FANDOM


Stub 150px
Achtung! Diese Seite enthält Spoiler.
Dieser Artikel beschreibt die Handlung ausführlich. Da die Serie von seinen Wendungen in ihrer Geschichte lebt, kann diese Seite dir die Freude an der Serie nehmen. Falls eine Anime-Seite zu diesem Thema verfügbar ist, solltest du lieber diese lesen, um dich vor Spoilern zu schützen.

Lichtschimmer inmitten der Verzweiflung ist das fünfte Kapitel von Hajime Isayamas Mangaserie Attack on Titan. Es ist auch das erste Kapitel von Band 2.

HandlungBearbeiten

Die Mauergarnison und die Rekruten teilen sich in Gruppen auf, um das Loch zu schließen und vordringende Titanen zurückzudrängen. Oben auf der Mauer versuchen Truppen erfolglos mit den Kanonen die herannahenden Titan zu töten. Auf dem Boden wurde die Vorhut bereits ausgelöscht.

Connie Springer findet den völlig aufgelösten Armin Arlert und versucht, Antworten aus ihm herauszubekommen. Doch Armin bezeichnet sich als nutzlos und fasst sich an die Haare, als er seine toten Kameraden vor sich sieht. Ymir unterbricht und fragt, warum sie sich die Mühe um Armin machen. Der empörte Connie will auf Ymir losgehen, wird jedoch von Christa gestoppt. Sie schafft es, die Situation zu glätten und Armin sammelt sich. Er schließt sich der Nachhut an, während die anderen sich der Front anschließen.

Verzweifelt versucht Armin, mit der Situation klarzukommen. Er erinnert sich daran, das Eren Jäger und Mikasa Ackermann zur Rettung kamen, als er schikaniert wurde und bedauert es, nicht stark genug zu sein: Meine Freunde haben versucht in dieser Welt stark zu sein. Sie haben mich, den Schwächling, gerettet. Und ich konnte es nicht ertragen, dass sie mich beschützen mussten. Ich wollte so stark sein wie sie und mutig leben ... und deswegen musste Eren sterben. Armins Monolog wird von Hannah Diamants Keuchen beendet, als sie versucht Franz Kefka wiederzubeleben. Verzweifelt presst sie sich auf seinem Brustkorb, während sein Körper bereits von seinem Unterleib durchtrennt ist.

Attack-on-titan-mikasas-sieg

Am Tor zum Mauerring Sina, tritt Mikasa am Nacken eines Titans auf und tötet ihn. Während der Titan fällt, schaut Mikasa zum Tor und sieht eine Menschenmenge, die nicht ihren Blick auf einen Titan richtet, sondern auf den Wagen von Dimo Reeves. Denn der Wagen verstopft den Ausgang, wodurch die Evakuierung in die Länge gezogen wird. Dimo kümmert nicht, dass gerade Soldaten im Kampf fallen. Da er viel Steuer zahlt, fordert er sein recht ein, dass Mikasa ihn und sein Besitztum schützt. Als Mikasa widerspricht, droht er ihr über ihr Schicksal beim Nachmittagskaffee zu entscheiden. Darauf antwortet sie „Wie willst du als Leiche Kaffee trinken?“. Der Anführer Ian Dietrich lobt Mikasa für ihren heroischen Tat. Eine Frau mit Kind lächelt Mikasa voller Erleichterung an, was Mikasa an die früheren Tage erinnert:

Jahr 844 in einer abgeschiedene Waldhütte von Shiganshinas Vororten. Die Mutter lobt ihre Tochter Mikasa, dass sie tapfer ist, während sie ihren Arm hält. Weiter erzählt sie, dass Mikasa dieses Ritual an ihre Kinder weitergeben muss. Mikasa fragt, woher die Kinder kommen. Die Mutter grinst nur und gibt die Frage an ihrem Mann weiter. Erleichtert vrnimmt er das Klopfen an der Tür, da die Frage gleich an Dr. Grisha Jäger weitergereicht werden kann. Vor der Hütte bittet Grisha seinen Sohn Eren, sich mit Mikasa anzufreunden. Als er klopft, grüßt ihn nicht ein Hallo der Familie, sondern ein Schweigen. Er öffnet behutsam die Tür. Die Hütte ist nicht leer; Mikasas Eltern liegen tot in einer Blutlache inmitten des Hauses.

CharaktereBearbeiten

Die Charaktere sind in der Reihenfolge ihres Auftritts aufgelistet:

Nr Charakter Anmerkung(en)
1Connie Springer
2Armin Arlert
3Thomas WagnerRückblende
4Mina CarolinaRückblende
5Nac TeazRückblende
6Eren JägerRückblende
7Ymir
8Christa Renz
9Jean Kirschstein
10Mikasa AckermannZuerst in der Rückblende zu sehen
11Hannah Diamant
12Franz KefkaLeiche
13Dimo ReevesErstauftritt
14Frau AckermannErstauftritt, Rückblende
15Herr AckermannErstauftritt, Rückblende
16Grisha JägerRückblende

TriviaBearbeiten

Am Ende des Kapitels ist eine Karte mit den vier Mauerringen aufgezeichnet. Sie gibt einen groben Überlick über das Teritorium der Menschen.

NavigationBearbeiten

Kapitel und Bände
Band 1 Kapitel 1Kapitel 2Kapitel 3Kapitel 4Kapitel 5
Band 2 Kapitel 6Kapitel 7Kapitel 8Kapitel 9
Band 3 Kapitel 10Kapitel 11Kapitel 12Kapitel 13
Band 4 Kapitel 14Kapitel 15Kapitel 16Kapitel 17Kapitel 18
Band 5 Kapitel 19Kapitel 20Kapitel 21Kapitel 22
Band 6 Kapitel 23Kapitel 24Kapitel 25Kapitel 26
Band 7 Kapitel 27Kapitel 28Kapitel 29Kapitel 30
Band 8 Kapitel 31Kapitel 32Kapitel 33Kapitel 34
Band 9 Kapitel 35Kapitel 36Kapitel 37Kapitel 38
Band 10 Kapitel 39Kapitel 40Kapitel 41Kapitel 42
Band 11 Kapitel 43Kapitel 44Kapitel 45Kapitel 46
Band 12 Kapitel 47Kapitel 48Kapitel 49Kapitel 50
Band 13 Kapitel 51Kapitel 52Kapitel 53Kapitel 54
Band 14 Kapitel 55Kapitel 56Kapitel 57Kapitel 58
Band 15 Kapitel 59Kapitel 60Kapitel 61Kapitel 62
Band 16 Kapitel 63Kapitel 64Kapitel 65Kapitel 66
Band 17 Kapitel 67Kapitel 68Kapitel 69Kapitel 70
Band 18 Kapitel 71Kapitel 72Kapitel 73Kapitel 74
Band 19 Kapitel 75Kapitel 76Kapitel 77Kapitel 78
Band 20 Kapitel 79Kapitel 80Kapitel 81Kapitel 82
Band 21 Kapitel 83Kapitel 84Kapitel 85Kapitel 86
Band 22 Kapitel 87Kapitel 88Kapitel 89Kapitel 90
Band 23 Kapitel 91Kapitel 92Kapitel 93Kapitel 94
Band 24 Kapitel 95Kapitel 96Kapitel 97Kapitel 98
Band 25 Kapitel 99Kapitel 100Kapitel 101Kapitel 102
Band 26 Kapitel 103Kapitel 104Kapitel 105Kapitel 106
Band 27 Kapitel 107Kapitel 108Kapitel 109