FANDOM


Stub 150px
Achtung Spoilertitanen im Angriff!
Dieser Artikel beschreibt die Handlung ausführlich. Da die Serie von seinen Wendungen in seiner Geschichte lebt, kann diese Seite dir die Freude an der Serie nehmen.

Lou Mead (ルー ?) ist ein Krimineller aus Stohess, der nur im Attack on Titan: Lost Girls auftaucht. Zusammen mit Waldo Richter entführt er Carlie Stratmann, um mit Wayne Eisner den Firmenbesitzer E. G. Stratmann zu erpressen.

HandlungBearbeiten

Lost GirlsBearbeiten

Er taucht zum ersten Mal in Pit Redose auf, wo er Annie Leonhardt beobachtet[1]. Nachdem Annie Waynes Wohnung verlässt nimmt er und zwei weietre Männer sie gefangen. Er nimmt ihr den Ring ab, den er aber später wiedergibt, um Annies letzten Wunsch vor ihrem Tod zu erfüllen.

Annies Ring hat eine Vorrichtung, wo eine Klinge ausfährt[2]. So konnte sich Annie sich schneiden, um sich teilweise in ein Titan verwandeln. jedoch konnte Lou mit gezielten Schüssen Annie außer Gefecht setzen. Dann erschießt er Waldo. Auch Annie bewegt er sich zu, um ihr Ring abzunehmen.

Nachdem Lou das Gelände verlässt und Annie sich geheilt hat, begibt Annie sich zu Waldos Büro, wo sie Lou und drei weitere Männer findet[3]. Annie setzt ihr Kampfkunst gekonnt ein und konnte so alle Männer kampfunfähig machen und nahm ihren Ring wieder an sich. Jedoch verhaftet sie Lou und die Männer nicht. Lou verspricht ihr kein Wort über das Geschehen zu verlieren. So befreite Annie Carlie Stratmann.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Attack on Titan: Lost Girls (dt.), „Wall Sina, Goddbye“, Seite 151 f.
  2. Attack on Titan: Lost Girls, Seite 157 ff.
  3. Attack on Titan: Lost Girls, Seite 165 ff.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.