FANDOM


Levi Ackermann (Manga)
Levi Ackermann (Anime)


Hauptgefreiter Levi Ackermann (リヴァイ Rivai) ist ein talentiertes Mitglied des Aufklärungstrupps. Aufgrund seines exzellenten Umgangs mit seinen Klingen, sowie seiner 3D-Manöver-Ausrüstung, gilt Levi allgemein als der beste Soldat der Menschheit - und auch seine Einheit besteht aus talentierten Elitesoldaten. Neben Hanji Zoe ist Levi einer der Aufklärungstrupps-Teamleiter und untersteht somit nur Kommandant Erwin selbst, mit dem Levi auch eine enge Freundschaft pflegt und dem er blind vertraut.

AussehenBearbeiten

Levi hat kurze, schwarze Haare, die in einem Hinterschnitt gestylt sind, sowie enge, einschüchternde, stumpfgraue Augen mit dunklen Augenringen und einem täuschend jugendlichen Gesicht. Er ist ziemlich klein, aber sein Körper ist durch seine Arbeit beim Militär sehr muskulös. Er ist normalerweise entweder stirnrunzelnd oder ausdruckslos zu sehen; das, plus sein extrem ruhiges Verhalten, macht es oft schwierig für andere zu erraten, was er denkt.

Er ist am häufigsten in seiner Aufklärungstrupp-Uniform zu sehen, mit einem hellgrauen Hemd darunter und seinem typischen weißen Ascot. Bei Expeditionen außerhalb der Mauern trägt er auch den grünen Umhang des Aufklärungstrupp. Einmal, als Levi gezwungen wurde, wegen Verletzungen von seinen Pflichten Abschied zu nehmen, wurde er in einem schwarzen Anzug, einem einfachen weißen Hemd, Ascot und Anziehschuhen gesehen.[Einzelnachweis benötigt] Jedoch, seit dem Beginn des Staatsstreichs, trägt er das Ascot nicht mehr. Die meiste Zeit, in der der Aufklärungstrupp auf der Flucht vor dem Militär und der Regierung war, trug er seinen 3D-Manöver-Apparat einfach über seiner Freizeitkleidung.[1]

Persönlichkeit Bearbeiten

Levi ist dafür bekannt, seine Ausrüstung und Kleidung stets sauber zu halten und achtet auch bei seinen Kameraden darauf. Im Kampf putzt er sogar das Blut von seiner Kleidung und Schwert – mit einem verzogenen Gesicht. Er legt viel Wert auf Disziplin und Ordnung, aber zeigt selten Autorität gegenüber anderen.

Levi wirkt Titanen gegenüber sehr sadistisch. Nachdem der weibliche Titan gefangen ist, verhöhnt er sie und erzählt ihr, wie viel Spaß er dabei haben wird, sie zu zerstückeln. Er spricht auch davon, dass er beeindruckt sei, wie sie ihre Feinde umbringe, und vergleicht sie mit sich selbst. Levi ist gnadenlos, wenn es darum geht, einen Titanen zu töten. Die meisten Titanen tötet er im Alleingang, trotzdem vertraut er seinen Teammitgliedern blind. Auch wenn viele ihn als Anführer akzeptieren, erledigt er die Aufgaben lieber selbst.

Während der Angelegenheit mit Eren im Gerichtssaal bezeichnet Levi die Militärpolizei und die arroganten Händler als „dreckige Schweine“ und findet sie verantwortungslos. Als Levi sieht, dass die Militärpolizei nie kämpft oder je auch nur einen Titan gesehen hat, erniedrigt er sie weiter. Er schlägt den Soldaten vor, dem Aufklärungstrupp beizutreten.

Handlung Bearbeiten

Der Kampf um Trost Bearbeiten

Kurz vor der Rückkehr des kolossalen Titanen im Jahr 850 bricht der Aufklärungstrupp auf eine Expedition außerhalb der Mauern auf und somit sind Levi und die anderen Eliten nicht anwesend, als das Chaos ausbricht und die Titanen in den Trost-Distrikt eindringen. Stattdessen verteidigen andere Soldaten den Distrikt.

Levi to the rescue

Levi rettet die Truppe

Während des Kampfs wird der Rekrut Eren Jäger als Titan offenbart und diese Erkenntnis wird genutzt, um mit Erens Hilfe das Loch in der Mauer zu schließen. Kurz nachdem die Mauer verschlossen wurde, stolpern zwei Titanen auf Eren und die anderen erschöpften Überlebenden, Mikasa, Armin und Rico, zu, wird jedoch von einem kapuzierten Soldaten getötet, welcher sich dann als Levi offenbart. Nachdem er auf der Leiche des Titanen gelandet ist, fragt er, was genau in Trost geschehen sei.

Durch die Verstärkung durch die Eliten des Aufklärungstrupps können die verbliebenen Titanen in Trost vernichtet werden. Eren wird jedoch in Gefangenschaft genommen, damit ein Militärtribunal über die Zukunft des menschlichen Titanens entscheiden kann. Sowohl der Aufklärungstrupp, als auch die Militärpolizei erheben Anspruch auf Eren - aber während der Aufklärungstrupp Eren als Verbündeten will, will die Militärpolizei ihn hinrichten.

Der weibliche Titan Bearbeiten

Während Erens Verfahren steht Levi in den Rängen neben Erwin und wirkt gelangweilt. Nachdem Erwin offenbart, dass sie Eren nutzen wollen um Mauer Maria zurückzuerobern, beschweren sich einige Bürger. Levi erwidert auf deren Beschwerden, dass der Mann - so wie die meisten Händler - sich keine Gedanken um die leidenden Menschen machen, die hungern, weil es nicht genug Ackerfläche gibt, sondern sich nur um ihren eigenen Reichtum sorgen. Der von Levi angesprochene Mann weiß dem nichts entgegenzusetzen.

Levi beats up Eren

Levi schlägt Eren demonstrativ zusammen

Als die Frage aufkommt, ob Eren als menschlicher Titan überhaupt unter Kontrolle gebracht werden kann, läuft Levi seelenruhig auf den angeketteten Eren zu und schlägt diesen sowohl mit Faustschlägen als auch mit harten Tritten brutal zusammen. Dies beunruhigt sogar den Divisionskommandanten der Militärpolizei, Nile Dawk, der Levi bittet Eren doch nicht so zu reizen. Nachdem Eren blutend zu Boden gesunken ist sagt Levi, laut genug damit der ganze Saal ihn hören kann, zu Eren, dass er glaubt, dass Schmerz die beste Möglichkeit ist, jemanden abzurichten. Er sagt, dass Eren Dressur braucht und nun am Boden leicht zu treten ist. Auf Dawks Reaktion erwidert Levi, dass Nile und die Militärpolizei Eren doch sowieso hinrichten wollen. Er erwähnt dass Eren als Titan 20 andere Titanen getötet hat bevor ihm die Kraft ausging, und erinnert das Publikum und das Tribunal somit an den Wert, den Eren für sie hat. Levi behauptet außerdem, dass Eren möglicherweise stärker ist als andere Titanen, weil er Intelligenz besitzt, aber dass er Levi trotzdem nicht gewachsen ist. Er fragt Nile nun, ob die Militärpolizei Eren überhaupt unter Kontrolle bringen könnte, falls er sich verwandeln sollte.

Nach Levis Demonstration nimmt der Generallissimo Zackly Erwins Vorschlag an, Eren für den Zeitraum einer Expedition jenseits der Mauern unter Levis Verantwortung zu stellen, damit er beweisen kann, einen Nutzen für die Menschheit bringen zu können. Das endgültige Urteil solle dann nach Ende der Expedition und anhand der Ergebnisse gefällt werden. Zackly fragt Levi, ob dieser in der Lage sei, die Verantwortung für Eren zu übernehmen und Levi bestätigt dies, mahnt aber an, dass er im Falle eines Ausrasters von Eren lediglich in der Lage sein wird, ihn zu töten - eine andere Möglichkeit wird er nicht haben. Zackly akzeptiert dies und gibt Eren in die Obhut des Aufklärungstrupps.
Levi redet

Levi entschuldigt sich bei Eren

Nachdem die Entscheidung gefallen ist und Eren zum Aufklärungstrupp gebracht wird, wo seine Verletzungen versorgt werden, setzt sich Levi neben ihn. Er fragt Eren, ob dieser ihm seinen Angriff nachsieht, aber Eren verrät, dass er versteht warum Levi so gehandelt habe - es war notwendig, damit Eren zum Aufklärungstrupp kommen kann. Hanji ermahnt Levi jedoch, dass er zu weit gegangen sei und Eren sogar einen Zahn ausgeschlagen hat. Daraufhin sagt Levi Eren scherzhaft, dass er Glück hat dass er jetzt nicht bei der Militärpolizei von Leuten wie Hanji seziert wird.[2]

Bevor die Expedition stattfinden kann, soll zuerst getestet werden, inwiefern Eren seine Fähigkeiten im Griff hat. Dazu wird er, in Begleitung von Levis Team sowie Hanji, zum ehemaligen Aufklärungstrupp-Hauptquartier auf dem Lande gebracht, wo sie in Ruhe mit Eren trainieren können. Da das Hauptquartier seit langem verlassen ist, muss das Team dort erst einmal eine Grundreinigung vornehmen - hauptsächlich dank des penibel auf Sauberkeit fixierten Levi.

Als Eren nach einigen Stunden zu Levi kommt und ihm verrät, dass er seinen Bereich gesäubert hat, fragt er Levi, wo in der Burg er selbst nächtigen wird. Levi offenbart ihm, dass er im Keller schlafen wird, da dies für alle die sicherste Option ist, beispielsweise falls Eren sich im Schlaf in einen Titanen verwandeln sollte. Er verlässt den Raum, um zu überprüfen, ob Eren zufriedenstellend geputzt hat. Während Levi weg ist, taucht Petra auf und unterhält sich mit Eren über Levi. Eren ist unter anderem überrascht, dass Levi Befehlen widerstandslos Folge leistet; er hätte Levi als unabhängig und eigensinnig eingestuft. Petra sagt, dass dies einst der Fall war und Levi ein Dieb in der Hauptstadt gewesen sei. Bevor sie mehr offenbaren kann, kehrt Levi zurück und schickt Eren los, um alles nochmal gründlicher zu putzen.

Levi und Auruo Bossard sitzen am Tisch

Levi und Auruo langweilen sich während Hanjis Erklärungen

Abends treffen sich alle Teammitglieder zum Tee und sprechen über die Expedition, die bald stattfinden soll. Als sie darüber reden, dass auch die neuen Rekruten, die den Aufklärern beitreten sollen, bei der Expedition dabei sein werden, sind einige der Anwesenden unsicher, warum die Rekruten einer solchen Gefahr ausgesetzt werden sollen. Levi hingegen behauptet, dass sie davon ausgehen können, dass Erwin sich etwas bei dieser Entscheidung gedacht hat. Als Erens Fähigkeit, sich in einen Titanen zu verwandeln, zur Sprache kommt und Eren offenbart, dass er selbst nicht genau weiß, wie die Fähigkeit funktioniert, spricht Levi davon, dass sie sich sicher sein können dass Hanji detailliert versuchen wird, dies herauszufinden. Sarkastisch behauptet er, dass Eren Glück hat, wenn er aus Hanjis Experimenten lebendig herauskommt. Als wenig später Hanji tatsächlich den Raum betritt und anfängt, von ihren Experimenten zu sprechen, will sie auch an Eren einige grundlegende Test ausführen. Eren behauptet dass er dafür Levis Erlaubnis benötigt aber als Levi ihr verrät, dass er Eren lediglich zur Reinigung des Gebäudes benötigt, sieht Hanji dies als Einwilligung. Als Hanji beginnt, ins Detail über ihre Forschungsergebnisse zu gehen, verlassen Levi und die anderen - die Hanjis Monologe schon oft genug gehört haben - schnell den Raum und lassen Eren mit Hanji allein zurück.

Am nächsten Morgen erhalten die Eliten die Nachricht, dass die beiden Titanen, die sie während der Rückeroberung von Trost gefangen haben, von Unbekannten getötet wurden, sodass sie keine Informationen durch Experimente an diesen erhalten können. Als Eren Levi fragt, wer so etwas getan haben könnte, erwidert Levi, dass das ganze jetzt eine Angelegenheit der Militärpolizei ist. Kurz darauf verlässt er mit Erwin den Platz.[3]

Levi und Hanji warten

Levi und Hanji warten auf Erens Transformation

Am nächsten Tag kehren die Bewohner des Schlosses zurück nach Trost, da dort die Abschlusszeremonie der Rekruten stattfinden soll und entschieden wird, wer dem Aufklärungstrupp beitreten soll. Bevor sie abreisen, ermahnt Levi Eren, dass er während der gesamten Zeit in Trost in seiner unmittelbaren Nähe zu bleiben hat. Die Gruppe reitet daraufhin zurück nach Trost und kommt während Erwins Rede an. Am nächsten Tag werden auch die neuen Rekruten ausgebildet, um für die Expedition hinter die Mauern vorbereitet zu sein. Levi und sein Team, sowie Eren, bleiben dabei allerdings von dem Rest der Gruppe getrennt und bekommen auch ihre Anweisungen für die Expedition getrennt von den anderen Soldaten.[4]

Während sie mit Eren üben, erkennt Levi dass sie eine Möglichkeit haben, Titanen-Eren zu stoppen ohne ihn zu töten. Er verrät Eren, dass sie dazu Erens Menschenkörper einfach aus dem Nacken des Titanen freischneiden müssen, dass es ihn jedoch vermutlich seine Arme und Beine kosten würde - welche ja sowieso nachwachsen. Als Eren verunsichert protestiert, dass er nicht sicher sein kann dass seine Gliedmaßen auch wirklich nachwachsen, fragt Levi, ob Eren etwa nur dabei ist, wenn die ganze Sache für ihn völlig risikofrei verläuft. Eren verneint dies und Levi ermahnt ihn daher, sich auf die Eventualität vorzubereiten. Im selben Atemzug erlaubt Levi Hanji außerdem, Experimente mit Eren durchzuführen die ihn in einen Titanen verwandeln.

Levi verteidigt Eren

Levi verteidigt Eren

Dazu wird Eren in einen Brunnen herabgelassen, der ihn in Zaum halten soll falls er als Titan die Kontrolle verliert. Dies erweist sich jedoch als unnötig, da Eren sich gar nicht in einen Titanen verwandeln kann. Als nichts passiert, murmelt Levi Hanji zu, dass sie vielleicht naiv waren zu glauben, dass Eren sich auf Wunsch einfach verwandeln kann. Nachdem sie Eren aus dem Brunnen geholt haben, setzen sich die Soldaten zusammen. Während sie Tee trinken zeigt Levi sich genervt, dass auch Erens Bisswunden nicht heilen. Er sagt, dass ihnen Eren so wenig nützt und befiehlt ihm, seine Fähigkeit unter Kontrolle zu kriegen. Während des Tees lässt Eren aus Versehen seinen Löffel fallen und verwandelt sich bei dem Versuch, ihn aufzuheben, teilweise in einen Titanen. Dies schockt das Team und sie ziehen ihre Klingen, da sie davon ausgehen dass Eren dies mit Absicht gemacht hat. Während Eren versucht, sich aus dem Titanengewebe zu befreien, hört er wie Levi sagt, dass er sich beruhigen soll. Während er etwas antworten will erkennt Eren jedoch dass Levi nicht ihn, sondern die anderen Teammitglieder meint die kurz davor sind, sich auf Eren zu stürzen.

Teils aus Furcht, teils aus Panik ist das Team jedoch nach wie vor willens, Eren zu töten da er sich ohne Erlaubnis verwandelt hat und sie sich nicht sicher sein können, dass er keine feindliche Absichten hat. Auch Levis Versuche, sie zu beschwichtigen, reichen nicht aus.Die Situation wird erst entschäft, als Hanji auftaucht und das Team erkennt, das Eren nicht mit Absicht gehandelt hat. Kurze Zeit später ist Eren alleine im Keller mit Levi und gibt zu, dass es ihn verunsichert dass ihm Levis Team so wenig vertraut. Levi erwidert dass eine große Portion an Skepsis genau das Kriterium war, nach dem er sein Team ausgewählt hat. Er sagt aber auch, dass sie trotzdem nicht herzlos sind und dass ein jeder von ihnen aus Furcht gehandelt hat.[5]

Levi und Petra bei Beginn der 57. Expedition

Levi und Petra sind Teil der 57. Expedition

Nach einem Monat des Trainings beginnt schließlich die 57. Expedition des Aufklärungstrupps. Im Gegensatz zum Rest des Teams verfügt Levi dabei allerdings über Anweisungen, die der Rest seines Teams und insgesamt ein Großteil der Aufklärer nicht haben. Zusätzlich wurde den anderen Gruppen unterschiedliche Informationen bezüglich der Position des Levi-Teams innerhalb der Formation gegeben - in Wahrheit reisen Levi, Eren und das Team im Zentrum der Formation.[6]

Während sie reiten erhält Levi von einem Reiter die Nachricht, dass die rechte Flanke vernichtet wurde und das Kommunikationsnetzwerk der Formation darum kompromittiert ist. Er behauptet dass ein Mitglied von Levis Team zurückreiten muss und die Nachricht weiterreichen soll und Levi schickt Petra los, die sich sofort von der Gruppe trennt. Als schwarzer Rauch Levi vor der Ankunft eines abnormen Titanen warnt, befiehlt er Eren ebenfalls eine Rauchsignal abzufeuern. Levi murmelt, dass die Formation ihnen nichts bringt wenn die Titanen trotzdem weiterhin vordringen können. Ihm ist dabei nicht klar, dass fast die gesamte rechte Flanke der Expedition bereits von einem neuen Titanen, dem weiblichen Titanen, vollständig ausgelöscht wurde.

Auf ihrer Expedition erreicht Levis Team schließlich unbehelligt den Riesenbaumwald. Als Eren sich wundert, warum die Route ausgewählt wurde da sie aufgrund der Bäume kaum erkennen können, ob ein Titan in der Nähe ist, bricht Levi Erens Monolog ab und befiehlt ihm, sich zu konzentrieren und seinen Befehlen zu folgen. Er weist Eren außerdem darauf hin, dass die Bäume ein perfektes Umfeld für ihre 3D-Manöver-Ausrüstung bieten und Eren sich darum beruhigen soll; alles verläuft nach Plan. Eren wird zwar ruhiger, erkennt allerdings dass das gesamte Team - Levi eingeschlossen - keine Ahnung hat was das eigentliche Ziel ihres Vorhabens ist.

Levi reitet während der 57. Expedition

Levi befiehlt, weiterzureiten

Der weibliche Titan folgt jedoch Levis Team in den Riesenbaumwald, wobei das Team durch ein weiteres Rauchsignal vorgewarnt wird. Levi warnt sein Team und schärft ihnen ein, sich bereitzumachen. Als der Titan plötzlich aus dem Unterholz bricht, erschrecken alle - lediglich Levi befiehlt ihnen ruhig, weiterzureiten. Auch als weiterhin Soldaten sterben, um Levi und das Team vor dem Titanen zu schützen, befiehlt Levi weiterhin, sich nicht um den Titanen zu kümmern sondern weiterzureiten. Selbst Levis Eliten verzweifeln langsam und fragen ihren Anführer, ob sie ihre 3D-Manöver-Ausrüstung nutzen sollen um den Titanen auszulöschen. Levi bleibt jedoch bei dem Plan und lehnt dies ab. Plötzlich befiehlt Levi dem Team, sich die Ohren zuzuhalten und schießt eine Signalrakete ab. Diese zeigt scheinbar keine Wirkung und das Team verliert mehr und mehr die Beherrschung. Levi erinnert das Team erneut daran dass sie eine Mission haben - Eren am Leben halten - und dass alles andere nebensächlich ist, selbst wenn die Soldaten die die Titanen verfolgen sterben müssen.

Levis Team ist überzeugt, aber Eren bleibt weiterhin skeptisch. Als Eren kurz davor ist, sich in einen Titanen zu verwandeln um den weiblichen Titanen zu bekämpfen, protestiert Levis Team und erinnert ihn an die Abmachung, Levi allerdings sagt Eren dass er tun soll, was ihm sein Gewissen sagt. Er merkt aber auch an, dass sie nicht genug über Erens Titanenform Bescheid wissen und dass er entweder auf sich selbst vertrauen kann, oder auf diejenigen die bereit sind, sein Leben für ihn zu lassen. Levi gibt zu dass er selbst nicht weiß was die richtige Wahl ist und dass dies Erens Entscheidung ist. Eren entschließt sich schließlich, auf das Levi-Team zu vertrauen und reitet weiter nach vorne.

Levis Klinge bricht

Levis Klinge zerbricht

Als der weibliche Titan fast zu ihnen aufgeschlossen hat erreichen sie jedoch plötzlich eine Lichtung, auf der der Rest der Formation bereits wartet und einige Maschinen aufgebaut haben, die riesige mit Seilen verbundene Harpunen in den Titanen feuern. Durch die Masse an Harpunen und Seilen, die in ihrem Körper stecken, kann die Titanin sich nicht mehr bewegen und ist somit auf der Lichtung gefangen.[5] Tatsächlich war es überhaupt das gesamte Ziel der Expedition, potentielle Titanen zu fangen, die eigentlich ein Mensch sind - auch wenn es außer Erwin niemand wusste. Nachdem die Titanin festgesetzt ist, befiehlt Levi seinem Team, weiter durch den Wald zu reiten um Eren so weit wie möglich von dem weiblichen Titanen wegzubringen, während Levi selbst zur Lichtung zurückkehrt um sich dort mit Erwin zu treffen und das weitere Vorgehen zu beraten. Er lässt Eld als seinen Stellvertreter zurück und schwingt sich mit seiner 3D-Manöver-Ausrüstung in die Lüfte.

Auf der Lichtung trifft Levi Erwin und merkt an, dass der weibliche Titan kaum Gegenwehr zeigt. Erwin behauptet dass sie trotzdem auf der Hut sein sollten und gratuliert Levi dafür, dass er den Titanen erfolgreich auf die Lichtung gelockt hat. Darauf erwidert Levi, dass dies ohne das Opfer dass die Verstärkung gebracht hat, nicht möglich gewesen wäre und dass er dies niemals vergessen wird. Er sagt dass es ihnen nun möglich ist, die Person innerhalb des Titanen zu offenbaren und dass, wer auch immer es ist, nun ziemliche Angst haben wird. Levi zieht seine Klinge, Erwin hält ihn jedoch zurück und befiehlt dass eine weitere Harpunensalve auf den Titanen abgefeuert wird - nur um sicher zu gehen. Nachdem die Salve abgefeuert wurden versuchen Levi und Mike zeitgleich, mit ihren Klingen durch die Hände des Titanen durchzuschneiden, da sie damit ihren Schwachpunkt im Nacken verteidigt, aber die Titanin verhärtet ihre Hände so dass die Klingen brechen.

Levi und Erwin Smith während der 51. Expedition

Erwin befiehlt Levi, Gas und Klingen aufzustocken bevor er zu seinem Team zurückkehrt

Levi landet stattdessen auf dem Kopf des Titanen und spricht die Person darin direkt an. Er macht ihr klar, dass es kein Entkommen gibt und schätzt, dass die Person keinerlei Reue für die Personen empfindet, die sie am heutigen Tage getötet hat. Er fügt an dass sie dadurch etwas gemeinsam haben, da er selbst es liebt, Titanen zu töten. Er fragt sie ironisch ob sie damit Probleme hat, dass er ihre Extremitäten abschneidet wenn er sie aus ihrem Titanenkörper schneidet, er sagt dass er sie ja nicht töten sondern gefangen nehmen will. Während Levi spricht stößt die Titanin plötzlich einen lauten Schrei aus. Dieser scheint zuerst nichts zu bewirken, was Levi auch anmerkt, tatsächlich lockt er aber die Titanen außerhalb des Waldes an, die an den Titanen vorbeistürmen, sich auf die Titanin stürzen und sie in Stücke reißen. Levi kann zwar zwei der anstürmenden Titanen töten, muss aber aufgrund der schieren Übermacht ablassen und springt zurück auf einen der Äste. Während des Chaos bricht die Person, die in dem weiblichen Titanen war, aus dem Titanenkörper und flieht unbemerkt.

