FANDOM


Stub 150px
Achtung Spoilertitanen im Angriff!
Dieser Artikel beschreibt die Handlung ausführlich. Da die Serie von seinen Wendungen in seiner Geschichte lebt, kann diese Seite dir die Freude an der Serie nehmen.

Der vielversprechendste Weg ist das letzte Kapitel von Band 6.

HandlungBearbeiten

Vor der 57. Expedition hüpft Hanji Zoe auf dem Übungsgelände dem Titanrauch entgegen; dicht gefolgt von Moblit Berner. Doch am Ort des Geschehens haben alle Soldaten der Spezialeinheit, außer Levi und Eren Jäger, ihre Eisenbambus-Schwerter gezogen. Brüllend fordern sie von Eren, ihnen ein Beweis zu liefern, dass er kein Feind ist. Levi stellt sich zwischen ihnen mit augestreckten Armen. Kreischend läuft Hanji Eren entgegen, um seinen Titanhand anzufassen, die fürchterlich heiß ist. Wieder brüllt man Eren an und droht ihn zu töten. Als Eren seine Hand aus dem Titanhand zieht, beruhigt sich die Lage wieder.

Im Keller bewacht Levi Eren und sie warten auf Hanjis Nachricht. Eren konnte es nicht fassen, dass man ihn so sehr misstraut. Doch Levi lenkt ein, dass es eben natürlich ist. Schließlich sind die Kameraden hervorragende Kämpfer und müssen auf alles vorbereitet sein. Es war sicher nicht leicht für sie ihre Schwerter gegen eins ihrer Kameraden zu richten, fügt Levi hinzu. Moblit kommt zu Levi und sagt, dass Hanji un bereit ist.

Im Esssaal hat sich die Spezialeinheit versammelt. Hanji präsentiert ihre Untersuchungen: Ein Löffel lag in der Titanhand zwischen Daumen und Zeigefinger. Hanji glaubt, dass Eren sich nur in einen Titan verwandeln kann, wenn er in seine Hand beißt und ein Ziel vor Augen hat. Als Beispiel nennt sie das Auffangen der Kanonenkugel im Trost, um seine Kameraden zu retten.

Attack-on-titan-kapitel-26-biss

Sie entschuldigen sich mit einem Biss in die Hand.

Die anderen sehen ein, dass Eren unbeabsuichtigt eine Titanhand hervorgebracht hat. Als Entschuldigung beißen sie sich alle in die Hand. Mit Worten entschuldigt Petra Ral sich bei Eren und sagt ihm eindringlich, dass sie ihn vertrauen werden und dass er sie ebenfalls vertrauen soll.

Auf der 57. Expedition schaut Eren den Bissabdruck auf Petras Hand und erinnert sich an ihr Versprechen. So entscheidet er sich, sich nicht in ein Titan zu verwandeln. Die Schreie der zerschmetterten Körper hallen durch seine Ohren. Durch Erens Kopf kommt ihm der Gedanke, dass er lieber Freunde haben will, als Feinde. Der Schatten des weiblichen Titans zieht sich über Eren. Als er nach oben schaut, sieht er die Hand des Titans. Erwin Smith gibt den Befehl zum Feuern des Fesslers. Aus allen Seiten jagen Harpunen dem weiblichen Titan entgegen, gefolgt vom Schusslärm. Sie versinken in ihr Fleisch ein, als die Wunde des Titans sich verheilt. Sofort bewegen sich die Spezialeinheit mit ihrem 3D-Manöver-Apparat auf die nahstehende Bäume.

Attack-on-titan-kapitel-26-titan

Was hat der Aufklärungstrupp vor mit den Harppunfässern?

CharaktereBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.