FANDOM


Hier ist die gesamte Handlung von Reiner Braun dokumentiert.

Vorgeschichte Bearbeiten

Reiner kommt ursprünglich vom Festland und hat im Jahr 845 einen Angriff auf die Menschheit begonnen, indem er die Mauer durchbrach. Von seiner Kindheit wissen wir nur, dass er mit Berthold und Marcel befreundet war bis Ymir Marcel gefressen hat. Diese Selbstopferung prägt sein späteres Verhalten: Auch er opfert sich selbst, um das Leben seiner Kameraden zu retten.

Während ihrer Mission, als Titanenwandler geriet er immer wieder mit Annie in Konflikten und eines Tages prügelte Annie ihn so, dass er total blutüberströmt war. Wenig später durchbrach er mit seiner Titanenform die Mauer Maria.

Nach der Zerstörung der Mauer Maria, haben sich Annie, Reiner und Bertholdt unter den Geflohenen gemischt und lebten fortan in einem Flüchtlingslager.

Ihre Mission ist es alle Eldia, innerhalb der Mauern auszurotten. Dafür sollte er sich zusammen mit Berthold und Annie auf die Suche nach der Fähigkeit der Koordinate machen, mit dieser kann man Titanen kontrollieren. Später stellt sich heraus, dass Eren Jäger in ihrem Besitz ist.

Der Fall von Shiganshina Bearbeiten

Das erste Mal erscheint er im Jahr 845 als gepanzerter Titan und nimmt an dem Angriff auf Shiganshina teil. Nachdem sein Freund, der kolossale Titan, die Mauer Maria durchbrochen hat, bricht er die Mauer ein weiteres Mal und ermöglicht so die Invasion der Titan auf das größte Gebiet der Menschen[1]. Später gibt er sich als Flüchtling aus[2]. Er ist schockiert darüber, dass man die Mauer Maria zurückerobern will.

Die 104. Trainingseinheit Bearbeiten

Shingeki no kyojin-14-sasha-thomas-krista-connie-cooking-cleaning-potatoes-comedy-scolding-memories

Reiner und seine Kameraden in ihrer Freizeit

Zwei Jahre später meldet er sich beim Militär und wurde ein Rekrut der 104. Trainingseinheit[3]. Als Eren ihm erzählt, dass er trotz des schlimmen Erlebnis in Shiganshina der Aufklärungslegion beitreten will, erklärt Reiner, dass er zurück zu seinem Dorf gehen wird. Er absolviert schließlich die Ausbildung als einer der 10-besten Soldaten der 104. Einheit, ein Platz nach Mikasa Ackermann.

Der Kampf um Trost Bearbeiten

Beim 2. Angriff des kolossalen Titanen befindet er sich im Team von Jean Kirschtein und hilft die Titanen im Hauptquartier zu erledigen. Nach dem Plan von Armin, schlachten er und die restlichen sechs besten Rekruten die Titanen im Vorratsraum ab.

Reiner6

Reiner beschließt zum Aufklärungstrupp zu gehen

Er gehört zu den ersten Zeugen, die sehen dass Eren ein Titanenwandler ist. Später klettern er und seine Kameraden auf die Mauer, um zu sehen was passiert sei, denn sie haben einen lauten Kanonenschuss vernommen. Er sieht, dass Eren sich teilweise in einen Titan verwandelt hat, um Mikasa und Armin Arlert zu beschützen. Später tretet er mit anderen Kameraden dem Aufklärungstrupp bei.

Der weibliche Titan Bearbeiten

Reiner7

Reiner gegen den weiblichen Titan

Während der ersten Expedition formt er mit Armin und Jean ein Team und rettet Armin vor dem weiblichen Titan, nachdem sein Pferd ausgerissen ist. Dabei kämpft Reiner mit ganzer Kraft und kann sich nach der brenzlichen Situation retten. Zusammen haben sie den anderen viel Zeit verschafft, doch der weibliche Titan läuft genau in die Richtung von Eren.

