FANDOM


Ian Dietrich (イアン・ディートリッヒ Ian Dītorihhi?) war ein Mitglied der Mauergarnison in Trost. Er war ein Kommandant der Eliteeinheit.

„... unser Leben geben und kämpfen so gut wir können.“
(Band 4, Kapitel 14)

„Wie soll die Menschheit die Titanen dann besiegen?!“
(Band 13, Kapitel 13)[1]

AussehenBearbeiten

Ian hatte langes braunes Haar und hatte einen leicht bräunlichen Teint. Er wurde nur in seiner Garnisons-Uniform gesehen.

PersönlichkeitBearbeiten

Ian war normalerweise streng und hielt sich kurz. Aber  in ruhigeren Situationen redete er auch offen mit seinen Kameraden. Er glaubte an seine Verbündeten und Kameraden und ist war stets gehorsam gegenüber seinen Vorgesetzten. Er diskutierte mit seinen Kameraden immer wieder an neuen Strategien. Selbst in brenzligen Situationen behielt er einen kühlen Kopf und  traf strategisch gute Entscheidungen allerdings wurde sein Ton dann rauer.

Insgesamt war er ein fähiger Anführer, der von seinen Mitstreitern respektiert wurde. Wenn man sich seinen Befehlen als Untergebener widersetzte, verlieh er seinen Befehlen und seiner Position als Befehlshaber mit Gebrüll Nachdruck, da er kann Ungehorsam nicht ausstehen konnte. Für ihn waren Gehorsam und Berechenbarkeit wichtig. Er war bereit das Leben seiner Kameraden und sein Eigenes zum Wohle der Menschen zu opfern.

HandlungBearbeiten

Der Kampf um TrostBearbeiten

Man sah Ian zum ersten Mal nachdem der kolossale Titan die Mauer von Trost durchbrochen hatte. Er gab Mikasa Ackermann den Befehl die Verstärkungstruppen zu unterstützen, Mikasa erwiederte jedoch das die Verstärkung sie nur behindern würde. Daraufhin erwiderte er, dass er nicht nach ihrer Meinung gebeten hatte und erkläre ihr, dass man gute Soldaten zum Schutze der Bevölkerung braucht[2]. Später lobte er sie, da sie den Händlerboss zurechtgewiesen hatte und so den Zivilisten das Leben gerettet hat[3]. Er sah in ihr großes Potenzial obwohl er ihre Gelassenheit unheimlich findet.

Das nächste mal sah man ihn wieder neben Kitts Verman, der seinen Männern befehlen wollte Mikasa, samt Armin Arlert und den Rächenden Titan, zu töten. Ian hielt ihn davon ab, da er wusste was Mikasa wert ist[4]und Mikasas Tod ein großer Verlust für das Militär wäre.

Nachdem Dot Pixis anstelle von Kitts die Befehle gibt und er bereit ist, Eren für die Rückeroberung von Trost einzusetzen,wurde Ian zu Erens Schutz eingeteilt[5]. Auch nachdem Eren in seiner Titanenform die Kontrolle verlor, sich bewusstlos geschlagen hatte und Rico ihm vorschlägt die Mission aufzugeben, glaubte Ian an Eren. Schließlich ist Eren für die Menschen eine entscheidende Waffe gegen die Titanen[6].

Als Eren wieder sein Bewusstsein erlangte, wurde die Mission wie geplant fortgesetzt. Er selbst meldete sich als Köder für die Titanen, um sie von Eren wegzulocken[7]. Dabei wurde er gefressen, als er versuchte einen Kameraden aus dem Maul eines Titanen zu befreien.

TriviaBearbeiten

Als Kitts Mikasa, samt ihren Freunden, hinrichten will, versucht Ian ihn aufzuhalten. Hier sagt er, dass Mikasa den Wert von 100 Soldaten hat. Dies ist ein Zitat, das sich auf Tomoe Gozen bezieht. Sie ist eine legendäre Kriegerin in Japan.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Mit dieser Gegenfrage verdeutlicht er Rico, dass ihre Mission vermutlich die einzige Chance ist, die Titanen zu besiegen.
  2. Attack on Titan (dt.), Band 1, Kapitel 4, Seite 164 f.
  3. Attack on Titan, Band 2, Kapitel 5, Seite 31 f.
  4. Attack on Titan, Band 3, Kapitel 10
  5. Attack on Titan, Band 3, Kapitel 12
  6. Attack on Tutan, Band 3, Kapitel 13, Seite 188 ff.
  7. Attack on Titan, Band 4, Kapitel 14

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki