FANDOM


Stub 150px
Achtung! Diese Seite enthält Spoiler.
Dieser Artikel beschreibt die Handlung ausführlich. Da die Serie von seinen Wendungen in ihrer Geschichte lebt, kann diese Seite dir die Freude an der Serie nehmen. Falls eine Anime-Seite zu diesem Thema verfügbar ist, solltest du lieber diese lesen, um dich vor Spoilern zu schützen.

Ruth D. Klein (ルース・D・クライン Rūsu D. Kurain?) ist eine Soldatin, die beim Kampf um Trost umkam. Namentlich wurde sie nur im Roman „Attack on Titan: Lost Girls (Manga)“ erwähnt.[1]

ErscheinungBearbeiten

Ihr Gesicht lässt sich nicht beschreiben, da es durch die Angriffe der Titanen unkenntlich geworden ist. Jedoch ist zu beschreiben, dass Ruth helle Haut hatte. Sie trug die gewöhnliche Militärkleidung der Trainingseinheit, darunter ein beiges Knopfkleistenhemd.

HandlungBearbeiten

Wall Sina, GoodbyeBearbeiten

Ruth gehörte gemeinsam mit Annie der 104. Trainingseinheit an. Jedoch sprach Annie Leonhardt nie mit ihr. Am Tag vor der 57. Expedition hinter die Mauern erinnert sich Annie beim Zähneputzen an die letzte Begegnung mit ihr.

Nachdem die Stadt Trost zurückerobert wurde, steht Annie vor Ruths Leiche. Sie kann das Gesicht der Leiche nicht erkennen, da die obere Gesichtshälfte der Leiche vom Körper getrennt worden war. Nur ihr Name auf ihrer Jacke weist sie als Ruth aus. Annie entschuldigt sich bei ihr. Dies tut sie nicht nur, weil sie sich für ihr Tod verantwortlich fühlt. Annie macht sich für die Toten in Trost und alle bisherigen Toten, die durch die Titaninvasion in Shiganshina ihr Leben verloren haben, verantwortlich.

Jedoch versucht sie sich die Schuld auszureden, indem sie sich einredet, dass die Leiche auch Mina Carolina oder Hannah Diamant sein könnte. Reiner Braun entgegnet Annie, dass ihre Entschuldigung keinen Wert mehr hat und lädt Ruths Leiche auf den Wagen zu anderen verwesenden Leichen auf.

TriviaBearbeiten

  • Ruth ist ein Vorname den früher meistens deutsche Jüdinnen trugen.

EinzelnachweiseBearbeiten