Aufprall der Titanen Bearbeiten

Screenshot (8)-0

Die Festung Utgard

ach der Gefangennahme von Annie wurden Reiner, Sasha Braus, Connie Springer, Berthold, Historia Reiss und Ymir in ein verlassenes Herrenhaus gebracht, jedoch ohne Ausrüstung. Es wurde vermutet, dass einer dieser Soldaten Annies Komplize ist. Als Sasha und später auch Mike Zakarius, der für sie zuständlich ist, merken, dass Titanen zu ihnen kommen, flüchten sie mit den in getrennten Gruppen. Reiner folgt mit Berthold zusammen Connie in sein nahe liegendes Heimatdorf und finden dort die Trümmer der Gebäude. Als die Nacht anbricht verweilt die ganze Gruppe in der Festung Utgard. Allerdings wird diese kurz später von Mondlicht-Titanen angegriffen. Da die Titanen in den Turm einbrechen, setzten die jungen Soldaten alles daran sie fern zu halten.

Conniattack

Reiner rettet Connie

Reiner begibt sich in den Keller, worauf er hinter einer Tür einen Titanen antrifft. Er knallte die Türe zu und probiert sie zu blockieren aber der Titan schlägt mit seiner Hand durch die Holztür. Reiner wird von Berthold gerettet, der dem Titan eine Mistgabel in den Kopf rammt. Historia und die anderen lassen dann eine Kanone zum Titanen rollen, damit dieser in den Keller geschleudert wird. Sie beschließen in die oberen Etagen zu flüchten, aber ein anderer Titan kommt die Treppe hoch. Reiner rettet Connie das Leben, indem er den Titan in seinen Arm beißen lässt. Panik steigt in ihm auf und er hebt den Titan hoch, um ihn aus dem Fenster zu stoßen. Connie ritzt in den Unterkiefer des Titans, damit dieser Reiners Arm loslässt. Ymir gibt dem Titan den entscheidenden Tritt und Historia behandelt Reiners Arm.

Als sich Ymir in einen Titan verwandelt, um die anderen zu retten, erinnern sich Reiner und Berthold an ihre Vergangenheit: Ymir hat ihren Freund Marcel getötet. Die Gruppe wurde von Hanji Zoes Einheit gerettet und zur Mauer gebracht. Reiner spielt so als täte ihm der Arm weh und stellt sich hilflos. Dann meint Bertholdt sie könnten doch in ihr Heimatdorf zurückkehren, jetzt wäre der richtige Zeitpunkt.

