FANDOM


Das Handelshaus Marleen ist die Firma der Familie Stratmann. Momentaner Inhaber ist E. G. Stratmann in der Rinjit-Str.238, Stohess[1]. Sein Vorgänger war Hansgeorg Dengelmeyer, der plötzlich verstorben war[2].

Seit 815 ist die Firma offiziell ein Unternehmen, die in einigen Beriechen tätig ist. Eins dieser Bereiche ist der Transport von Lebenmittel. So transportiert die Firma Getreide, alkoholische Getränke und Kunsthandwerk aus den Regionen des Mauerrings Maria nach Sina. Die Güter von Sina transportieren sie nach Maria. Die Güter verkaufen sie an Einzelhändler. Doch die Titaninvasion in Shiganshina nahm das Unternehmen den wichtgsten Standbein weg.

So blieb dem Unternehmen nur noch den Zweig „Marleen Carriage“, die Personen mit Pferdewagen befördern. Gegründet wurde dieser Bereich im Jahr 832. Als Annie Leonhardt fand heraus, dass die Firma auch in der Chemie-Branche tätig ist. Sie stellt die Droge Koderoin (auch Kodi genannt) her und verkauft sie innerhalb des Mauerrings Sina.

Die Drogen wurden von Carlie Stratmann entwickelt und produziert. Als der Firmeninhaber sein Versprechen gegenüber seine Tochter Carlie brach, verlies sie ihn. Und so verliert die Firma ein weiteres Standbein.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Attack on Titan: Lost Girls (dt.), Seite 105
  2. Attack on Titan: Lost Girls, Seite 123

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki