FANDOM


Erwin Smith (Manga)
Erwin Smith (Anime)


Erwin Smith (エルヴィン・スミス Eruvin Sumisu?) ist der 13. Kommandant (団長 Danchō?) des Aufklärungstrupps. Er ist ideenreich, intelligent, wird respektiert und ist ein fähiger Kommandeur. Obwohl er sehr am Wohlbefinden seiner Untergebenen interessiert ist, zögert er nicht, sie für das Wohl und den Wohlstand der Menschheit zu opfern und seine Männer haben sich mehr als gewillt gezeigt, ihr Leben auf seinen Befehl hin zu opfern. Erwin hat die Fernaufklärungs-Formation erfunden.

PersönlichkeitBearbeiten

Erwin ist ein begnadeter Sprecher. Vor dem Kriegsgericht konnte er die Anwesenden davon überzeugen, dass Eren Jäger keine wilde Bestie ist und somit in die Obhut des Aufklärungstrupp kommt. Seine Redegewandheit rettete den Aufklärungstrupp oft vor dem finanziellen Ruin und führte zum Gewinn neuer Investoren. Auch wenn er für den Tod von Levis Kameraden mitverantwortlich war, konnte er Levi überzeugen, seiner Division beizutreten.

Zudem ist er ein hervorragender Stratege. Die Fernaufklärungs-Formation war seine Idee und reduzierte die Verluste der Division erheblich. Seine Erfolge basieren zum größten Teil auf seiner Annahme, immer vom Schlimmsten auszugehen. So vermutet er, dass in seiner Division Spione sind. Er spricht auch gezielt die Rekruten an, um ihr Urteilsvermögen zu bewerten. In einer Situation fragt er Eren, nachdem die Versuchstitanen Sonny und Bean umgekommen sind, was Eren gerade sieht.

Erwin wird als ernst und berechnend dargestellt. Außerdem ist er für seine Weitsicht bekannt, das heißt, er plant weit in die Zukunft voraus. Obwohl er seinen Männern vertraut, bemerkte er als Erster, dass sich ein Spion unter ihnen befindet. Auch schöpft er aus seinen Kameraden das volle Potenzial. So vertraut er Armin Arlert viele Entscheidungen an und fragt nach seiner Einschätzungen.

Diese Haltung teilt er, laut Armin, mit Darius Zackly, Dot Pixis und Ian Dietrich. Er ist sogar in der Lage, seine Männer dazu zu bringen, sich selbst für ein höheres Ziel zu opfern. Das zeigt, dass seine Männer volles Vertrauen in ihn haben. Dieser Ansicht war auch Levi, jedoch bröckelt sein Vertrauen mit der Zeit. Zum Beispiel, als Erwin lächelt, nachdem er von Hanji Zoe berichtet bekommt, dass Titanen ursprünglich mal Menschen waren. Dieses Vertrauen bröckelt weiter, als Levi erfährt, dass Erwin Kommandant des Aufklärungstrupp wurde, um über die These seines Vaters nachzuforschen. In seinem letzten Kampf jedoch, opfert er sein und die Leben der Rekruten, um Levi die Chance zu geben, dem Feind den tödlichen Schlag zu versetzen. Levi tut sich schwer, auf Erwins Bitte hin, Armins Leben zu retten, an Stelle Erwins.

AussehenBearbeiten

Erwin fehlender Arm

Erwin, nachdem er seinen Arm verloren hat

Erwin besitzt kurzes blondes Haar, welches auf der linken Seite gescheitelt ist. Sein Haar wirkt stets ordentlich gekämmt und vermittelt einen gepflegten Eindruck. Außerdem trägt Erwin dünne Koteletten in einem dunkleren Ton. Durch seine hellen blauen Augen, dicken Augenbrauen und sein kantiges Gesicht, wirkt er sehr ernst und kühl. Seine gerade Körperhaltung und hünenhafte Figur tragen noch dazu bei. Beim zweiten Angriff des Gepanzerten Titans verliert er seinen rechten Arm.

GeschichteBearbeiten

Erwin war ein neugieriges und aufschlussreiches Kind, das Fakten nicht für bare Münze nahm. Er fragte, warum die Menschheit keine Erinnerung an das hatte, was vor ihrem Leben in den Mauern geschah, denn selbst wenn sie alle ihre Aufzeichnungen verloren hätten, hätte die erste Generation ihre Kinder unterrichten können. Sein Vater teilte eine Theorie mit ihm, dass der König die Erinnerungen der Menschheit verändert hatte, als sie die Mauern betraten, damit er sie besser kontrollieren konnte. Zu unschuldig, um zu verstehen, warum sein Vater das nicht im Klassenzimmer diskutieren würde, teilte Erwin es mit den anderen Kindern in der Stadt, was zu dem „versehentlichen“ Tod seines Vaters führte, der von der ersten Zentralbrigade der Militärpolizei arrangiert wurde.

Fortan war Erwin überzeugt, dass die Theorie seines Vaters richtig war. Erwin kam jedoch zu einem weiteren Schluss: Die Regierung ist nicht daran interessiert, die Menschheit so sehr zu schützen wie ihr Land und ihren Reichtum, und dass sie jeden töten wird, der diese Autorität bedroht.[1]

HandlungBearbeiten

Kein BedauernBearbeiten

Im Spin-Off A Choice with No Regrets: Part One sieht man Erwin zum ersten Mal in der Unterwelt, um für die bevorstehende Expedition Soldaten zu rekrutieren, was Fragon später demütigend findet[2]. Begleitet von Mike Zakarius und anderen Soldaten trifft er auf Levi, der sein [3D-Manöver-Ausrüstung einsetzt, und eine Bande Rowdys verprügelt[3]. Levis Blick richtet sich auf Erwins Grinsen. Schon bald werden Levi, Isabel Magnolia und Furlan Church vom Aufklärungstrupp verfolgt[4]. Erwin kann ihn einholen und in einem Zweikampf verwickeln[5]. Mike kann Levis Angriff auf Erwin abwehren und riet ihm auf seine gefangene Freunde zu achten.

Erwin fragt Levi, wo er die Kampftechnik erlernt hat. Aber Levi weigert sich, ihm die Frage zu beantworten und Mike stößt daraufhin seinen Kopf in den Schlamm. Dann stellt sich Erwin mit seinem Namen vor und will einen Deal machen: Levi, Isabel und Furlan bleibt die Übergabe an die Militärpolizei erspart, wenn sie dem Aufklärungstrupp beitreten. Levi stimmt zu.

Mit Keith Shadis steht Erwin vor dem Generalissimo, Darius Zackly, der Erwins neue Fernaufklärungs-Formation lobt[6]. Jedoch werden die finanziellen Mittel für den Aufklärungstrupp gekürzt. Erwin fragt daraufhin Keith, ob er Nicholas Lobov umstimmen könnte[7]. Als Keith ablehnt, verdeutlicht Erwin, wie wichtig es doch sei, die Mauern mit allen Mittel zurückzuerobern. Keith ist beeindruckt und stimmt Erwin zu.

Wieder stehen die beiden Männer vor Darius. Er sagt ihnen, dass Nicholas Lobov seine Meinung geändert hat[8]. Erwin erwähnt, dass die drei neuen Rekruten hohes Potenzial haben. Vereinzelt sieht man ihn bei der Vorstellung von Levi und seinen Gefährten[9]. Und auch später beim Training[10]. Als Vorbereitung auf die Expedition erläutert Erwin die Fernaufklärungs-Formation[11].

Auf der Expedition hat Levi mit seinen Gefährten einen abnormen Titan erlegt[12]. Fargon und Sayram sind sehr überrascht. Erwin grinste daraufhin.

In Auftrag von Nicholas Lobov suchen Levi und seine Komplizen nach den Dokumenten[13]. Levi steht Schmiere, damit Furlan und Isabel Erwins Gepäck durchsuchen[14]. Als Erwin vorbeikommt, gewinnt Levi für seine Komplizen Zeit, indem er ein Gespräch beginnt. Im Gespräch bezeichnet er Erwin als Obermacker. Erwin lobt Levi für seinen hervorragenden Kampf und erwähnt, dass die Kameraden sich in seiner Nähe sicher fühlen. Er erwähnt, dass seine Division zwar unzählige Soldaten opfert, aber er nichts bereuen wird, um den Menschen ihr Gebiet zurückzuerobern. Ihr Gespräch wird von Isabel unterbrochen und Levi verschwindet.

Bei der Expedition übernimmt Erwin das Kommando[15]. Doch ein Unwetter macht das Abfeuern von Leuchtfeuer unmöglich[16]. Schon das Auftauchen eines Titans bringt Chaos in die Formation.

Als der Regen nachlässt, erblicken Erwin und Mike einen Nebel[17]. Erwin erkennt, dass der Nebel der Dampf von verendeten Titanen ist. Als sich der Nebel lichtet, sieht er Levi, welcher über den abgetrennten Kopf von Isabel streicht. Erwin reitet Levi entgegen und wird von ihm auf den Boden geworfen. Mike zieht sein Schwert, aber nähert sich nicht, weil Levi sein Schwert an Erwins Kopf hält.

Erwin erklärt Levi, warum er ihn und seine Freunde aus der Unterwelt rekrutiert hat. Er zieht das Dokument hervor, welches von Nicholas Lobov gesucht wurde. Doch es ist nur leeres Papier. Er will Beweise sammeln, dass Nicholas Lobov Gelder unterschlägt und so die Finanzierung des Aufklärungstrupp erschwert. Daher will er Leute aus der Unterwelt rekrutieren, damit Nicholas Lobov darauf reagiert und Spuren hinterlässt. So tritt Nicholas Lobov in Kontakt mit Furlan und seinen Freunden, um sie für sich zu gewinnen. Erwin beobachtete Nicholas Lobovs' Komplizen und konnte so die Spuren verfolgen. Da der Fall Nicholas Lobov geklärt ist, meint Levi, dass seine Freunde umsonst gestorben wären. Levi hebt seine Klinge und möchte zuschlagen, doch Erwin hat es mit seiner Hand aufgehalten.

Erwin sagt Levi, dass er seine Entscheidungen nicht bereuen soll

Erwin sagt Levi, dass er seine Entscheidungen nicht bereuen soll

Erwin fragt Levi, wer für den Tod seiner Freunde verantwortlich sei und leistet Überzeugungsarbeit: Nicht Levi ist für ihren Tod verantwortlich, weil er im Nachhinein die falsche Entscheidung getroffen hat, sondern die Titanen. Sie haben dem Menschen die weite grüne Idylle genommen. Er versucht, wie das Sonnenlicht, den Menschen Hoffnung zu spenden, doch einige Menschen versuchen den Wissens- und Freiheitsdrang zu ersticken, während sie persönlichen Gewinn für sich selbst genießen.

Er konfrontiert Levi damit, ob er ihn umbringen möchte, um in die Blindheit der Unterwelt verbannt zu werden, oder ob er an seiner Seite kämpfen möchte, weil die Menschheit nach Levis Fähigkeiten ruft. Levi stimmt ihm zu und sie reiten gemeinsam zurück hinter die Mauern.

Der Fall von ShiganshinaBearbeiten

Er taucht zum ersten Mal im Manga auf, als der Aufklärungstrupp von seiner Expedition zurückkehrt. Zu dieser Zeit war Keith Shadis der Kommandant.

Der Kampf um TrostBearbeiten

Man sieht ihn zum zweiten Mal im Manga, wie er eine Expedition anführt, bevor die Mauer Maria zum Fallen gebracht wurde[18]. Er bemerkt, dass Titanen nach Trost schwärmen. Um einen Mauereinbruch zu verhindern, folgt seine Expedition den Titanen. Angekommen retten diese Eren, Armin und Mikasa, nachdem sie die Mission, das Loch mithilfe von Erens Titankraft zu schließen, erfüllt haben.

Erwin erscheint vor Eren, nachdem er drei Tage danach unter Aufsicht der Militärpolizei in einer Zelle erwacht ist. Er erklärt Eren, dass seine Kräfte innerhalb der Mauern einen großen Aufruhr verursacht haben und er aus diesem Grund von der Militärpolizei überwacht wird. Den Schlüssel von Eren hält er dabei in seiner Hand und fragt ihn, ob in seinem Keller die Geheimnisse der Titanen versteckt sind, was Eren nur bejahte. Erwin legt daraufhin einen Plan fest, wie Eren seine Kraft nutzen könnte, um die Mauer Maria zurückzuerobern und wie sie zum Keller gelangen könnten.

Der weibliche TitanBearbeiten

Nun wird Eren vor die Untersuchungskommission gestellt[19]. Nile Dawk will Eren am liebsten hinrichten lassen. Doch Erwin und Levi überzeugen davon, dass Eren im Aufklärungstrupp von Nutzen sein wird. Darius Zackly stimmt zu und erlässt, dass Eren seiner Truppe beitritt.

Am Tatort, wo die Versuchstitanen Sonny und Bean getötet wurden, fragt er Eren, was er vor sich sieht[20], jedoch weiß Eren keine Antwort. Erwin stellt ihm diese Frage, um seine Beobachtungsgabe zu testen und um herauszufinden, ob er der mögliche Täter sein könnte. Die Ausrüstungen der Rekruten werden überprüft, weil man den Verdacht hat, dass diese beim Töten der Titanen verwendet worden sind. Jedoch konnte kein Verdächtiger gefunden werden.