Verwandlung

Reiner offenbart sich als der gepanzerte Titan

Dannach beschließt Reiner, Eren Jäger etwas zu sagen und nimmt ihn von der Masse weg. Er erzählt ihm, dass er der gepanzerte Titan sei und Berthold der kolossale Titan. Als Eren ihm das aber nicht glauben will, nimmt er den Verband von seinem Arm und zeigt Eren, dass seine Wunde längst verheilt ist. Mikasa, die alles mitbekommen hat, schneidet Reiner die Hand ab und bohrt die Klinge danach in seinen anderen Arm, während sie gleichzeitig Berthold in den Hals schneidet. Sofort verwandeln sich die beiden und Reiner packt Eren. Flüchtend springt der gepanzerte Titan von der Mauer. Währenddessen verwandelt sich Eren in Reiners Arm in einen Titan und schlägt ihm eine in sein Gesicht, beide stürzen zu Boden. Während Eren noch da liegt, steht Reiner auf und geht auf ihn zu. Mikasa Ackermann greift ihn an, aber Reiner scheint dies nicht zu stören, den sein Panzer wehrt den Angriff mit Leichtigkeit ab. Bei Eren angekommen, bekommt Reiner von Eren wieder eine rein gezogen, allerdings störte dies Reiner wenig und schlug mit voller Kraft in Erens Gesicht, so das dieser zu Boden fällt. Reiner versucht wieder Eren ins Gesicht zu schlagen, aber aus heiteren Himmel nimmt Eren eine Technik von Annie an und schlägt Reiner zu Boden. Reiner versucht sich aus der Technik zu befreien, verliert jedoch seinen Arm. Als er wieder Eren angreift und zu Boden wirft, schneidet ihm Mikasa die Kniekehlen durch. damit er nicht mehr laufen kann.Trotzdem kriecht Reiner zu einer bestimmten Platz, damit Bertholts-Titanenkopf genau auf ihn fällt. Reiner floh danach mit Eren, Bertholt, und Ymir in einen Riesenbaumwald. Eren wacht schließlich auf, und bemerkt das er sich zusammen mit Reiner und Berthold außerhalb der Mauern befindet. Reiner erklärt ihm das er ihn aus seinen Titanen heraus gebissen hat und deshalb nicht auf seine Arme achten konnte. Danach meinte Reiner das sie sich ihre Ruhe verdient hätten und vielleicht sogar eine Beförderung in Sicht sei. Ymir lacht darauf hin auf, während Eren vollkommen ausrastet, und schrie das sie kein Recht hätten sich so aufzuführen, nachdem sie all die Menschen auf dem Gewissen hätten. Reiner brüllt zurück, ob Eren ihn jetzt einen Vortag halten wolle das morden böse ist. Eren fragte noch, weshalb die beiden ihn damals so genau nach seiner Vergangenheit gefragt haben, und das sie Ganz genau wüssten das seine Mutter aufgrund ihrer Verbrechen sterben musste. Am Ende verspricht er ihnen einen höchst qualvollen und langsamen Tod.

Reiner und Berthold überzeugen zunächst Ymir gemeinsam vor dem Aufklärungstrupp zu flüchten, allerdings lässt sie während der Flucht, nicht von dem Plan ab Historia mit zu holen. Nach einer Weile, nach dem Ymir in Titanenform Historia aus der Gruppe entreißen konnte, verwandelt sich Reiner in den gepanzerten Titan, im Schlepptau der drei anderen und flüchten auf offener Prärie, vor dem Aufklärungstrupp, der sie eingeholt hat.

Der gepanzerte Titan kann dem Aufklärungstrupp nicht entkommen und schütz Berthold vor Mikasa und den anderen, die auf die Schultern des Titanen gelandet sind. Hier eröffnet sich den Protagonisten zum ersten mal die Möglichkeit direkt mit den "Mördern" Klartext zu reden, bei dem diese klarstellen, das sie das nicht aus reinem Vergnügen getan haben. Erwin kommt dabei mit einer angelockten Titanarmader dem gepanzerten Titan genau entgegen und die Rekruten müssen vom gepanzerten Titan ablassen. Schließlich gelingt es, mit riesigen Verlusten, Eren aus den Fängen zu befreien.

Nachdem der gepanzerte Titan allmählich alle um ihn herum stehenden Titanen zu den Rekruten werfen konnte und sich so der Belagerung dieser erwähren konnte, versucht er erneut Eren mit zunehmen. Eren verhindert dies durch die Koordinate und kann mit samt dem Aufklärungstrupp hinter die Mauer fliehen.

Reiner, Berthold und überraschenderweise auch Ymir gelingt es sich von den Titanen zu befreien. Ohne Eren dabei zu haben entschließt sich Ymir den beiden zu folgen, damit sie nicht ohne Leere Hände dastehen.


Für die weitere Handlung siehe hier, oder sei so nett und aktualisiere Reiners Handlung.

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Attack on Titan, Band 1, Kapitel 1, Seite 87 f.
  2. Attack on Titan Anime: Folge 002: An jenem Tag
  3. Attack on Titan, Band 1, Kapitel 2, Seite 94

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki