FANDOM


Stub 150px
Achtung Spoilertitanen im Angriff!
Dieser Artikel beschreibt die Handlung ausführlich. Da die Serie von seinen Wendungen in seiner Geschichte lebt, kann diese Seite dir die Freude an der Serie nehmen.

Einer nach dem Anderen ist das 14. Kapitel zur Mangaserie Attack on Titan.

HandlungBearbeiten

Jahr 847. Kurz bevor Eren Jäger, Armin Arlert und Mikasa Ackermann ihre Grundausbildung in der 104. Trainingseinheit beginnen, arbeiten sie auf Neue Äcker, wo sie mit älteren Menschen und unter Schneewetter die Felder bestellen. Als die Soldaten der Militärpolizei an ihnen vorbeigehen, spricht ein Landwirt die drei jungen Leute an, nicht so zu werden wie die Militärpolizisten.

In der Grundausbildung stehen die Rekruten salutierend vor Keith Shadis, der mit ihnen das Initiationsritus durchgeht. Er fragt die Rekruten einzeln nach ihren Namen, um darauf sie brüllend einzuschüchtern. So bezeichnet er Armins Namen als verschissen. Doch einige Rekruten unterzeiht ernicht diesem Ritus, weil er an ihrem Blick erkennt, dass sie keine Furcht haben. Jean Kirschstein gibt er einen Kopfnuss, Connie Springer packt er am Kopf und hebt ihn hoch ... bis er Sasha Braus' Schmatzen vernimmt. Sie ist gerade eine Kartoffel. Keith lässt von Connie ab. Jean kratzt sich am Kopf, während er mit großen Augen zu Sasha rüberschaut, die nun die ganze Aufmerksamkeit hat. Sasha gibt Keith eine Hälfte der Kartoffel und grinst dabei.

Zur Strafe muss Sasha über fünf Stunden pausenlos laufen und ihr ABendessen wurde gestrichen. Auf einer Terrasse schauen die Rekruten Sahsa beim Laufen zu. Marco Bott fragt Armin, woher er kommt, worauf Eren antwortet, dass sie beide aus Shiganshina kommen. Connie, der sich hinter Marcos Rücken hindurchschlendert, fragt ihn, ob er an jenem Tag anwesend war, als der kolossale Titan die Mauer Maria durchbrach. Als Eren bejaht lassen die Rekrutenb ihn mit Fragen nicht mehr los.

So scherrt sich am Tisch um ihn eine Menschenmasse, die ihn mit Fragen durchlöchern. Er muntert sie auf, dass die Titanen gar nicht furchteinflößend sind, wenn man den 3D-Manöver-Apparat beherrscht. Dann fragt Jean Kirschstein, ob Eren wirklich dem Aufklärungstrupp beitreten will. Jean stimmt zu, dass er lieber der Militärpolizei betreten will, als im Aufklärungstrupp den Helden zu spielen. Zwischen Eren und Jean kommt noch nicht zum Streit und sie versöhnen sich mit einem Handschlag, als die Glocken geläutet wurden, dass das Abendessen worüber ist. Als Miaksa an Jean vorbeiläuft, kommentiert er, dass sie schöne Haare hat. Sie bedankt sich und folgt Eren, der ihr sagt, dass die langen Haare für einen Soldaten hinderlich ist, besonders beim 3D-Manöver-Training. Miaksa verspricht ihre Haare abzuscheiden. Dann drückt Jean seine rechte Hand an Connies Rücken ab, um symboplisch sein Vertrauen an die Menschheit abzuwischen.

Attack-on-titan-sasha-angriff

Sasha ist echt hungrig.

Vor Erschöpfung lässt sich Sahsa zum Boden fallen. Dann zuckt ihre Nase und sie springt Christa entgegen, um im Sprung das Brot mit dem Mund zu fangen. Christa reicht ihr auch etwas zum Trinken, worauf Sahsa sie als einen Gott mit Heiligenschein bezeichnet. Ymir fragt Christa, ob die freundliche Geste der Mühe wert war. Zu Christas Überraschung bietet sie ihre Hilfe an, gemeinsam Sasha ins Schlafquartier zu tragen. Ymir tut dies, damit Sasha ihr ein Gefallen schuldet.

Am nächsten Tag üben die Rekruten an einer Schaukel das Gleichgewicht des 3D-Manöver-Apparats zu halten. Eren gehört zu denjenigen, die mit dem Kopf auf dem Boden knallt.

CharaktereBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.