Nachdem die Aufklärer alle Titanen getötet haben, erkennen sie dass sie zu spät sind - der Pilot des weiblichen Titanen ist fort. Levi ist wütend und deprimiert, da sie nun nichts als Ergebnis ihrer Expedition vorweisen können was nichts gutes für Erens Zukunft bedeutet. Er will weiterziehen um sein Team und Eren zurückzuholen, Erwin befiehlt ihm jedoch zuvor, sein Gas und seine Klingen aufzustocken.[7] Daraufhin schwingt sich Levi durch den Wald um den Rest seines Teams zu finden, hört aber plötzlich den Schrei von Erens Titanen und erkennt, dass das kein gutes Zeichen ist. Auf dem Weg in Erens Richtung findet Levi die Leichen seines Teams. Zu keiner Emotion fähig schwingt Levi weiter um Eren zu finden, der den weiblichen Titanen bekämpft.

Levis Fuß bricht

Levi bricht seinen Fuß

Als er sieht, wie der weibliche Titan Erens menschlichen Körper aus dessen Nacken beißt, überzeugt er Mikasa Ackermann - Erens Adoptivschwester die ebenfalls dem Schrei gefolgt ist und Erens scheinbaren Tod mit angesehen hat - dass ihre beste Chance ist, den weiblichen Titanen zu verfolgen anstatt ihn anzugreifen. Er verrät ihr aber auch, dass es nicht wahrscheinlich ist dass Eren überlebt hat.[8]

Mikasa hingegen behauptet, dass es scheint dass der weibliche Titan lebendig fangen will, darum kann Eren nach wie vor am Leben sein. Als Levi sarkastisch behauptet dass da ja jemand optimistisch ist, faucht Mikasa ihn an dass sie erst gar nicht in dieser Situation wären wenn Levi seinen Job gemacht und Eren beschützt hätte. Dieser emotionale Ausbruch überrascht Levi, der erkennt dass Eren ein Kindheitsfreund von Mikasa sein muss. Er ruft ihr zu, dass sie es vergessen können den weiblichen Titanen zu vernichten und sich stattdessen auf die Befreiung Erens konzentrieren müssen. Mikasa ist entgeistert, da sie so viele Menschen getötet hat, aber Levi warnt sie dass der Titan Fähigkeiten hat, die sie nicht vorhersehen können. Die beiden stürzen sich nun auf den Titanen um Eren zu befreien und Levi erregt absichtlich die Aufmerksamkeit des Titanen. Während der Titan plötzlich umherwirbelt und nach Levi ausholt, rollt dieser mit seiner Klinge ihren ganzen Arm hinauf, schlitzt ihn dabei auf und rammt dem Titanen sein Schwert ins Auge. Der weibliche Titan kippt nach hinten, worauf Levi erneut ausholt und mit blitzschnellen Schlägen überall auf ihrem Körper Schaden zufügt, so dass der Titan schließlich umfällt und auch ihren Körper nicht mehr verwenden kann. Mikasa will die Situation nutzen um den Nacken des Titanen zu zerhacken, Levi erkennt jedoch dass dies eine Finte ist.

Levi rettet Eren vor dem weiblichen Titan

Levi entkommt mit Eren

Levi ruft Mikasa zu, dass sie es nicht tun soll, es ist jedoch zu spät. Der Titan verhärtet seinen Nacken und nachdem Mikasas Klinge an der Kristallschicht zerbricht, holt er mit der Faust aus. Levi springt der Hand entgegen und kann Mikasa aus der Gefahrenzone stoßen, bricht sich jedoch beim Aufprall auf der harten Hand des Titanen den Fuß. Nichtsdestotritz springt er erneut los, schneidet den Kiefer des Titanen auf und packt den schleimigen, aber den lebendigen Eren. Er zieht ihn aus dem Maul und flüchtet mit ihm auf einen Ast. Sauer erinnert er Mikasa daran, dass Eren und nicht der Titan das Ziel ist. Er sagt dass ihm klar ist, dass Mikasa Eren liebt aber dass dies nicht die Mission gefährden darf. Mit dem ohnmächtigen Eren machen sich Levi und Mikasa daraufhin auf um zum Rest des Teams aufzuschließen.

Levi reagiert auf Herr Rals Worte

Levi hört Petras Vater zu

Während der Rückreise nach Karaness sammelt der Aufklärungstrupp auch die Leichen der Verstorbenen auf. Unter ihnen sind die Leichen des Levi-Teams, die Levi traurig anschaut. Als plötzlich einige Titanen den Konvoi verfolgen und drohen, die Gruppe zu erreichen, befiehlt Levi die Leichen von Bord der Karren zu werfen, damit sie Ballast verlieren. Zurück im Inneren der Mauern angekommen übergibt er einem der trauernden Soldaten Petras Abzeichen und behauptet, es gehörte dem Freund des Manns, woraufhin dieser in Tränen ausbricht. Als die besiegten Aufklärer im Innern der Mauern ankommen, tritt plötzlich der Vater von Petra an Levi. Er ist glücklich, da er davon ausgeht dass seine Tochter zurückkehren wird und verrät Levi, dass er glaubt dass Petra in Levi verliebt ist, er selbst aber glaubt dass sie noch zu jung zum Heiraten ist.[9]

Sturm auf den Bezirk StohessBearbeiten

Zurück im Hauptquartier wartet Levi zusammen mit Eren auf Erwin. Er ist gestresst da Erwin spät ist, und behauptet dass es ihnen gerade noch fehlt dass die Militärpolizei vor Erwin auftaucht, um Eren in Empfang zu nehmen. Eren ist amüsiert, da Levi sonst nicht so gesprächig ist aber Levi behauptet, dass er ja nicht unbedingt mit Eren redet. Da Levis Bein ihm nach wie vor Schmerzen bereitet entschuldigt sich Eren. Er gibt seiner eigenen Schwäche den Grund für das Scheitern der Mission, aber Levi winkt dies ab und behauptet dass niemand von Eren erwartet, sämtliche Eventualitäten vorhersehen zu können. Kurz darauf taucht Erwin mit dem Rest derjenigen auf, die in der 104. Trainingseinheit waren und nun im Aufklärungstrupp sind. Er offenbart, dass sie die Identität des weiblichen Titanen herausgefunden haben - es ist Annie Leonhardt.

