FANDOM


„Aber ja, ich will zur Militärpolizei.“

(Band 4, Kapitel 18)

Marco Bott (マルコ・ボット Maruko Botto) hat seine Grundausbildung in der 104. Trainingseinheit absolviert. Er wurde beauftragt gegen Titanen am südlichen Tor von Mauer Rose zu kämpfen. Hierzu kommandiert er eine Truppe. Sein Heimatdorf ist Jinae[2].

AussehenBearbeiten

Marco ist ein großer junger Mann mit braunen Augen und kurzem schwarzem Haar. Er hat Sommersprossen auf den Wangen und trägt dieselbe Uniform wie die Anderen der 104. Trainingseinheit..

PersönlichkeitBearbeiten

Marco ist sehr optimistisch und stellt das Gute seiner Kameraden heraus. Auch stellt er das Gruppeninteresse über seine eigene. Seine Kameraden respektieren ihn als Anführer und geben ihm ihr volles Vertrauen[3]. Auch zeigt er, dass er die Menschen gut beurteilen kann. Daher erkennt er in Jean Kirschstein einen fähigen Anführer.

Sein Ausbilder Keith Shadis lobt in seinem Bericht über Marcos Fleiß, dass Marco sogar für den Ernstfall trainiert[4]. Daher schlägt er Marco als Kommandant bzw. Anführer vor.

HandlungBearbeiten

Die 104. TrainingseinheitBearbeiten

Er sieht die Aufgabe in der Militärpolizei anscheinend als edel an oder ist eingeschüchtert wie Keith Jean behandelt hat. Seiner Meinung nach will er der Militärpolizei beitreten, um dem König zu dienen[5]. Nach der Titanenjagd-Prüfung gesteht er, dass er schon immer der Militärpolizei beitreten wollte[3].

In der Grundausbildung freundet er sich mit Jean an, die zu besten Freunden wurden. Eren Jäger meint, dass Marco ein fähiger Anführer ist. Unter vier Augen sagt er zu Jean, dass Jean ein fähiger Anführer ist, weil er in die Schwachen hineinfühlen kann[3]. Auch mit Armin Arlert ist er sehr gut befreundet.

Im Jahr 848 begleitet er Eren und die anderen Rekruten zum Wald. Er befreit Historia Reiss aus den Fängen der Entführer. Man sieht ihn zusammen mit Reiner Braun als die Kidnapper festgenommen wurden[6]. Mit anderen Rekruten schließt er bei der Abschlusszeremonie mit Platz 7 ab und ist somit seinem Traum, der Militärpolizei beizutreten, näher gekommen[7].

Der Kampf um TrostBearbeiten

Als kolossaler Titan erneut die Mauern durchbricht, wird Marco zum Team des Mittelfelds eingeteilt[8]. Als die Gasflaschen fast leer sind, schließt er sich Mikasa Ackermann an und geht in Richtung Hauptquartier, wo die Gasflaschen wieder aufgefüllt werden können[9].

Im Hauptquartier angekommen zerrt Jean einen Rekrut, die für den Nachschub verantwortlich sind, unter dem Tisch hervor und schlägt ihn. Marco hält ihn auf. Unter Kommando von Armin kämpfen sie gegen die Titanen im Hauptquartier. Marco ermuntert ihn den Plan auszuführen[10].

Als die Rekruten über die Mauern entkommen sind und gesehen haben, dass Eren im Nacken des Rächenden Titan sitzt, flippen sie völlig aus. Marco versucht seine Ruhe zu bewahren und versucht seine Kameraden zu beruhigen[11]. Später nimmt er an der Rückeroberung von Trost teil. Nach der erfolgreichen Rückeroberung musste Jean den toten Marco identifizieren. Sein halbes Gesicht wurde zerfetzt[3]. Jean erinnert an Marcos Worte, dass er ein fähiger Anführer ist und verkündet, dass er dem Aufklärungstrupp beitreten wird.

Der weibliche TitanBearbeiten

Nach der 57. Expedition bemerkt Armin, dass Annie Leonhardt die 3D-Manöver-Ausrüstung von Marco benutzt hat. Sie konnte ihm keine bessere Erklärung liefern, als dass sie die Ausrüstung gefunden hat. Aus diesem Ereignis glaubt Armin, dass Annie der weibliche Titan ist.

Wiedertreffen in ShiganshinaBearbeiten

Während dem um Shiganshina erinert sich Reiner Braun zurück, wo er und Berthold Fubar den rächenden Titan in Trost sehen. In ihrer Unterhaltung gibt es Hinweise, dass sie Titanenwandler sind und dass der rächende Titan die Koordinate hat[12]. Marco bekommt das Gespräch mit und hält es für pechschwarzen Humor.

Marco macht sich bereit wieder die Mission aufzunehmen. Doch Reiner konnte Marco nicht gehen lassen. So packt er ihn von hinten und befehlt Annie Leonhardt, die gerade angekommen ist, Marcos Ausrüstung an sich zu nehmen. Annie zögert, aber gehorcht Reiner trotzdem.

Annie versucht ihre Komplizen zu überreden Marco zu helfen, als sie sich von Marco wegbewegen. Marco schreit und fällt beinahe zur Knie, weinend dass ihm keine Gelegenheit der Diskussion gegeben wurde. Im nächsten Atemzug packte ihm ein Titan und beißt ihn zur Hälfte an, um ihn wieder zum Boden fallen zu lassen. Reiner, Berthold und Annie schauen mit Entsetzen zu, ohne den Mut zu haben Marco zu retten. Reiner wiederholt innerlich, dass Marco gerade getötet wird.

EigenschaftenBearbeiten

Eigenschaft Wert[13]
KampfkraftBar-10.png
TatkraftBar-10.png
VerstandBar-9.png
TeamgeistBar-10.png
SchnelligkeitBar-9.png

BeziehungenBearbeiten

Beziehung:Eren-Marco|Eren Jäger </tabview>

TriviaBearbeiten

Marco-Chara Design.png

Marcos Charakterdesign

  • Marco ist die italienische Abwandlung des lateinischen Marcus. Im Deutschen wird „Marco“ auch „Marko“ geschrieben.
  • Der Name bedeutet:
    • „dem Mars geweiht“
    • der Schnelle (italienisch)
    • Stärke, Kraft (deutsch)
    • der Fürsorgliche (th.)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Attack on Titan: Outside
  2. Attack on Titan, Band 4 (dt.), Kapitel 15, Seite 59
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 Attack on Titan (dt.), Band 4, Kapitel 18
  4. Attack on Titan: Inside, Seite 37
  5. Attack on Titan, Band 4, Kapitel 15, Seite 60
  6. Attack on Titan Anime: Folge 003 OVA
  7. Attack on Titan, Band 1, Kapitel 2, Seite 94
  8. Attack on Titan, Band 1, Kapitel 4, Seite 162
  9. Attack on Titan, Band 2, Kapitel 7, Seite 92 ff.
  10. Attack on Titan, Band 2, Kapitel 9, Seite 156
  11. Attack on Titan, Band 3, Kapitel 11, Seite 76 f.
  12. Attack on Titan, Band ?, Kapitel 77
  13. Attack on Titan: Inside & Outside

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki