FANDOM


Dina Jäger (Manga)
Dina Jäger (Anime)
Bilder
Stub 150px
Achtung! Diese Seite enthält Spoiler.
Dieser Artikel beschreibt die Handlung ausführlich. Da die Serie von seinen Wendungen in ihrer Geschichte lebt, kann diese Seite dir die Freude an der Serie nehmen. Falls eine Anime-Seite zu diesem Thema verfügbar ist, solltest du lieber diese lesen, um dich vor Spoilern zu schützen.

Dina Jäger (ダイナ・イェーガー Daina Yēgā?), geboren Fritz (フリッツ Furittsu?), ist die erste Frau von Grisha Jäger und die Mutter von Zeke Jäger. Sie ist die Nachfahrin der Königsfamilie Fritz und sie war Mitglied der Eldia-Rehibilations-Gruppe.

PersönlichkeitBearbeiten

Dina steht treu zu der Eldia-Rehibilations-Gruppe und unterstützt sie in all ihren Aktivitäten. Oft macht sie einen besorgten Eindruck. Trotzdem liebt sie ihren Mann und ihren Sohn Zeke Jäger bedingungslos. Sie war zutiefst schockiert, als Zeke sie und ihren Mann an Marley verriet.[1]

ErscheinungBearbeiten

Dina hat blonde schulterlange Haare und einen Mittelscheitel. Sie trägt meist ein helles Kleid mit einer Jacke.

Als grinsender Titan gehört sie dem 15-Meter-Typ an. Sie hat einen für Titanen normalen Körperbau und hat permanent ein Grinsen auf ihrem Gesicht. Ihre Arme sind verglichen mit der anderer Titanen sehr lang. Zudem sieht ihr Titan eher männlich als weiblich aus.

VergangenheitBearbeiten

Dina gets involved

Dina ist Teil der Rebellion.

Grisha's family photo

Dina, Grisha und Zeke.

Sie wurde von Eren Kruger, der den Decknamen „Eule“ trägt, zu den Rebellen entsandt[2]. Sie stellte sich als Mitglied der Königsfamilie Fritz vor und erzählte, dass ihre Familie sich weigerte, sich auf der Insel Paradis niederzulassen. So entschied ihre Familie in Marley zu verbleiben, um eines Tages Marley die Macht zu entreißen. Sie erklärt, dass Karl Fritz der Halter des Urtitans sei und nach Paradis zog. Er kann Titanen kontrollieren und strebt nach einem kriegsfreien Frieden.

Sie verliebt sich schnell in Grisha, als dieser eine mitreißende Rede hält, in der er sagt, dass es ohne Kampf keine Freiheit geben könne. Ein Jahr darauf heiratet sie ihn und gebar den Sohn Zeke. Doch im Alter von ungefähr sechs Jahren wurde Zeke zur Wehrpflicht einberufen. Eldianische Kinder haben nun die Möglichkeit, Staatsbürger Marleys und Titanwandler zu werden.

Beim Rebellentreffen liest sie einen Brief der „Eule“ vor: Marleys Regierung benötigt Ressourcen, die auf Paradis zu finden sind, um den Krieg schneller zu beenden. Die Effektivität der Titanen im Kampf gegen ihre Feinde lässt nach. Grisha vermutet, dass die Regierung den Urtitan bergen will, denn dieser hat die Fähigkeit Koordinate, um Titanen zu kontrollieren. Er will seinen Sohn Zeke als Maulwurf einsetzen. Doch dieser verriet seine Eltern an die Regierung.

Dina und die Rebellen wurden zur Paradis Insel gefahren, wo sie durch das Titanium in Titanen verwandelt wurden[3]. Hier wurde Dina zum grinsenden Titan.

HandlungBearbeiten

Der Fall von ShiganshinaBearbeiten

Eren sieht wie seine Mutter gefressen wird

Der grinsende Titan frisst Carla Jäger auf

Dina erscheint zum ersten Mal als grinsender Titan[4]. Nachdem die Mauer von Shiganshina fiel und das Haus der Familie Jäger eingestürzt ist, nähert sich dieser Titan dem Haus, bei dem sich zu diesem Zeitpunkt Eren, Mikasa und Carla befinden. Carla Jäger war zum Zeitpunkt die jetzige Frau von Grisha. Die beiden Kinder versuchen vergebens Carla, die von Trümmern des Hauses eingequetscht worden ist, zu befreien.

Bevor der grinsende Titan sie erreicht, kam Hannes zur Hilfe. Er verspricht der Familie, den grinsenden Titan mit seiner 3DMA zu erledigen. Doch als er den sich annähernden Titan erblickt, überwältigt ihn die Angst und er entscheidet sich zu fliehen. Hannes schnappt sich Eren und Mikasa, lässt die immer noch eingequetschte Carla zurück und rennt so schnell er kann davon. Daraufhin kommt der grinsende Titan bei Carla an, räumt die Trümmer zur Seite und schnappt sie sich. Eren und Mikasa müssen mit Grauen ansehen, wie der Titan Carla auffrisst[5].

Aufprall der TitanenBearbeiten

Dina wird angegriffen und aufgrefressen

Dina wird von den Titanen gefressen

Ungefähr fünf Jahre später, kurz nachdem Erwin Smith es schafft, Eren aus den Fängen von Bertolt und Reiner zu befreien, taucht der grinsende Titan wieder auf[6]. Er nähert sich Eren und Mikasa, die beide zu dem Zeitpunkt kein brauchbares 3DMA besitzen. Außerdem regeneriert Eren sich und kann sich deshalb nicht in einen Titanen verwandeln. Kurz bevor er sie ergreifen kann, taucht Hannes mit funktionierender 3DMA auf. Er schwört, dass er sich dieses Mal dem Kampf stellen wird. Er versucht sein Bestes, aber da das Terrain ungünstig ist, schafft er es nicht den Titan zu töten und kommt bei dem Versuch ums Leben.

Mikasa gibt nun all ihre Hoffnung auf und will Eren für alles, was er für sie getan hat, danken, aber dieser antwortet ihr, dass er ihr "so häufig wie es nötig ist, den Schal um den Hals wickeln wird" und entscheidet sich nun in Menschenform gegen den Titanen anzutreten. Eren boxt die sich nähernde Hand des grinsenden Titans und aktiviert dabei eine ihm bisher unbekannte Fähigkeit, bei der es sich wahrscheinlich um die von Reiner erwähnte "Koordinate" handelt. Als Eren diese Fähigkeit aktiviert, stürmen plötzlich alle gewöhnliche Titanen auf den grinsenden Titan zu und fressen diesen daraufhin auf.

Wiedertreffen in ShiganshinaBearbeiten

Nachdem der Aufklärungstrupp Shiganshina zurückerobert hat, fanden die Überlebenden drei Bücher in Grishas Keller. In einem dieser Bücher fanden sie ein Familienfoto von Grisha, Dina und Zeke[7]. Nachdem sie nach Trost zurückgekehrt waren, kamen Grishas Erinnerungen in Erens Traum vor[8]. Eren erkennt dadurch, dass Dina der grinsende Titan war, der seine Mutter fraß.

TriviaBearbeiten

  • Im Werbespot der Automarke Subaru tauchen mehrere Titanen auf, als der Release der Realfilm-Adaption Attack on Titan Part 1 bevorstand. Einer der Titanen sieht dem grinsenden Titan sehr ähnlich.
  • Die Szene, in der der grinsende Titan Carla auffrisst, wird häufig im Anime dazu verwendet, um Erens Hass gegen die Titanen zu repräsentieren.
  • Dina kommt aus dem Hebräischen und bedeutet gerechtfertigt.

AnmerkungenBearbeiten

  1. Attack on Titan, Band 22, Kapitel 87
  2. Attack on Titan, Band 21, Kapitel 86
  3. Attack on Titan, Band 22, Kapitel 87
  4. Attack on Titan, Band 1, Kapitel 2
  5. Im Manga wird Carla eingequetscht und anschließend gefressen. Im Anime wird stattdessen ihre Wirbelsäule gebrochen. Außerdem sieht man im Manga, dass Dina Berthold ansieht, nachdem er die Mauer zerstörte und sich wieder in einen Menschen zurückverwandelte, jedoch beachtete sie ihn nicht weiter.
  6. Attack on Titan, Band 12, Kapitel 50
  7. Attack on Titan, Band 21, Kapitel 86
  8. Attack on Titan, Band 22, Kapitel 87