FANDOM


Stub 150px
Achtung! Diese Seite enthält Spoiler.
Dieser Artikel beschreibt die Handlung ausführlich. Da die Serie von seinen Wendungen in ihrer Geschichte lebt, kann diese Seite dir die Freude an der Serie nehmen. Falls eine Anime-Seite zu diesem Thema verfügbar ist, solltest du lieber diese lesen, um dich vor Spoilern zu schützen.

Herr Ackermann ist der leibliche Vater von Mikasa Ackermann und lebt in einem Wald, der im Vorort von Shiganshina liegt.

HandlungBearbeiten

Der Kampf um TrostBearbeiten

Im Rückblick von Mikasa erfahren wir über ihrem Vater: Er jagt Enten, um seine Familie zu ernähren[1]. Während er auf Grisha Jäger wartet, fragt Mikasa, woher die Babys kommen[2]. Darauf scherzt er, dass er es nicht weiß und dass sie Grisha fragen solle. Er öffnet die Tür, als jemand daran klopft. Er glaubt, dass es Grisha ist. Doch es sind Menschenhändler, die ihn sofort töten. Auch seine Frau wird ermordet und seine Tochter entführt.

Der AufstandBearbeiten

Als Levi über Kenny Ackermann spricht, fragt er Mikasa, inwiefern sie verwandt seien[3]. Mikasa erzählt ihm, dass ihr Vater, wegen seinem Nachnamen, in die Berge vertrieben wurde. Er kannte aber nicht den Grund. Ihre Mutter wurde wegen ihrer Herkunft ebenfalls in die Berge getrieben. Dort lernte sie ihren zukünftigen Mann kennen.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Attack on Titan (dt.), Band 2, Kapitel 6
  2. Attack on Titan (eng.), Staffel 1, Folge 6
  3. Attack on Titan, Band 16, Kapitel 63