Da der Aufklärungstrupp sich in der Hauptstadt einzufinden hat, da nach der gescheiterten Expedition das Urteil über Eren gefällt werden muss, geht Erwin davon aus dass der Annie die Chance nutzen wird um erneut zu versuchen, Eren zu entführen. Darum solll an Stelle von Eren ein Double mit den Spähern in die Hauptstadt reisen, während Eren, Armin und Mikasa Annie in eine Falle locken. Die Durchführung des Plans scheitert jedoch und Annie erkennt, dass sie in eine Falle gerät und verwandelt sich in den weiblichen Titanen.

Levi beobachtet

Levi beobachtet Erwins Konflikt mit Nile

Während Levi und Erwin im Stohess-Distrikt mit Nile Dawk sprechen, der das Double als Fälschung erkennt und Aufklärung fordert, kämpfen die beiden Titanen in der Stadt, was Unmengen an Zivilisten tötet. Als Nile erkennt dass Erwin den Titanenkampf in Kauf genommen hat und all dies Teil des Plans ist, ziehen er und seine Militärpolizisten ihre Gewehre und zielen auf Erwin. Während Nile ruft, dass dies Hochverrat ist, ermahnt Levi ihn und behauptet dass er einen Fingerdruck vom größten Fehler seines Lebens entfernt ist.[10] Erwin hingegen sagt Nile, dass er tatsächlich verantwortlich ist und auch keine Entschuldigung vorbringen wird. Er sagt dass er Niles Urteil akzeptiert und ihm den Befehl über seine Truppen übergeben wird. Levi hält sich währenddessen zurück. Als Nile seinen Männern befiehlt, die Waffen runterzunehmen und Erwin zu verhaften, befiehlt Erwin Levi sich nicht von der Stelle zu rühren, da er sinnlose Tode doch so hasst. Levi murmelt, dass das wahr ist - er hasst sie vermutlich mehr als jeder andere. Zusammen mit Nile schaut Levi Erens und Annies Kampf daher aus der Ferne zu. Als Annies Niederlage erkennbar wird, taucht Levi aber trotz seiner Verletzung und Erwins Befehl in voller Montur auf und schneidet Eren aus seinem Titanenkörper, kurz bevor dieser in einem Wutanfall Annie fressen kann.

Annie im Kristall im Keller

Levi und Hanji überwachen Annie

Annie nutzt die Situation, um sich in einer letzten verzweifelten Aktion in einen kristallinen Kokon einzuschließen. Als Jean in seiner Wut versucht, den Kokon mit seinem Schwert aufzubrechen, hält Levi ihn zurück da dies nichts bringt. Levi läuft daraufhin zu Erwin, der mit einer Gruppe Militärpolizisten auftaucht, und sagt ihm dass es ein guter Versuch war, man aber nicht immer gewinnen kann. Erwin erwidert, dass sie jetzt wenigstens den Verräter innerhalb der Einheit gefunden haben.

Zusammen mit Hanji überwacht er den Transport von Annie in einen unterirdischen Kellerbereich, wo diese sich - sollte sie sich aus dem Kokon befreien - nicht sofort verwandeln kann.[11]

Aufprall der TitanenBearbeiten

Levi bedroht Nick mit einer Waffe

Levi bedroht Nick mit einer Waffe

Als innerhalb der Mauer Rose Titanen gesichtet werden, begleitet Levi Hanji und den Großteil des Aufklärungstrupp auf ihrem Weg in den Bezirk Ehrmich. Pastor Nick vom Mauerkult schließt sich ihnen unfreiwillig an und Levi bedroht ihn mit einer Pistole. Obwohl Nick keine wertvollen Informationen preisgibt, erzählt er ihnen von jemandem, der das Geheimnis der Mauern kennt und es der Öffentlichkeit offenbaren kann, wenn sie es wünscht.[12]

Levi kommt mit dem Aufklärungstrupp im Bezirk Trost an, obwohl seine Verletzung durch den Kampf gegen den weiblichen Titan ihn zwingt, ein Zuschauer zu bleiben. Die Umstände haben die Militärpolizei aus dem Inneren der Mauern gezwungen, um beim Kampf gegen die Titanen zu helfen und einige von ihnen drücken ihre Enttäuschung aus, dass sie keine Titanen in der Nähe gesehen haben. Levi antwortet auf ihre Sprüche, indem er sie einlädt, sich dem Aufklärungstrupp anzuschließen, damit sie außerhalb der Mauern kämpfen können. Dieses Angebot nehmen sie allerdings nicht an.[13]

Levi realisiert, dass er die ganze Zeit Menschen getötet hat

Levi realisiert, dass er die ganze Zeit Menschen getötet hat

Nach Erens Rettung schließt sich Levi Dot Pixis an Erwins Bett an, wo sich der Kommandant nach dem Verlust seines Armes erholt. Hanji und Connie berichten über ihre Erkenntnisse zur Theorie von Ragako und Hanji sagt, dass ihre Ergebnisse die Theorie unterstützen, dass Titanen irgendwann Menschen waren. Levis Gesichtsausdruck verfärbt sich bei dem Gedanken, dass er die ganze Zeit Menschen getötet haben könnte. Hanji bietet ihm etwas Trost und sagt, dass es dafür keinen festen Beweis gibt.[14]

