FANDOM


Sasha Braus (Manga)
Sasha Braus (Anime)
Bilder
Stub 150px
Achtung! Diese Seite enthält Spoiler.
Dieser Artikel beschreibt die Handlung ausführlich. Da die Serie von seinen Wendungen in ihrer Geschichte lebt, kann diese Seite dir die Freude an der Serie nehmen. Falls eine Anime-Seite zu diesem Thema verfügbar ist, solltest du lieber diese lesen, um dich vor Spoilern zu schützen.

Wir leben unser Leben wie immer und niemand hat das Recht, uns daran zu hindern! Band 9, Kapitel 36

Sasha Braus (サシャ・ブラウス Sasha Burausu?) war eine Absolventin der 104. Trainingseinheit und Mitglied des Aufklärungstrupps. Sasha stammte aus Dauper, einem Dorf im südlichen Gebiet der Mauer Rose.

Aussehen Bearbeiten

Sasha ist eine junge Frau mit hellbraunen Augen und rotbraunem Haar, das zu einem Pferdeschwanz gebunden wird, der bis zum Nacken reicht. Auf Missionen trägt sie die Standard-Uniform mit einem hellgrauen Hemd darunter. Wenn sie nicht auf Mission ist, trägt sie eine einfache langärmelige Bluse mit einem Rock, der ihre Stiefel leicht bedeckt. Bei manchen Gelegenheiten trägt sie sogar eine ärmellose Weste über ihrer Bluse. Sie hat eine schlanke Figur und ist von durchschnittlicher Größe.

PersönlichkeitBearbeiten

Da sie aus einem Dorf stammt, in dem man für seine Nahrung jagen musste, ist Sasha eine hervorragende Schützin und bewandert im Umgang mit Pfeil und Bogen. Später benutzt sie statt dem Bogen ein Scharfschützengewehr, mit dem sie beispielsweise ihre Feinde in Marley extrem zielgenau tötet. Da sie zuhause als Jägerin ausgebildet wurde, ist Sasha eine erfahrene Fährtensucherin und Spurenleserin; sie ist beispielsweise die erste, die die Invasion der Ragako-Titanen spürt.

Obwohl sich Sasha in ihrer Jugend durch einen ziemlichen Egoismus definierte - sie war nicht bereit, Flüchtlingen, die fortan in ihrem Dorf leben sollten, Nahrung zu gewähren oder die alten Traditionen ihres Dorfs aufzugeben, wandelte sich dies schlagartig mit ihrem Beitritt ins Militär. Dort erweist sich Sasha als eine gütige, mutige und humorvolle Person, die schlagartig mit jedem klarkommt, und wird zu einer guten Freundin von Connie Springer. Allerdings versucht sie, ihre Herkunft zu verheimlichen, indem sie ihren Dauper-Dialekt ablegt und anfängt, sehr hochgestochen zu sprechen. Sasha albert gerne herum und ist unzuverlässig. Dies macht sie zu einer unberechenbaren Person. Keith Shadis merkt an, dass man sie deswegen nicht für Operationen einsetzen kann.[2] Trotzdem gibt er ihr eine gute Note, weil ihre Wahrnehmung und Schnelligkeit ihn beeindrucken. Im Verlauf ihrer Ausbildung wächst Sasha über sich hinaus und ist schließlich - ironischerweise bei der Rückkehr in ihr Heimatdort - sogar bereit, ihr eigenes Leben zu opfern um ein kleines Mädchen zu retten.

Sashas markantestes Persönlichkeitsmerkmal ist ihre extreme Gier nach Essen und Nahrung, besonders nach Fleisch. Sie ist sogar bereit für diesen Genuss auch die Regeln zu brechen: So stiehlt sie einen Schinken aus dem Vorratslager oder isst während der Rekrutierung des Militärs eine gebackene Kartoffel. Letzteres Ereignis sorgt dafür, dass Sasha zu Beginn ihres Trainings von den anderen Rekruten den Spitznamen ,,Kartoffelfrau" (芋女 imo onna) bekommt.[3] Trotz ihrer Gier nach Nahrung ist Sasha bereit, mit ihren Freunden zu teilen - wie beispielsweise den gestohlenen Schinken. Andererseits kann Sasha selbst ihren Freunden gegenüber gewalttätig werden, wenn man ihr Essen vorenthält.

Der Drang nach Essen ist für Sasha so allgegenwärtig, dass sie sich selbst nach der Invasion von Marley und dem Massaker in Rebellio nur daran denkt, was es zuhause zu essen geben wird. Als Sasha von Gabi Braun erschossen wird und im Sterben liegt, sind ihre letzten Worte "Fleisch", womit ihr Leben mit den Worten enden, die es am meisten geprägt haben.

Handlung Bearbeiten

Vergangenheit Bearbeiten

Sasha stammt aus dem einsamen Dorf Dauper. Sie war schon immer sehr heißhungrig und eines Tages begann sie, die Wintervorräte zu verschlingen, obwohl ihr Vater sie davon abhalten wollte. Entkräftet und genervt ließ ihr Vater sie schließlich los, und erklärte ihr dass die Welt sich verändert, die Wälder kleiner werden und sie daher in Zukunft nicht mehr so viel Wild jagen könnten. Sasha behauptete dass dies die Schuld der Menschen von Außen seien, die ihr Wild jagen würden, aber ihr Vater erklärte ihr, dass diese keine andere Wahl hätten, da sie ihre Heimat verloren hatten. Sashas Vater überlegte auch, das Jägergewerbe abzugeben und stattdessen Pferde zu züchten, da die Regierung sie dafür bezahlen würde. Sasha aber war entrüstet, dass ihr Vater die alten Wege aufgeben wollte, nur um Fremde glücklich zu machen. Sie protestierte, aber ihr Vater behauptete dass es die Pflicht der Menschen sei, einander zu helfen, und dass sich Sasha dieser Pflicht nicht einfach entziehen könnte. Außerdem bezeichnete Sashas Vater diese Entscheidung als egoistisch und feige.[4]

Die 104. Trainingseinheit Bearbeiten

Nachdem im Jahr 850 der kolossale Titan und der gepanzerte Titan Shiganshina zu Fall gebracht haben, und dementsprechend das gesamte Territorium von Mauer Maria verloren ist, tritt Sasha dem Militär bei und wird der 104. Trainingseinheit zugeteilt. Dort wird ihnen neben der Kampfausbildung und dem Ausdauertraining auch alles beigebracht, was die Menschheit über die Titanen weiß.[5]

Sasha isst Kartoffel

Sasha isst eine Kartoffel

Am ersten Tag werden alle Rekruten vor dem Ausbilder Keith Shadis aufgereiht, der durch die Reihen marschiert um sich ein Bild seiner Truppe zu machen. Dabei geht er streng, einschüchternd und laut vor, um die Rekruten auf ihr hartes Training vorzubereiten. Während Shadis den Rekruten Connie Springer für dessen falschen Salut zurechtweist, fällt ihm plötzlich Sasha auf, die eine gebackene Kartoffel isst. Vollkommen perplext fragt Shadis Sasha, was genau sie da gerade macht und nachdem Sasha ihren Bissen verschluckt hat, stellt sie sich Shadis vor. Shadis fragt wütend nach der Kartoffel aber Sasha ist sich keines Fehlers bewusst und verrät aufrichtig, wo sie diese herhat. Shadis kann nicht verstehen, warum Sasha die Kartoffel gerade in diesem Moment essen würde, aber Sasha behauptet freundlich dass diese sonst kalt gewoden wäre. Sie bietet Shadis sogar die (kleinere) Hälfte ihrer Kartoffel an, woraufhin dieser ihr das Abendessen streicht und sie dazu noch bis zur Abenddämmerung Runden um das Trainingslager laufen lässt.

Während Sasha ihre Runden läuft, ruhen sich die anderen Rekruten aus und taufen Sasha in ihrer Abwesenheit mit dem Spitznamen "Kartoffelmädchen". Abends bricht Sasha schließlich völlig fertig zusammen. Ihre Mitrekrutin Krista Lenz bringt ihr etwas Wasser und Brot, auf das sich Sasha gierig stürzt. Nachdem sie das Brot fast verschlungen hat, nennt sie Krista träge und zufrieden eine Göttin. Als Ymir, eine weitere Rekrutin, dazustößt, schlingt Sasha den Rest ihres Brotes schnell herunter und sinkt satt auf Kristas Schoß zusammen. Ymir und Krista schleppen die schlafende Sasha daraufhin in ihr Bett.

Relativ schnell erkennt Ymir, dass Sasha ihren wahren Dialekt verbirgt und absichtlich hochgestochen spricht, um ihre Herkunft zu verschleiern. Auf eine etwas raue Weise lässt sie Sasha wissen, dass sie sie durchschaut hat und behauptet, dass Sasha sich vermutlich für die Art schämt, wie die Leute in ihrem Dorf reden. Ymir ermahnte Sasha, nicht für den Rest ihres Lebens eine Rolle zu spielen um andere zufriedenzustellen, sondern einfach sie selbst zu sein.[4]

Sasha will Brot

Sasha giert nach Mikasas Brot

Am nächsten Tag wird getestet, ob die Rekruten die 3D-Manöver-Ausrüstung verwenden können, was ein absolutes Muss für den Beitritt ins Militär ist. Sasha hat damit keine Probleme. Sie schaut aber beschämt zu, als Eren Jäger - ein Mitrekrut - daran scheitert.[6]

Abends sitzt Sasha mit Mikasa und Eren am Tisch, wobei sich letztere darüber Sorgen machen, dass Eren den Dienst quittieren muss, wenn er die 3D-Ausrüstung nicht unter Kontrolle bekommt. Nachdem Eren aufgestanden ist, fragt Sasha hoffnungsvoll ob Mikasa ihr Brot noch ist und ist enttäuscht, als diese es tatsächlich tut. Kurz darauf tauchen Ymir und Krista auf. Ymir will, dass Sasha für sie Dienste verrichtet, da sie Sasha ja zuvor geholfen hat aber Krista behauptet empört, dass dies nicht notwendig sei.[7]

Im Verlauf der nächsten drei Jahre wird die 104. Trainingseinheit ausgebildet. Zu dem Training gehört auch der Nahkampf, bei dem Sasha und Connie herumalbern, da sie glauben dies für den Kampf gegen Titanen nicht zu benötigen. Shadis weist sie daraufhin zurecht. Am Abend darauf essen die Rekruten in der Kantine zusammen. Dort kommt es zu einem Streit zwischen Eren und Jean Kirschstein, der in einer Prügelei endet. Als Shadis den Raum betritt und nach dem Grund des Lärms fragt, behauptet Mikasa schnell dass Sasha gefurzt hat. Verstört und genervt rät Shadis Sasha, sich unter Kontrolle zu bekommen und verlässt den Raum. Blamiert und entsetzt blickt die panische Sasha Mikasa an, die ihr zur Beruhigung Brot in den Mund stopft.[8]

Sasha Top Ten

Sasha beendet das Training als Mitglied der Top Ten

Als die Rekruten zum ersten Mal in einem Waldgebiet mit ihrer Manöver-Ausrüstung "Titanen" jagen sollen, die aus hölzernen Attrappen bestehen, verfolgt Sasha Connie und Jean und schneidet den Titanen auf, den die beiden sich eigentlich ausgesucht hatten. Während Connie sich beschwert, jubiliert Sasha. Nachdem die Übung beendet ist, behauptet Sasha amüsiert dass es keine Regel gibt die ihr verbietet, die Beute anderer zu jagen. Während die Rekruten sich über den wahren Kampf unterhalten, dem sie sich eines Tages stellen werden müssen, behauptet Sasha dass sie dann gerne in der Einheit von Marco Bott wäre, da sie in sein Können als Anführer vertraut und glaubt, dass sie so überleben wird.[9]

Sasha beendet das Training schließlich als neuntbeste Rekrutin und hat somit die Möglichkeit, der Militärpolizei beizutreten.

Der Kampf um Trost Bearbeiten

Kurz danach besprechen sich die Rekruten während ihrer Abschlussfeier, welcher Abteilung des Militärs sie sich anschließen wollen. Zusammen mit dem Rest der Truppe hört Sasha Erens flammender Rede zu, in der dieser behauptet, dass sie sich den Titanen stellen müssen und die Welt erobern müssen, um endlich frei zu sein.

Sasha stiehlt Schinken

Sasha hat einen Schinken gestohlen

Am nächsten Tag werden Sasha und einige weitere Rekruten für Wartungsarbeiten auf Mauer Rose im Trost-Bezirk eingeteilt und sollen am Abend dann ihe entgültige Entscheidung ihrer zukünftigen Zugehörigkeit treffen. Während Connie und Thomas Eren verraten, dass sie sich nach Erens Rede entschieden haben, dem Aufklärungstrupp beizutreten, unterbricht Sasha sie und verrät ihren überraschten und geschockten Freunden, dass sie einen Schinken aus der Vorratskammer der Offiziere gestohlen hat - ein großes Vergehen da Fleisch seit dem Fall von Maria rar geworden ist. Als Mina panisch ruft, wie selten Fleisch doch geworden ist, wimmelt Sasha sie ab und behauptet dass sie wieder Schweine und Kühe im Überfluss halten werden, wenn Mauer Maria erst zurückerobert ist. Amüsiert erklären sich die anderen bereit, das Fleisch mit Sasha zu teilen und es bildet sich eine Art Freundschaft zwischen der Gruppe. Der fröhliche Moment wird jäh unterbrochen, als der kolossale Titan direkt vor ihnen erscheint und das Tor von Trost eintritt.

Die Wucht der Titanentransformation schleudert die Rekruten von der Mauer, die sich aber mithilfe ihrer 3D-Manöver-Ausrüstung retten können. Samuel Linke-Jackson, der durch den Aufprall das Bewusstsein verloren hat, stürzt ohnmächtig gen Boden aber Sasha springt ihn hinterher und durchbohrt seinen Fuß mit einem der Haken ihrer Ausrüstung, während sie sich mit dem anderen an der Mauer festkrallt. Damit rettet sie Samuels Leben. Obwohl der kolossale Titan sofort wieder verschwindet, ist das Tor zerstört und die Titanen fallen in den Trost-Distrikt ein.[10] Dies führt dazu dass sämtliche verfügbaren Soldaten - selbst die Rekruten - bei der Evakuierung der Zivilisten helfen müssen.[11]

Sasha in Trost

Sasha und ihr Team schlagen sich durch Trost

Nachdem die Evakuierung erfolgreich überstanden ist, verfügt die Truppe aber nicht mehr über genügend Treibstoff für ihre 3D-Manöver-Ausrüstung, um die Mauern zu erklimmen. Somit sind sie mit den Titanen im mittlerweile verlassenen Trost-Distrikt gefangen und der einzige Ort an dem sie ihren Treibstoff aufladen könnten - das Hauptquartier - wird von Titanen umschwärmt. Sasha versucht den Leuten Mut zu machen und bittet Armin um Hilfe, alle sind aber so demoralisiert, dass sie gar nicht auf Sasha reagieren. Nach Mikasas Rückkehr spricht diese mit Armin und Sasha und alle anderen sind zutiefst geschockt, als Armin verrät dass Eren, Mina, Mylius, Thomas und Nac von den Titanen getötet wurden. Nachdem sie dies hört, hält Mikasa den anderen schließlich eine flammende Rede und überzeugt sie so, sich zum Hauptquartier durchzuschlagen.[12]

Sie erreichen schließlich das Hauptquartier, welches sie auch betreten können, da ein ungewöhnlicher Titan auf ihrer Seite zu sein scheint und gegen andere Titanen kämpft.[13] Um das Kellergewölbe von den kleineren Titanen zu säubern, lassen sich die Rekruten mit Gewehren vom Fahrstuhl ins Gewölbe heruntertragen, wo sie das Feuer auf die Titanen eröffnen um diese zu blenden. Gleichzeitig lassen sich weitere Rekruten von oben auf die Titanen herabstürzen, um ihnen den letzten Schlag zu verpassen. Eine dieser Rekrutinnen ist Sasha, die ihr Ziel aber verfehlt. Der Titan dreht sich um und will sich auf die panische Sasha stürzen, die aber gerade noch rechtzeitig aus dem Weg springt. Mikasa tötet den Titanen und rettet Sasha das Leben, woraufhin sich diese überschwänglich bei Mikasa bedankt. Während alle ihr Gas und ihre Klingen aufladen, schämt sich Sasha für ihr Versagen und fragt sich, wie sie den anderen noch in die Augen sehen kann. Connie beruhigt sich genervt und das Team beginnt den Aufbruch.[14]

Sasha verärgert Titanen

Sasha wird fast von dem Titanen getötet

Nachdem erkannt wurde, dass es sich bei dem Titanen, der ihnen geholfen hat, um keinen andern als den für tot gehaltenen Eren Jäger handelt, wird dies nach anfänglichem Zögern vom Militär ausgenutzt, um Trost zurückzuerobern und das Loch in der Mauer mit einem Felsbrocken zu schließen. Während dieser Plan ausgeheckt wird, sitzt Sasha mit ihrer Trainingseinheit zusammen und beschwert sich über ihren Hunger - sie fragt sogar, ob sie deswegen als "im Kampf verwundet" klassifiziert werden kann.[15]

Nachdem Eren und seine Begleiter ausgezogen sind, um das Loch zu stopfen, zieht sich der Rest der Soldaten - einschließlich Sasha - in einen entlegenen Bereich von Trost zurück, um die Titanen dorthinzulocken und Eren dadurch den Weg freizumachen. Der Plan geht auf und nach der Rückkehr des Aufklärungstrupps wird das Loch geschlossen und die übrigen Titanen in Trost werden vernichtet.[16][17][18]

Nachdem die Aufräumarbeiten begonnen haben, müssen auch die Rekruten mithelfen. Sashas Team findet dabei einen Haufen unverdauter Menschen, was Sasha sehr schockt und ihr zusetzt. Die Rekruten schauen später traurig zu, wie die Toten verbrannt werden. Unter ihnen ist auch Marco, von dem keiner genau weiß, wie er eigentlich gestorben ist. Während die Leichen brennen, verrät Jean Sasha, Connie, Reiner Braun, Annie Leonhardt und Berthold Fubar, dass er sich entschieden hat dem Aufklärungstrupp beizutreten.[9]

Der weibliche Titan Bearbeiten

Nachdem zwei Titanen, die während der Rückeroberung von Trost gefangen wurden, getötet wurden, müssen sich alle Rekruten einer Untersuchung unterziehen. Auch ihre 3D-Manöver-Ausrüstung wird untersucht. Sasha kann glaubhaft erklären, dass sie ihre Ausrüstung zum letzten Mal vor 6 Tagen verwendet hat, was die Untersuchung auch bestätigt.

Sasha im Aufklärungstrupp

Sasha tritt dem Aufklärungstrupp bei

Schließlich ist der Moment gekommen, an dem sich die Rekruten für eine der drei Fraktionen des Militärs entscheiden müssen. Kurz vorher fragt Sasha Jean, warum genau er sich nun doch entschieden hat, dem Aufklärungstrupp beizutreten. Jean behauptet, dass es ihre Pflicht als talentierte Soldaten ist, da die Menschheit sonst nie von den Titanen befreit werden wird. Diese Rede führt dazu, dass sich schließlich neben Eren, der sich seinen Titanenfähigkeiten schon seit einigen Tagen in Obhut des Aufklärungstrupps befindet, und Armin und Mikasa, die dies von vorneherein vorhatten, auch Jean, Connie, Krista, Ymir, Berthold und Reiner dem Aufklärungstrupp anschließen.

Dennoch erstarrt Sasha vor Furcht, da ihre Entscheidung bedeutet dass sie sich in Zukunft erneut Titanen stellen werden muss, und weint als sie als neues Mitglied des Aufklärungstrupps den Salut ausführt.[19] Im Lager des Aufklärungstrupps angekommen treffen die neuen Rekruten auf Eren, der überrascht ist, dass sie sich alle für den Aufklärungstrupp entschieden haben. Im Zuge des folgenden Monats werden die neuen Mitglieder des Aufklärungstrupps nun für das Zurechtkommen in Titanen-Territorium gedrillt.[20]

Einen Monat später beginnt für die neuen Rekruten die erste Mission außerhalb der Mauern. Schon direkt vor Trost werden sie von einigen Titanen angegriffen und ihr Gruppenleiter ruft Sasha zu, sich zusammenzureißen und in die Kameraden zu vertrauen, die gerade gegen die Titanen kämpfen.[19] Sasha reitet weiter, dennoch stürzt sich ein weiterer Titan auf sie, woraufhin sie panisch weiterreitet. Erfahrenere Soldaten retten Sasha, indem sie den Titanen ablenken, und Sasha kann zu ihrem Teamleiter zurückkehren.[21] Sie erreichen schließlich einen Wald von Riesenbäumen, wo sie sich mit anderen Teams zusammentun. Während die erfahreneren Veteranen, angeführt von Kommandant Erwin, in den Wald hineinreiten, erklimmt der Rest der Gruppe die Bäume, um die Titanen beschäftigt zu halten und zu verhindern, dass die Titanen den Wald betreten. Der Sinn dahinter wird ihnen aber nicht erklärt.[22]

Sasha wird fast von einem Titanen gefressen

Sasha wird fast von einem Titanen gefressen

Tatsächlich dient der Plan dazu, den weiblichen Titanen, der Erens Team verfolgt, im Wald zu packen. Dies gelingt auch, nachdem er festgesetzt ist, schreit der Titan aber laut und lockt somit die normalen Titanen in den Wald, die Sasha und die anderen Soldaten bisher erfolgreich abgelenkt haben. Als Sasha den Schrei hört, verrät sie Mikasa verängstigt, dass dieser Schrei sie an ein in die Enge gedrängtes Tier erinnert und dass Mikasa deswegen extrem vorsichtig sein soll. Nachdem der weibliche Titan durch das Angreifen der kleineren Titanen entkommen ist, zieht sich der Aufklärungstrupp nach Karanese zurück. Allerdings sind sie alle sehr demotiviert und haben dutzende ihrer Leute verloren.[23]

Aufprall der Titanen Bearbeiten

Nachdem der weibliche Titan als Annie Leonhardt enttarnt wurde und diese in einem verlustreichen Kampf in Stohess besiegt wurde und von der Militärpolizei gefangen wurde, werden alle ehemaligen Mitglieder der 104. Trainingseinheit - ausgenommen Eren, Mikasa, Armin und Jean - in ein verlassenes Anwesen auf dem Land gebracht und dort unter Beaufsichtigung von Mike Zakarius und seinem Team bestellt. Da Annie ein ehemaliges Mitglied der 104. Einheit war, wird nämlich befürchtet dass sich weitere Titanen - womöglich sogar der kolossale oder der gepanzerte Titan - unter den Rekruten befinden.

Sasha hört Titanen

Sasha hört die Titanen

Die Rekruten, die über Annies Identität als weiblicher Titan nicht aufgeklärt wurden, und die nicht wissen warum sie sich unter Bewachung befinden, langweilen sich aber schnell zu Tode. Geistesabwesend verrät Sasha Connie, dass ihr Dorf nicht weit entfernt ist. Connie verrät, dass sein Dorf ebenfalls in der Nähe liegt. Gelangweilt spekulieren die Rekruten, warum sie in dem Anwesen warten müssen, bis Sasha, die den Kopf auf die Tischplatte legt, plötzlich die Schritte mehrerer Titanen hört. Die anderen glauben ihr nicht, aber als Mike und sein Team die Titanen am Horizont erkennen, erkennen sie geschockt dass Mauer Rose gefallen sein muss.

Mike kommt zum Entschluss dass sich keine weiteren Titanenwandler unter den Mitgliedern der 104. Einheit befinden, da diese die Mauer nicht hätten zerstören können, und schickt die Rekruten auf Pferden - jedoch ohne Ausrüstung - los, um die Bewohner der Dörfer in der Nähe zu warnen.[24] Während die Gruppe losreitet, fragt Mike ob sich aus der Gruppe der Rekruten in der Gegend auskennt. Sasha nennt sich selbst und erwähnt auch Connie.[25] Die Rekruten teilen sich daraufhin in verschiedene Gruppen auf und Sasha reitet mit dem Nord-Team mit, von dem sie sich schließlich abspaltet um ihr Dorf zu warnen. Fünf Stunden später ist Sasha in der Nähe von Dauper angekommen und reitet alleine los, um in ihrem Heimatdorf nach dem Rechten zu sehen. Während sie den Pfad entlangreitet, fallen ihr Titanenfußspuren auf, die direkt nach Dauper führen.

Sasha rettet Mädchen

Sasha rettet Kaya

Zudem sieht sie ein neues Dorf in der Nähe und erkennt, dass sie nicht nach Hause kann, bevor sie die Bewohner des Dorfs vor dem Titanen gewarnt hat. Sasha findet das Dorf so gut wie verlassen vor. In einer der Hütte befindet sich aber ein kleinerer Titan, der gerade eine schwer verletzte Bewohnerin frisst. Die Tochter der Frau, Kaya, ist zu traumatisiert, um sich überhaupt zu bewegen, und sitzt daher stumm daneben. Als Sasha dies sieht, hebt sie eine Holzfälleraxt auf und rammt sie dem Titanen in den Nacken. Dies beeindruckt ihn jedoch wenig und er frisst einfach weiter, daher packt Sasha Kaya und flieht mit ihr aus dem Haus. Da ihr Pferd durchgegangen ist, muss Sasha Kaya zu Fuß mitnehmen, aber sie erkennt dass der Titan sie verfolgt.

Sasha trifft Vater

Sasha trifft ihren Vater wieder

Daher befiehlt Sasha Kaya, weiter den Pfad entlangzurennen während sie sich dem Titanen mit einem Bogen entgegenstellt, den sie aus dem Dorf mitgenommen hat. Der erste Pfeil trifft den Titanen in den Hals, aber Sasha erkennt dass sie wenigstens dessen Augen treffen muss, um ihn aufzuhalten. Der nächste Schuss trifft ein Auge des Titanen und da sie es nicht riskieren kann, mit ihrem letzten Pfeil zu verfehlen, springt Sasha dem Titanen in die Arme und rammt ihm den Pfeil in das andere Auge. Sie kann sich aus dem Griff des Titanen freireißen und ergreift die Flucht.

Während sie rennt hört sie Pferde in der Nähe und eine Gruppe Reiter stoßen zu ihr auf. Der Anführer der Gruppe ist Sashas Vater, der Dauper scheinbar evakuiert hat und auch Kaya aufgegriffen hat. Ihr Vater gibt Sasha ein Pferd und während sie reiten verrät er, dass er die Bevölkerung der nahen Dörfer mit Pferden versorgt hat und daher - wie in der Vergangenheit angekündigt - überlebt hat, da die Menschen zusammengearbeitet haben. Sashas Vater ist überrascht, dass Sasha den Titanen bekämpft hat um das Kind zu retten und behauptet, dass er stolz auf sie ist.[4] Kaya wird später von der Braus-Familie adoptiert.[26]

Der Aufstand Bearbeiten

Nachdem Berthold und Reiner als der kolossale und der gepanzerte Titan enttarnt wurden und geflohen sind, werden Eren und die anderen Mitglieder der 104. Einheit in ein entlegenes Grundstück im Wald gebracht, da die Militärpolizei sich für Eren zu interessieren scheint. Dies hält Eren fern von der Militärpolizei und erlaubt ihm zudem, die Grenzen und Fähigkeiten seiner Titanenform zu testen. Während sie Vorräte von ihrem Karren laden, händigt Jean Sasha eine Kiste voller Kartoffeln aus, wobei er auf den Vorfall an ihrem ersten Trainingstag anspielt. Sasha tut beschämt, als hätte sie dies schon vergessen, aber Jean behauptet dass sie so ziemlich jeder aus dem Team daran erinnern werden kann. Jean warnt Sasha auch davor, Essen zu stehlen, da Nahrung in letzter Zeit teuer geworden ist.

Sasha stiehlt Brot

Sasha wird als Brotdiebin entlarvt

Während alle in der Hütte arbeiten und die Ankunft von Captain Levi vorbereiten, lässt Sasha dann aber doch ein Stück Brot in ihre Tasche gleiten. Armin sieht es und stellt sie zur Rede.[27] Schließlich taucht Levi auf und alle setzen sich zur ersten Teambesprechung zusammen - Levi ist der Teamleiter der neuen Spezialeinheit, der nun Sasha, Connie, Jean, Historia, Armin, Mikasa und Eren angehören. Ihr Hauptziel ist es, das Loch in Mauer Maria im Shiganshina-Distrikt zu stopfen, damit die Menschheit ihr Territorium zurückerobern kann. Hanji, die mit ihrem Team ebenfalls anwesend ist, warn sie aber, dass sie sich ruhig verhalten müssen, da die Militärpolizei Jagd auf Eren und Historia macht und dabei scheinbar auch vor Mord und Folter nicht zurückschreckt.

Im Lauf der nächsten Tage beginnen daher heimlich die Experimente mit Eren, während einige Mitglieder des Teams, Sasha eingeschlossen, Wache halten um Eindringlinge finden zu können. Historia verrät ihnen außerdem die Geschichte ihrer Vergangenheit.[28] Einige Tage später wird das Team in einem Brief von Kommandant Erwin gewarnt, dass sie die Hütte sofort verlassen müssen. Damit entgehen sie nur knapp einem Angriff der Ersten Brigade der Militärpolizei, die die Hütte kurz darauf stürmen. Sie machen sich auf den Weg nach Trost, wo - genau nach Plan - Armin und Jean, verkleidet als Krista und Eren, von unbekannten Männern entführt werden.

Sasha rettet Mikasa

Sasha rettet Mikasa

Levi und sein Team verfolgen die Entführer, um Informationen über die Pläne des Feinds zu erhalten.[29] Sie stürmen die Lagerhalle, in der Armin und Jean gefangen gehalten werden undf Sasha gibt ihnen dabei von einer erhöhten Position Feuerschutz. Als Mikasa einen der Entführer zu Boden wirft und dieser eine Waffe zieht, entwaffnet Sasha ihn mit einem gezielten Pfeilschuss. Jean ruft ihr daraufhin zu, dass sie Mikasa hätte treffen können, aber Sasha gibt zurück dass es Mikasas Fehler war, weil sie unachtsam war. Kurz darauf bespricht Levi sich mit dem Anführer der Entführer und schließt sich mit ihm zusammen, während Sasha, Mikasa und Connie zuschauen. Sie sind geschockt als Levi vorschlägt, eine Falle für die Militärpolizei zu stellen indem sie Eren und Historia ausliefern. Levi fordert aber im Gegenzug einige Gefallen, einschließlich Luxusgüter wie Fleisch - was besonders Sasha gefällt.[30]

Während Levi und Hanji den gefangenen Militärpolizisten Djel Sannes foltern, sitzen die anderen Mitglieder des Teams zusammen und sprechen demoralisiert darüber, dass sie mit solchen Taten ihre Menschlichkeit verlieren.[31] Es wird schließlich beschlossen, dass der Aufklärungstrupp die korrupte Regierung stürzen wird und Historia Reiss, die Bastard-Tochter von König Rod Reiss, zur Monarchin ernennen wird. Alle sind ziemlich mitgenommen als sie erkennen, was das bedeutet.[32] Gleichzeitig ermordet die von Kenny Ackermann angeführte Militärpolizei Dimo Reeves und schiebt den Mord dem Aufklärungstrupp in die Schuhe, woraufhin diese nun polizeilich gesucht werden.[33] Bei dem Versuch, die mitterweile wirklich entführten Eren und Historia zu befreien, während diese in einer Kutsche durch die Stadt gebracht werden, wird der Aufklärungstrupp von Kenny und seinen Männern attackiert und sie müssen die Verfolgung aufgeben und fliehen. Dabei sind sie gezwungen, einige Mitglieder von Kennys Team zu töten, was sie in den Augen der Bevölkerung noch schuldiger darstehen lässt.[34] Nachdem die Flucht gelungen ist, näht Sasha Levis Wunden. Danach hält sie außerhalb der Hütte, in der die Gruppe Zuflucht gesucht hat, Wache.

Team wartet ab

Das Team wartet ab

Team Levi beschließt letztendlich, das Hauptquartier von Kennys Brigade zu attackieren. Nachts schleichen sie sich an das Gebäude an und stürmen es.[35] Vom Dach des Gebäudes aus feuert Sasha mit Jean auf die Soldaten. Nachdem sie die Menschen darin so verletzt haben, dass sie sie nicht verfolgen können, und Eren und Historia nicht im Hauptquartier gefunden haben, zieht die Gruppe sich mit einem Gefangenen zurück. Von diesem erfahren sie, dass Kenny Eren und Historia in eine geheime, unterirdische Reiss-Kapelle gebracht hat. Plötzlich wittert Sasha jemanden in der Nähe und warnt ihr Team.[36] Sie bereiten sich auf einen Kampf vor, es stellt sich aber heraus dass die Person Hanji ist, welche die Unschuld des Teams beweisen konnte und zusammen mit Erwin die Regierung gestürzt hat. Trotzdem gilt es immer noch, Kenny und Rod Reiss aufzuhalten und Eren und Historia zu retten.[37]

Auf dem Weg in die unterirdische Höhle warnt Levi sein Team, dass Kenny Ackermann das größte Problem für sie darstellen wird. Sasha merkt an, dass sie ihn nicht besiegen können aber die anderen erinnern sie daran, dass sie keine Zeit haben um auf Verstärkung zu warten.[38] Sie erreichen schließlich die Höhle, sind sich aber bewusst dass Kennys Team sie am anderen Ende der Treppe erwarten wird. Um dem Team zuvorzukommen rollen sie Fässer die Treppe herunter, an die Benzinkanister und Rauchgranaten gebunden sind. Während der Rauch sich in der Höhle verbreitet und das Team den Raum stürmt, feuert Sasha einen Brandpfeil auf die Kanister und sprengt sie damit in die Luft. Zusammen mit Armin gibt sie ihrem Team somit Deckung und Schutz, während der Rest gegen Kennys Soldaten kämpft. Als eine feindliche Soldatin versucht, Connie zu töten, schießt Sasha ihr einen Pfeil in die Brust.[39]

Sasha gibt Deckung

Sasha gibt ihrem Team Deckung

Nachdem der Aufklärungstrupp Kennys Team besiegt hat, versuchen sie Eren, Kenny, Rod und Historia in der Höhle zu finden. Stattdessen bezeugen sie einen Titanentransformation, durch die die Höhle einzustürzen beginnt.[40] Bei dem Titanen handelt es sich um Rod Reiss, der durch die inkorrekte Einnahme des Titanenserums zu einem 120 Meter großem, abnormalen Titanen wird. Durch die extreme Hitze, die der Titanenkörper freisetzt, werden die Mitglieder des Aufklärungstrupp an den äußersten Rand der Höhle getrieben, wo Eren schließlich seine neu gewonnene Verhärtungskraft nutzt um seine Freunde zu retten und sie in einem kokonartigen Titanengestein-Gebilde einschließt.[41]

Als Eren wieder zu sich kommt ist Sasha glücklich, ihn zu sehen. Sie dankt ihm weinend dafür, dass er die Leben seiner Freunde gerettet hat und verrät, dass sie schon dachte, sterben zu müssen. Nachdem der Aufklärungstrupp sich aus der zusammengestürzten Höhle befreien kann, reiten sie zum Orvudd-Distrikt, da der abnormale Riesentitan durch die Menschenmassen dort angezogen wird. Auf den Mauern bereitet sich Levis Team nun für die Ankunft des Titanen vor. Während sie auf der Mauer warten, fragt Mikasa Sasha ob alles in Ordnung ist, da sie kaum gegessen hat. Sasha antwortet, dass sie nicht hungrig ist.[42]

Team wartet

Das Team erwartet Rods Ankunft

Als Rod schließlich in Sichtweite ist, begießen sie sich die Teammitglieder mit Wasser, um die Hitze zu überstehen die der Titan ausstößt. Zudem haben sie ein Bündel aus einigen explosiven Fässern vorbereitet, die Rod aufhalten sollen. Während Rod sich die Mauern hochstemmt rammt Eren in seiner Titanenform ihm das Sprengstoffbündel ins Maul. Daraufhin explodiert der Kopf des Titanen und Fleischfetzen fliegen durch die Luft. Die Mitglieder des Teams springen nun mit ihrer Manöver-Ausrüstung ebenfalls in die Luft um das Fleischstück zu zerstören, was einst der Nacken des Titanen war, da Rod sonst einfach regenerieren würde. Historia kann das richtige Stück erwischen und beendet somit das Leben ihres Vaters.[43]

Waisenhauskinder ärgern Mikasa, Connie und Sasha

Die Kinder im Waisenhaus ärgern Sasha und Connie

Nachdem Historia zur Königin gekrönt wurde, kehrt wieder Frieden ein. Im folgenden Monat lässt Historia ein Waisenhaus auf dem Land errichten, in dem sie sich selbst um die Kinder kümmert. Auch die Mitglieder des Aufklärungstrupps helfen ihr dabei. Einige Kinder ziehen Sasha an den Haaren, während sie Kisten schleppt. Durch seine neue Fähigkeit kann Eren dem Militär dabei helfen, eine Art Titanen-Guillotine herszustellen, mit der die Titanen im Inneren von Mauer Maria erheblich dezimiert werden können. Daher beschließt der Aufklärungstrupp, die Situation zu nutzen und endlich nach Shiganshina zu reisen, um dort das Loch in Mauer Maria zu stopfen.

Während eines Essens mit seinen Freunden erinnert sich Eren an eine Erinnerung, die er von seinem Vater geerbt hat. Diese betrifft Keith Shadis, den ehemaligen Ausbilder der 104. Trainingseinheit, und daher will Eren diesen besuchen.[44]

Wiedertreffen in ShiganshinaBearbeiten

Sasha ist eine derjenigen, die Eren begleiten. Da sie immer noch so sehr von Shadis eingeschüchtert ist, traut Sasha sich nicht ihm zu nähern und bleibt während des Gesprächs mit dem Rücken zur Wand stehen. Shadis erkennt amüsiert, warum Sasha zurückbleibt, spricht es aber nicht weiter an.[45]

Sasha will Schinken

Sasha will den Schinken essen

Am Abend vor dem Beginn der Mission, Shiganshina zurückzuerobern, wird ein Fest gegeben um den Aufklärungstrupp würdig zu verabschieden. Dabei wird sogar Fleisch aufgetischt, was Sasha zuerst gar nicht fassen kann. Sie stürzt sich sofort auf einen ganzen Schinken, Jean und Connie versuchen aber verzweifelt, sie davon abzuhalten, ihn komplett alleine zu verschlingen. Da Sasha sich lebhaft wehrt und dabei sogar dem neuen Rekruten Marlo Freudenberg ins Gesicht schlägt ist Connie gezwungen, Sasha bewusstlos zu würgen. Dies führt dazu, dass Sasha den Rest des Festmahls gefesselt am Rand der Halle verbringt, wo sie nur verzweifelt zuschauen kann, wie die anderen das Fleisch essen. Am nächsten Morgen zieht der gesamte Aufklärungstrupp los, um sich auf den Weg nach Shiganshina zu machen. Dabei werden sie unter stürmischem Applaus von der Bevölkerung verabschiedet. Während die meisten Soldaten stoisch bleiben, rufen und winken Sasha, Connie und Jean begeistert zurück und selbst Kommandant Erwin lässt sich mitreißen.[46]

Reiner ist tot

Connie und Sasha betrauern Reiners vermeindlichen Tod

Die Gruppe erreicht Shiganshiana ohne Probleme, lassen ab diesem Moment aber Vorsicht walten, da sie davon ausgehen dass irgendwo Berthold und Reiner auf der Lauer liegen. Um diese in die Irre zu führen tragen alle Mitglieder des Aufklärungstrupps ihre Kapuzen, damit Berthold und Reiner Eren nicht direkt identifizieren können.[47] Es gelingt Eren tatsächlich problemlos, das äußere Tor zu versiegeln. Dann aber schnappt die Falle des Feindes zu. Während sich Reiner in Shiganshina in den gepanzerten Titanen verwandelt, schleudert der Tiertitan einen Felsbrocken auf das innere Tor von Shiganshina und versperrt dem Aufklärungstrupp somit den Rückweg.[48]

Während Erens Titan sich einen Kampf mit dem gepanzerten Titanen liefert, umkreisen die Soldaten des Aufklärungstrupps ihn. Durch den Einsatz von Sprengstoffharpunen können sie die Panzerung des Titanen durchbrechen und ihm schaden. Obwohl Sasha und Connie zuerst zögern, da es ihnen schwerfällt gegen ihren alten Kameraden zu kämpfen, befiehlt Jean ihnen sich zusammenzureißen und mit geballter Kraft können sie den Titanen niederstrecken. Obwohl die meisen Soldaten jubeln, weinen Sasha und Connie als sie Reiners vermeindliche Leiche sehen.[49]

Koloss in Shiganshina

Nur wenige überleben die Ankunft des kolossalen Titanen

Nachdem der kolossale Titan sich mit einer verheerenden Explosion mitten in Shiganshina transformiert, wird fast der vollständige Aufklärungstrupp in Shiganshina dadurch ausgelöscht. Neben Levis Team, das sich außerhalb von Shiganshina um den Tiertitanen kümmert, sind in Shiganshina nur noch Sasha, Eren, Mikasa, Armin, Jean, Connie und Hanji am Leben.[50] Während Eren und Armin sich dem kolossalen Titanen stellen, sieht sich der Rest der Gruppe von dem wiedererstarkten gepanzerten Titanen konfrontiert. Dieser lässt sich diesmal aber nicht so einfach von den Donnerspeeren treffen und versucht, seine Angreifer mit einem mächtigen Schlag von den Dächern zu wischen. Dabei wird Sasha von Trümmern getroffen und stürzt blutend zu Boden. Connie fängt sie noch in der Luft und bringt die ohnmächtige Sasha in Sicherheit. Der gepanzerte Titan wird daraufhin von Mikasa und Hanji niedergestreckt.[51]

Nachdem der Kampf gewonnen ist (Zeke und Reiner sind entkommen; Berthold wurde getötet), wird die verwundete Sasha auf die Mauer gebracht. Sie liegt neben Armin, der wegen seiner schweren Verletzungen in einen Titanen transformiert wurde und der nachdem er Berthold gefressen hat nun der Träger des kolossalen Titanen ist. Während ihre verbliebenen sieben Teamkameraden darüber sprechen, was nun zu tun ist, kommt Sasha schließlich zu sich und murmelt benommen, dass sie gefälligst still sein sollen.[52] Eren, Mikasa, Hanji und Levi begeben sich schließlich in den Keller der Familie Jäger, wo sie aus den Aufzeichnungen von Grisha Jäger erfahren, dass die Menschheit außerhalb der Mauern noch lebt, und sich die Bewohner von Paradis gewissermaßen in einem Belagerungskrieg mit der Nation Marley befinden - auch wenn sie davon gar nichts wussten. Dieses Wissen wird nach der Rückkehr der neun Überlebenden veröffentlicht. Die Überlebenden werden später in einer Zeremonie für ihre Verdienste mit einer Medaille ausgezeichnet, die ihnen Königin Historia überreicht.[53]

Ein Jahr später ist Paradis so gut wie titanenfrei und der Aufklärungstrupp reitet in einer weiteren Mission aus. Ihr Plan ist es, das bisher von den Titanen beherrschte Territorium zu erkunden und die Grenze ihrer Insel - den Ozean - zu erreichen. Als sie ihn erreichen, planschen die Mitglieder wie kleine Kinder vergnügt im seichten Wasser herum. Sasha und Connie spritzen sich dabei gegenseitig nass und beziehen schließlich auch Jean mit ein.

Marley Bearbeiten

In den Wochen nach ihrer Ankunft am Ozean schickt Marley einige Kriegsschiffe los, um die Küste von Paradis zu patroullieren. Eins dieser Schiffe wird aber vom Aufklärungstrupp abgefangen. Während Eren das Schiff in Titanenform aus dem Wasser hievt und auf den Strand wirft, und Hanji die Soldaten von einer Klippe aus begrüßt, liefern Sasha und ihre Freunde Hanji Feuerschutz. Es kommt aber zu keinem Kampf, da einige der Soldaten auf dem Schiff in Wahrheit Boten sind, die von Zeke Jäger geschickt wurden um einen Pakt vorzuschlagen.

Sasha isst Hummer

Sasha verschlingt den Hummer

Schnell wird ein Camp für die neuen Gefangenen errichtet, und während Hanji und Levi mit den Anführern der Soldaten, Yelena und Onyankopon, sprechen, beobachten Sasha und die anderen das Camp von oben aus. Während sich die meisten über die Ereignisse unterhalten, schläft Sasha einfach ein und wird von Mikasa aufgeweckt. Schließlich erklärt sich Paradis bereit, mit den Marley-Soldaten zusammenzuarbeiten, woraufhin die Soldaten ihnen wesentliche technische und gesellschaftliche Neuerungen beibringen, die sie für ihre Existenz in der modernen Welt benötigen. Unter anderem bringen sie ihnen bei, wie man Meeresfrüchte zubereitet und als ein Büffet angerichtet ist, bleiben die meisten zuerst skeptisch. Sasha hingegen stürzt sich sofort auf einen Hummer, verschlingt ihn und preist den Koch danach weinend als Genie.[54]

Während Paradis auf eine Antwort von Hizuru bezüglich eines diplomatischen Bündnisses wartet, arbeitet der Aufklärungstrupp an dem Fortschritt in Paradis und Sasha, Eren, Mikasa, Armin, Jean und Connie werden eingespannt und müssen Schienen für den zukünftigen Zugverkehr verlegen. Nachdem sie damit fertig sind, reisen sie per Zug zurück und während der Fahrt bespricht Eren, dass er bald einen Nachfolger für seinen Titanen wählen muss. Alle seiner Freunde bieten sich nacheinander dafür an, werden aber von einem anderen Mitglied der Gruppe abgelehnt. Als Connie sich anbietet, behauptet Sasha, dass er viel zu blöd für diese Rolle ist und bietet sich selbst an, obwohl sie den Titanen eigentlich gar nicht erben will. Connie gibt zurück, dass Sasha doch selbst zu blöd für die Rolle ist und die beiden necken sich, bis sie sich durch ihre Aussagen gegenseitig verwirren.[55]

Sasha verschont Gabi

Sasha verschont Gabi

Ungefähr ein Jahr später erhält der Aufklärungstrupp einen Brief von Eren. Dieser ist in Marley untergetaucht und will einen Präventivschlag starten und Paradis mehr Zeit zu erkaufen. Der Aufklärungstrupp ist somit gezwungen, Eren zurückzuholen und entwickeln einen Plan um Marley zu attackieren.[54] Somit wird der Aufklärungstrupp durch Erens Aktionen gezwungen, sich bei seinem Angriff auf Rebellio - einer Stadt in Marley - zu beteiligen um ihren wichtigen Titanen nicht zu verlieren. Währenddessen treffen sich in Marley gerade Vertreter diverser Nationen, die von dem charismatischen Willy Tybur eingeladen wurden, sich an dessen Kriegserklärung an Paradis zu beteiligen. Direkt nachdem die Kriegserklärung ausgesprochen wurde, verwandelt sich Eren in seinen Titanen, ermordet Tybur und beginnt ein Massaker.[56]

Kurz darauf trifft auch der Angriff des Aufklärungstrupps ein. Mit neuer Ausrüstung, die für den Kampf gegen Menschen angepasst ist, attackieren die Soldaten Marley und können, da sie die Überraschung auf ihrer Seite haben und Marley auf einen Kampf gegen solche Soldaten nicht vorbereitet ist, erheblichen Schaden anrichten. Während des Kampfs wird Sasha zusammen mit Connie auf einem Dach abgesetzt. Mit einem Scharfschützengewehr beschießt sie die Soldaten, die versuchen das Plaza, auf dem Eren kämpft, zu erreichen. Sasha erschießt dabei persönlich die beiden Torwächter des Rebellio-Ghettos. Als sie ein junges Mädchen, Gabi Braun, auf der Straße sieht, legt sie zwar zuerst an, bringt es dann aber doch nicht übers Herz das Mädchen zu erschießen. Stattdessen wendet sie sich Connie zu, der ihr berichtet dass die Straße erfolgreich gesperrt wurde und Marley über diesen Weg keine Verstärkung zu erwarten hat. Er will zu den anderen aufschließen, Sasha erinnert ihn aber daran dass sie zuerst noch Lichter anbringen müssen, die ihrem Flucht-Zeppelin später die Richtung weisen sollen.

Connie froh

Connie ist froh, dass seine Freunde noch leben

Kurz darauf treffen sich Sasha und Connie mit Jean und weiteren Soldaten, die Erens und Mikasas Kampf mit dem Warhammer Titanen beobachten. Sie sehen geschockt dass der Jaw Titan Eren aus dem Hinterhalt angreift, dieser wird aber von Levi gerettet, der den Kiefer des Titanen aufschlitzt. Kurz darauf erscheint der Tiertitan, der die Titanen Marleys in den Kampf führt, und Levi führt seinen Aufklärungstrupp in den Angriff auf die Titanen.[57] Während des Kampfs attackiert Sasha den Karrentitan, indem sie die Schützen der Panzervorrichtung auf dem Rücken des Titanen ins Visier nimmt. Es gelingt Sasha, einen der Schützen zielgenau durch das kleine Fenster in der Kapsel zu erschießen. Kurz darauf wird der gesamte Karrentitan unter Donnerspeerfeuer zerfetzt.[58]

Nachdem der Fluchtzeppelin auftaucht, beginnen die Soldaten, sich mit ihrer 3D-Manöver-Ausrüstung zu diesem hochzuschwingen. Sasha und Connie erreichen die Kapsel und ziehen kurz darauf auch Jean hinein. Sie sind glücklich, einander zu sehen, und als Jean verrät dass sie insgesamt nur sechs Soldaten verloren haben, umarmt Connie beide überglücklich und behauptet, dass die beiden für ihn wichtig sind und dass es ihm viel bedeutet, dass sie beide überlebt haben.

Sashas Tod

Sasha stirbt

Sasha nimmt dies gerührt zur Kenntnis und tätschelt seinen Arm. Allerdings kann sich Gabi Braun, die Sasha zuvor verschont hat, die 3D-Manöver-Ausrüstung einer der gefallenen Paradis-Soldaten nutzen um sich an Bord des Zeppelins zu schwingen. Sie rollt in die Kapsel und feuert mitten in die Menge der Paradis-Soldaten. Gabis Kugel trifft Sasha mitten in die Brust, woraufhin diese regungslos zu Boden stürzt. Sofort versuchen der verzweifelte Jean und Connie, die Blutung zu stillen, und rufen Sasha zu dass diese bis Paradis aushalten muss.

Gabi und ihr Begleiter Falco werden in das Führerhaus des Luftschiffs gebracht, wo sich die Anführer des Militärs beraten. Als Jean düster verrät, dass Sasha Gabis Angriff wohl nicht überleben wird, eilen die geschockten Mikasa und Armin sofort zu Sashas Seite. Kurz darauf tritt der tränenüberströmte Connie in den Raum und berichtet, dass Sasha gestorben ist. Geschockt fragt Eren, was Sashas letzte Worte waren, und als Connie ihm berichtet dass es "Fleisch" war, sinkt Eren - der sich an den Tag erinnert fühlt, an dem Sasha den Schinken gestohlen hat - ebenfalls trauernd zusammen. Sasha stellt somit den achten Todesfall der Invasion auf Paradis' Seite dar.[59] Nach der Ankunft auf Paradis werden die Toten aus dem Luftschiff getragen und begraben. Nach dem Begräbnis lehnt Mikasa traurig an Sashas Grab und denkt über die Ereignisse nach.[54]

FähigkeitenBearbeiten

In der Abschlusszeremonie ist Sasha einer der Besten unter den Rekruten. Dies hat sie ihrer physischen Stärke zu verdanken. Denn sie hat ein gutes Gefühl für Gleichgewicht und ist sehr schnell. Doch gerät sie nicht selten in Gefahr, weil sie "unkonventionell" ist, wie Keith Shadis sagt. Daher ist sie unter anderem für taktische Operationen nicht geeignet. Zudem hat sie ein sehr gutes Gehör, dies zeigte sich im Kapitel 35, als sie vom weitem schon die Schritte der Titanen hörte, obwohl diese noch nicht in sichtbarer Nähe waren.

Eigenschaft Wert[60]
KampfkraftBar-6
TatkraftBar-3
VerstandBar-5
TeamgeistBar-6
AppetitBar-10

BeziehungenBearbeiten

  • Ymir - Historia und Ymir haben Sasha geholfen wieder zu Kräften zu kommen. Denn Sasha musste zur Strafe fast den ganzen Tag laufen, weil sie am ersten Tag ihrer Grundausbildung eine Kartoffel vor Keiths Augen gegessen hat. Während Historia, ohne Gegenleistung, Sasha hilft, verlangt Ymir von Sasha eine Wiedergutmachung. Auch wenn Ymir gemein zu Sasha ist, gibt sie ihr den Rat, sich nicht wegen ihrem Ursprung zu schämen.

TriviaBearbeiten

  • Nach Ymir und Berthold Fubar ist Sasha das dritte Mitglied der Top Ten der 104. Trainingseinheit, das stirbt.
  • In einer Extra-Parodie-Zeichnung von Isayama war zu sehen, wie die restlichen Mitglieder der Protagonisten sich in Titanen verwandeln. Die Einzige, die fehlt, ist Sasha, was sie zur einzigen Person der Absolventen macht, die in keinster Weise jemals zum Titanen wurde.
  • Ursprünglich wollte Isayama Sasha in Band 9 umkommen lassen. Doch sein Editor rät ihm davon ab, nachdem er auf dem Klo geweint hat[61].
  • Ein Entwurf des ersten Kapitels zeigt, dass Sasha ursprünglich ein anderes Charakterdesign hatte.
  • Sasha ist die Kurzform von Alexandra, das wiederum vom griechischen Namen Alexandros stammt. Es bedeutet "Beschützer der Menschheit".
  • Der Nachname Braus stammt von der deutsche Redewendung "in Saus und Braus leben".

VideosBearbeiten

SASHA ESSEN heißt ÜBERLEBEN! AoT Charakter Analyse

SASHA ESSEN heißt ÜBERLEBEN! AoT Charakter Analyse

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Attack on Titan: OUTSIDE
  2. Attack on Titan: Inside (dt.), Seite 25
  3. Attack on Titan Manga: Kapitel 15 (Seite 80)
  4. 4,0 4,1 4,2 Attack on Titan Manga: Kapitel 36
  5. Attack on Titan Manga: Kapitel 2
  6. Attack on Titan Manga: Kapitel 15
  7. Attack on Titan Manga: Kapitel 16
  8. Attack on Titan Manga: Kapitel 17
  9. 9,0 9,1 Attack on Titan Manga: Kapitel 18
  10. Attack on Titan Manga: Kapitel 3
  11. Attack on Titan Manga: Kapitel 4
  12. Attack on Titan Manga: Kapitel 7
  13. Attack on Titan Manga: Kapitel 8
  14. Attack on Titan Manga: Kapitel 9
  15. Attack on Titan Manga: Kapitel 11
  16. Attack on Titan Manga: Kapitel 12
  17. Attack on Titan Manga: Kapitel 13
  18. Attack on Titan Manga: Kapitel 14
  19. 19,0 19,1 Attack on Titan Manga: Kapitel 21
  20. Attack on Titan Manga: Kapitel 22
  21. Attack on Titan Manga: Kapitel 23
  22. Attack on Titan Manga: Kapitel 24
  23. Attack on Titan Manga: Kapitel 27
  24. Attack on Titan Manga: Kapitel 34
  25. Attack on Titan Manga: Kapitel 35
  26. Attack on Titan Manga: Kapitel 109
  27. Attack on Titan Manga: Kapitel 51
  28. Attack on Titan Manga: Kapitel 52
  29. Attack on Titan Manga: Kapitel 53
  30. Attack on Titan Manga: Kapitel 54
  31. Attack on Titan Manga: Kapitel 55
  32. Attack on Titan Manga: Kapitel 56
  33. Attack on Titan Manga: Kapitel 57
  34. Attack on Titan Manga: Kapitel 58
  35. Attack on Titan Manga: Kapitel 59
  36. Attack on Titan Manga: Kapitel 60
  37. Attack on Titan Manga: Kapitel 61
  38. Attack on Titan Manga: Kapitel 63
  39. Attack on Titan Manga: Kapitel 64
  40. Attack on Titan Manga: Kapitel 65
  41. Attack on Titan Manga: Kapitel 66
  42. Attack on Titan Manga: Kapitel 67
  43. Attack on Titan Manga: Kapitel 68
  44. Attack on Titan Manga: Kapitel 70
  45. Attack on Titan Manga: Kapitel 71
  46. Attack on Titan Manga: Kapitel 72
  47. Attack on Titan Manga: Kapitel 73
  48. Attack on Titan Manga: Kapitel 74
  49. Attack on Titan Manga: Kapitel 77
  50. Attack on Titan Manga: Kapitel 78
  51. Attack on Titan Manga: Kapitel 82
  52. Attack on Titan Manga: Kapitel 85
  53. Attack on Titan Manga: Kapitel 90
  54. 54,0 54,1 54,2 Attack on Titan Manga: Kapitel 106
  55. Attack on Titan Manga: Kapitel 108
  56. Attack on Titan Manga: Kapitel 100
  57. Attack on Titan Manga: Kapitel 102
  58. Attack on Titan Manga: Kapitel 103
  59. Attack on Titan Manga: Kapitel 105
  60. Attack on Titan: Inside & Outside
  61. Otomedia Oktober 2013