. Sie werden geräuchert, in Dosen verpackt oder mit Hefe konserviert. Vor allem für die Expeditionen des Aufklärungstrupp ist das Aufbewahren der Nahrung wichtig.

Die wichtigeste Flüssigkeit ist Wasser. Neben Wasser wird auch Alkhol getrunken. Sogar einfache Leute der Mauergarnison, wie z.B. Hannes, können sich Wein leisten.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Attack on Titan, Band 14, Kapitel 57
  2. Attack on Titan, Band 17, Kapitel 69
  3. Attack on Titan, Band 14, Kapitel 55
  4. Attack on Titan, Band 15, Kapitel 61
  5. Attack on Titan, Band 17, Kapitel 70
  6. Attack on Titan (dt.), Band 4, Kapitel 15
  7. Attack on Titan: Inside, Seite 70

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.