Levi beobachtet, wie Hanji und Connie gehen, dreht sich um und sieht Erwin seltsam lächeln. Er fragt Erwin, warum zum Teufel er lächelt, worauf Erwin erwidert, dass sie der Wahrheit einen Schritt näher sind. Skeptisch sagt Levi ihm, dass ihnen die Männer ausgehen werden, bevor sie es aufdecken können.[14]

Der Aufstand Bearbeiten

Levi findet Staub unter dem Tisch

Levi findet Staub unter dem Tisch

Einige Zeit später wählt Levi eine Reihe von Rekruten des Aufklärungstrupps aus, um sich der Spezialeinheit anzuschließen und beauftragt sie, Eren und Historia in einer isolierten Hütte im Wald zu beschützen. Levi schließt sich schließlich seiner Truppe an und überprüft die Unterseite eines Tisches auf Staub. Er findet es schmutzig, drückt seine Unzufriedenheit mit ihrer Reinigung aus, aber verschiebt diese Diskussion für später. Stattdessen nimmt er das Team mit zu Hanji Zoe, die Experimente mit Erens Titan durchführt.

Levi unterhält sich mit Erwin

Levi unterhält sich mit Erwin

Nachdem das Experiment schlecht gelaufen ist, kommentiert Levi, dass der Plan, Erens Titan-Fähigkeiten einzusetzen, um das Loch im Bezirk Shiganshina zu versiegeln, ein guter Plan ist, aber sie sind noch weit davon entfernt, den Plan umzusetzen. Als Erwin Smith an diesem Abend im Bezirk Trost den Bericht liest, den Levi über Hanjis gescheitertes Experiment geschrieben hat, erzählt Levi ihm, das Problem sei, dass sie keine Informationen über die Härtungsfähigkeit hätten. Er fragt sich, ob sie die Informationen, die sie brauchen, über Historia erhalten könnten.

Nachdem Hanji mit dem Bericht über den Tod von Pastor Nick zurückkehrt, ist Levi anwesend, als Hanji die Szene beschrieb, die sie am Tatort sah. Aus der Tatsache, dass alle seine Fingernägel herausgerissen worden waren, kann Levi schlussfolgern, dass Nick nicht verraten hat, bevor er getötet wurde, was bedeutet, dass die Militärpolizei nicht weiß, dass der Aufklärungstrupps die Familie Reiss untersucht.

Danach kommt Nifa mit einer Nachricht von Erwin. Als er diese liest, befiehlt Levi allen, auszuströmen und keine Spuren zu hinterlassen, dass sie hier waren. Bei Sonnenuntergang wird die Hütte von der Militärpolizei umschwärmt, aber Levis und Hanjis Trupps sind bereits draußen in den Wäldern. Levi enthüllt, dass die Regierung alle Aktivitäten des Ausklärungstrupps außerhalb der Mauer eingefroren hat und fordert, dass Eren und Historia an sie übergeben wird.

Levi und sein Team in Trost

Levi und sein Team in Trost

Levi beschließt, jeden in den Bezirk Trost zu bringen, weil es sicherer wäre als das Innere und sie können in der Stadt ihre 3D-Manöver-Apparate verwenden. Hanji beschließt, dass sie und Moblit Erwin folgen werden, aber sie lässt Abel, Keiji und Nifa zurück, um Levi zu helfen. Nachdem Armin und Jean, verkleidet als Eren und Historia, entführt wurden, verfolgen Levi und sein Team sie in ein verlassenes Lagerhaus. Als einer von ihnen Armin belästigt, warnt Mikasa Levi, dass ihre Verkleidung nicht von Dauer sein wird. Da die Kidnapper Amateure zu sein scheinen, lässt er die Situation in ihren Händen, während er zu Eren geht.

An einem anderen Ort schließt sich Levi Nifa auf einem Dach an, von wo aus sie einen guten Blick auf Keijis Reise durch die Stadt mit Eren und Historia haben. Obwohl die Doubles ein Erfolg waren, erkennt Levi, dass die Verwendung solcher Amateure sich nicht wie eine Operation der Militärpolizei anfühlt. Er fragt Nifa, ob sie von „Kenny the Ripper“ gehört hat und versichert ihr, dass der legendäre Massenmörder eine echte Person ist. Levi ist mit ihm aufgewachsen und diese Operation fühlt sich an wie etwas, was Kenny tun würde.

Levi konfrontiert Kenny

Levi konfrontiert Kenny

Er merkt zu spät, dass Kenny zwei Gruppen hat, die den Wagen von hinten, von einem hohen Platz mit Aussicht, wie sie jetzt sind, verfolgen. Levi versucht Nifa zu warnen, aber es ist zu spät, als Kenny einen Teil ihres Kopfes mit einem 3D-Manöver-Apparat abbläst, der so modifiziert wurde, dass er anstelle einer Klinge eine Schrotflinte trägt. Mehrere Soldaten von einer Einheit erscheinen, die vorher noch nicht gesehen wurden und einer von ihnen tötet Abel. Kenny verspottet Levi, als er auf dem Dach aufsteht und seine Waffen nachlädt und Levi schreit, als er seine Klingen zieht, um sich zu rächen.[15]

Levi tötet zwei Militärpolizisten

Levi tötet zwei Militärpolizisten

Levi macht eine Pause, frustriert, dass Kenny alle seine Bewegungen vorsehen kann. Er ist schockiert, dass ausgerechnet Kenny der Militärpolizei beigetreten ist. Mitglieder derMilitärpolizei überfallen Levi, als er in einer Bar in Deckung geht, um zu vermeiden, erschossen zu werden. Kenny folgt ihm nach innen. Die beiden tauschen sich über ihre Vergangenheit aus und während Kenny redet, nutzt Levi die Gelegenheit, das Gewehr des Barkeepers zu laden und eine Alkoholflasche neu zu positionieren, so dass er Kenny in ihr sehen kann. Levi schießt dann auf Kenny, indem er auf das Spiegelbild der Flasche zielt. Der Schuss trifft auf den Stuhl, den Kenny hält, ist aber immer noch stark genug, um ihn nach draußen zu werfen und Levi nutzt die Gelegenheit, um zu entkommen. Er wirft einen Stuhl durch ein Fenster, um Kennys Leute abzulenken, bevor er selbst auftaucht und mehrere seiner Verfolger während seiner Flucht tötet.

Levi fängt an, den Wagen mit Eren und Historia zu verfolgen, während er auf dem Weg auf seine Truppe trifft. Er befiehlt ihnen, den Wagen zu jagen und ihre Gegner zu töten. Sie schaffen es, den Wagen zurückzuerobern, aber Jean ist nicht in der Lage einen Soldaten zu töten und zögert. Armin schafft es, den Soldaten rechtzeitig zu erschießen, er rettet Jean, aber Levi und Sasha müssen beide aus dem Wagen ziehen, damit sie nicht getötet werden, was zum Verlust von Eren und Historia führt.

Reeves in Gefangenschaft

Reeves wird von Levi befragt

Als er ins Lagerhaus zurückkehrt, ist Armin sehr aufgebracht, da er jemanden getötet hat, und Levi versucht, ihn zu trösten, indem er ihm erklärt, dass er den Abzug betätigen kann, weil er wusste, dass Jean gestorben wäre, wenn er es nicht getan hätte. Levi befragt dann den Anführer der Entführer, Dimo Reeves. Als er erfuhr, dass Reeves gezwungen wurde, Kenny zu helfen, schlug Levi vor, dass die Firma Reeves sich mit dem Aufklärungstrupp im Austausch für Schutz und Hilfe beim Wiederaufbau von Trost einlassen sollte, was Reeves widerwillig zustimmt.

Levi und Hanji foltern Sanes

Levi und Hanji foltern Sanes.png

Reeves lockt zwei Militärpolizisten in einen Hinterhalt von Levi und seinem Trupp und erlaubt ihnen, die Männer gefangen zu nehmen. Ohne irgendwelche Fragen zu stellen, fängt Levi sofort an, Sanes zu foltern, bis Hanji und Moblit ankommen, um zu helfen. Hanji und Levi foltern Sanes, aber er weigert sich, ihnen irgendwelche Informationen zu geben. Nach weiteren Folterungen, bei denen Sanes sie nur bittet, dass sie ihn töten, verlassen Hanji und Levi den Raum und zwingen Ralph, mit vorgehaltenem Messer, einen Text vor Sanes' Tür zu lesen, was ihn glauben lässt, dass er betrogen wurde und von seinen Kameraden als verrückt angesehen wird. Dies führt dazu, dass Sanes bricht und Hanji das Geheimnis der Reiss-Familie offenbart - die wahren Herrscher der Menschheit.[1]

Die Spezialeinheit berät sich in einem Wald

Die Spezialeinheit berät sich in einem Wald

Nach Sanes Geständnis offenbaren Levi und Hanji die Informationen, die sie von Sanes erhalten haben, sowie ihre Theorie, dass Rod Reiss plant, Eren zu essen, den anderen. Mikasa ist sehr verärgert über die Aussicht und versucht loszuziehen, um Eren zu finden, und Levi ist gezwungen, sie zu überreden und sie davon zu überzeugen, dass sie einen Plan brauchen, um ihn zu retten.

Nachdem der Aufklärungstrupp beschuldigt wird, Erens Titanenkräfte alleine kontrollieren zu wollen, fängt die Regierung an, alle Mitglieder des Trupps zu verhaften. Levi und der Rest der Spezialeinheit vermeiden es, gefangen genommen zu werden, und kampieren draußen in den Wäldern außerhalb von Stohess. Während sie über einen Plan zur Rettung von Eren und Historia diskutieren, warnt Sasha ihren Kameraden, dass sie Schritte hört, die auf sie zukommen.[16]

FähigkeitenBearbeiten

3D-Manöver-Ausrüstung (3DMA)Bearbeiten

Levi in Aktion

Levi in Aktion

Levi kann mit der 3D-Manöver-Apparat so gut umgehen, dass er den Titel stärkerster Soldat der Menschen trägt. Es wird auch gesagt, er wäre so wertvoll wie eine ganze Armee und überwiege alle anderen. Er hat gezeigt, dass er die Fähigkeit besitzt, den weiblichen Titan (ein abweichender 14-Meter-Typ) mit eigener Hand untauglich zu machen, was der ganze Trupp nicht hinbekommen hat.

Im Kampf gegen die erste Zentralbrigade ist er im Nachteil, weil seine Ausrüstung zum Töten von Titanen konzipiert ist. Jedoch gleicht er dies aus, indem er den Eisendraht als Schusswaffe benutzt.

FührungskraftBearbeiten

Da Levi kühl und gleichgültig wirkt, fühlt man sich in seiner Nähe unwohl. Dieses Defizit würde ihn zu keiner starken Führungskraft machen. Doch mit seinem taktischen Denken und Kampfstärke respektieren viele Kameraden ihn. Auch seine kameradschaftlichen Rettungsaktionen verbessern sein Charisma. Eine gute Kommunikation ist aber selbst nach jahrelanger Zusammenarbeit oft nicht positiv.

KampfkraftBearbeiten

Trotz seines kleinen Körper verfügt er über eine immense Stärke. Dies ermöglicht ihm auch eine bessere Kontrolle über die 3DMA. Er hat sogar den Schlag des weiblichen Titans mit seinem Fuß aufgehalten. Jedoch ist er nicht unverwundbar und wurde dabei verletzt.

SchwertkampfBearbeiten

Sein Anführer meint, dass er die Schwerter falsch hält. Jedoch erlaubt ihm diese Haltung mehrere Feinde in kurzer Zeit zu erledigen. Levi trägt in seiner linken Hand das Schwert mit der Klingenseite nach oben und in seiner rechten Hand dem Schwert nach unten. So kann er seine Feinde um ihn herum erledigen, ohne dabei unnötig Stamina zu verlieren. Dadurch kann er schneller und länger mehrere seine Feinde gleichzeitig angreifen.

Getötete PersonenBearbeiten

Fehlgeschlagene VersucheBearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten