FANDOM


Rico Brzenska (Manga)
Rico Brzenska (Anime)


Lass mich dir noch eins sagen, Jäger: Machen wir uns nichts vor, bei dieser Operation heute werden sicherlich unzählige Soldaten sterben. Du schuldest ihnen ihr Leben. Sie sind unsere Kameraden, unsere Vorgesetzten, unsere Untergebenen. Da sie Soldaten sind, sind sie natürlich immer darauf vorbereitet zu sterben, aber sie sind Menschen aus Fleisch und Blut! Sie alle haben Namen und sie haben Familien - und all die Gefühle, die damit zusammenhängen. [...] Ein großer Teil von ihnen wird heute vermutlich wegen dir sterben, verstehst du? Was auch immer geschieht, du trägst die Verantwortung dafür zu sorgen dass sie nicht umsonst gestorben sind! Episode 11[1]

Rico Brzenska (リコ・ブレツェンスカ Riko Buretsensuka?) ist eine Elitesoldatin, die Eren Jäger bei der Rückeroberung Trosts verteidigte.

Geschichte Bearbeiten

Rico ist ein Mitglied der Eliteeinheit der Mauergarnison und begleitet Hauptmann Verman während der Invasion der Titanen im Bezirk Trost.

Handlung Bearbeiten

Schlacht um den Bezirk Trost Bearbeiten

Nachdem die Evakuierung von Trost beendet ist, versammeln sich die überlebenden Soldaten nahe der Mauer. Als sie aber erfahren, dass einer von ihnen, Eren Jäger, ein Titan ist, verliert Verman die Beherrschung und lässt alle ihre Waffen ziehen. Nachdem Verman Eren bedroht, pflichtet Rico ihm bei und behauptet, dass sie wohl nicht mehr aus Eren herausbekommen und seine Verhaftung eine Verschwendung von Soldaten wäre, die andernorts gebraucht werden. Sie erschreckt sich, als Eren sich teilweise verwandelt, um seine Freunde zu schützen.[2]

RicoAngst

Als Elitesoldaten der Mauergarnison werden Rico, Ian Dietrich und Mitabi Jarnach kurz darauf von Dot Pixis zusammengerufen, um ihn bei dem Plan, Trost zurückzuobern, zu unterstützen. Sie sollen dabei Eren beschützen, der als Titan das Loch in der Mauer mit einem Felsen stopfen soll. Rico hegt jedoch Zweifel und fragt Pixis, ob ihre Waffe denn auch wirklich funktionieren wird. Als Ian ihr zuzischt, dass sie leise sein soll, erwidert sie verärgert, dass er selbst doch auch Zweifel hat. Pixis ernennt schließlich Ian zum Anführer der Gruppe und weder Rico noch Mitabi haben Einwände. Als die Mission losgeht, rennt das Team über die Mauer in Richtung des Felsbrockens, den Eren später tragen soll. Währenddessen läuft Rico neben Eren und erinnert ihn daran, dass seinetwegen heute viele Soldaten sterben werden und dass es an Eren liegt, dafür zu sorgen dass sie nicht umsonst gestorben sind. Als die Gruppe am Zielort ankommt, feuert Rico eine grüne Rauchgranate ab und signalisiert Pixis somit den Beginn der Operation.[3]

Als sie am Ziel angekommen sind und Eren sich in einen Titanen verwandelt, hat er sich nicht unter Kontrolle. Er attackiert Mikasa und knockt sich schließlich selbst aus. Als der Titan regungslos am Boden liegt, erkennt Rico demotiviert dass sie gescheitert sind. Sie feuert eine rote Rauchgranate ab, um Pixis dies mitzuteilen. Dann ruft sie Ian zu, dass sie Eren zurücklassen müssen. Ian aber befiehlt ihnen stattdessen weiter die Titanen in der Nähe zu eliminieren. Als Rico und Mitabi protestieren, erinnert Ian sie daran, dass ihm das Kommando übertragen wurde und dass sie seine Befehle zu befolgen haben. Rico schreit, dass Ian diese „missratene menschliche Waffe“ doch nicht wirklich bergen will, um die Mission zu wiederholen, aber Ian schreit zurück, dass genau das der Plan ist, egal wie viele Soldaten dabei sterben. Rico will weiterstreiten, aber Ian fordert eine Alternative von ihr und Rico kann ihm keine bieten.

RicoSieg

Auf Ians Befehl ziehen Ricos und Mitabis Truppen erneut, aus um die Titanen in der Nähe zu töten. Währenddessen kommt Eren wieder zu Sinnen, packt den Felsbrocken und stürmt damit auf das Tor zu. Kurz bevor er das Tor erreicht, stellt sich ihm ein Titan entgegen, aber Rico schwingt heran und sticht dem Titanen das Auge aus, woraufhin Mikasa ihn töten kann. Schließlich verschließt Eren das Tor mit dem Felsbrocken und Rico weint und behauptet, dass das Opfer ihrer Kameraden nicht umsonst war. Sie feuert eine Rauchgranate ab und teilt Pixis somit mit, dass die Menschheit zum ersten Mal gegen die Titanen gesiegt hat. Mikasa und Armin versuchen währenddessen, Eren aus seinem Titanenkörper zu befreien, aber Rico schneidet ihn kurzerhand heraus. Zwei Titanen nähern sich der Gruppe, aber bevor sie angreifen können, werden sie vom Hauptgefreiten Levi getötet, der mit dem Aufklärungstrupp zurückgekehrt ist.[4]

Am Vorabend der Gegenoffensive Bearbeiten

Rico schreibt einen Bericht der Ereignisse, in dem sie auch Mikasas Angriff auf Eren nicht unterschlägt. Als es zu einem Verfahen bezüglich Erens Zukunft im Militär kommt, steht Rico neben Mikasa im Zeugenstand. Als ihr Bericht vorgelesen wird, funkelt Mikasa Rico böse an, aber diese faucht zurück, dass sie solch wichtige Informationen nicht aus dem Bericht heraushalten konnte nur um Eren zu schützen. Als der vorsitzende Richter, Darius Zackley, Mikasa fragt ob die Aussage korrekt ist, raunt Rico ihr zu besser die Wahrheit zu sagen, da sie Eren sonst nur in Schwierigkeiten bringen wird.[5]

Aufprall der Titanen Bearbeiten

Nachdem Mauer Rose scheinbar gefallen ist, werden Verteidigungslinien errichtet um anstürmende Titanen aufzuhalten. Rico ist in Verteidigungslinie Ost stationiert und kann dort einen Titanen mit einem sauberen Schnitt töten, während dieser frontal von Kanonen unter Beschuss genommen wird. Ricos Talent macht ihrer Gruppe Hoffnung, dass sie die Linie halten können, aber Rico warnt dass die Kraft der Titanen in ihrer Menge liegt und sie nur so weitermachen können, solange die Titanen nur vereinzelt auftauchen.[6]

Einzelnachweise Bearbeiten