Am Abend hält er vor den Rekruten eine Rede, nicht um sie für die Division zu gewinnen, sondern um ihnen die Wahrheit vor Augen zu führen[21]. So verheimlicht er nicht, dass Eren die neue Hoffnung der Menschheit ist und dass die Division chronisch unter Personalmangel leidet, weil permanent viele Soldaten umkommen bzw. umgekommen sind. Dies führt dazu, dass viele Rekruten den Platz verlassen und nur die entschlossenen Soldaten bleiben, wenn auch mit entsetztem Gesicht.

Nachdem die Rekruten trainiert worden sind und die Fernaufklärungs-Formation gelernt haben, nehmen sie an der 57. Expedition hinter die Mauern teil[22]. Bei dieser Mission, die Erwin anführt, zeigt er seine Stärke: die Weitsicht. Nachdem der weibliche Titan aus der Fesslerfalle entkommen ist, befürchtet er, dass dieser Titan sich in einen Menschen zurückverwandelt und als Soldat des Aufklärungstrupps verkleidet hat[23]. Er gibt Levi den Befehl, seine Gasvorräte aufzufüllen. Zuerst weigert sich Levi, weil er noch genug Vorrat hat, kommt dann aber dem Befehl nach.

Sturm auf den Bezirk StohessBearbeiten

Die Expedition schlägt fehl und die Kosten sind hoch. Daher muss sich Erwin vor Gericht verantworten. Armin glaubt, dass Annie der weibliche Titan ist. Auf diese Vermutung hin plant Erwin mit den anderen Offizieren die Mission: Titanverhaftung in Stohess.

Aufprall der TitanenBearbeiten

Auf der Mauer Rose steht Erwin, der zu Dot sagt, dass Soldaten der Militärpolizei geschickt wurden, um die Mauergarnison und den Aufklärungstrupp mit der Reparatur der Mauer Rose zu unterstützen[24]. Als er von einem Boten hört, das die Mauer nicht eingerissen wurde und dass die Titanwandler Berthold Fubar, Reiner Braun und Ymir identifiziert wurden, schickt er sofort Soldaten los.

Als Erwin am Tatort ankommt, ist er 5 Stunden zu spät. Auf die Vermutung von Hanji Zoe hin, reitet er mit seiner ganzen Streitmacht zum Wald der Baumriesen, um den entführten Eren aus den Klauen der Titanenwandler zu befreien.

Hierbei reitet er den gewöhnlichen Titanen entgegen, um diese anzulocken[25] und sich dem Wald der Baumriesen zu nähern, den fliehenden Titanenwandlern entgegen. Sie werden von Hanjis Truppe verfolgt. Nun sind sie in der Falle, da sie hinter sich Hanjis Truppe und vor ihnen Erwin mit einer Titanenhorde haben.

Während Reiner und Berthold als Titanen gegen die Titanenhorde kämpfen, befiehlt Erwin seinen Soldaten die beiden Titanenwandler anzugreifen. So sagt er, dass die Menschheit keine Zukunft hat, wenn Eren umkommt[26]. Im Gefecht verliert er seinen rechten Arm, trotzdem befehligt er seine Leute, weiter zu kämpfen. Plötzlich gelingt ihnen ein Überraschungsangriff, durch den Eren gerettet werden kann. Sofort gibt er den Befehl zum Rückzug. Zum Schrecken der Titanenwandler demonstriert Eren unbewusst die Koordinate.

Der Aufstand Bearbeiten

Nach der Genesung beginnt Erwin die Beziehung zwischen Christa Lenz und der Familie Reiss zu erforschen und erfährt, dass Historia die illegitime Tochter des Adeligen Rod Reiss ist. Die Offenbarung dient nur dazu, ihn verwirrt zu lassen, warum ein regionaler Lord wie Rod irgendwelche Geheimnisse über die Mauern wissen sollte. Er informiert Levi während eines Treffens darüber, währenddessen Levi Erwin darüber informiert, wie Hanjis Experimente an Erens Titan ablaufen.

Nachdem die Regierung alle Aktivitäten des Aufklärungstrupp verboten hat, sendet Erwin Levis Team eine Nachricht über die Entwicklungen. Als sein Bote abreist, besucht Nile Dawk ihn.[27] Erwin grübelt über ihre gemeinsame Vergangenheit und äußert sein Misstrauen gegenüber der Regierung bei der Sicherung der Zukunft der Menschheit, zu Niles Entsetzen. Nachdem Nile gegangen ist, besuchen ihn Hanji Zoe und Moblit Berner Erwin mit der Nachricht von Erens und Historias Gefangennahme durch die Militärpolizei und ihrem Verdacht, dass Eren gefressen werden könnte.[28]

Pixis und Erwin unterhalten sich

Pixis und Erwin unterhalten sich

Mit dem Verdacht, dass er bald alle Informationen erhält, die er braucht, sendet Erwin Dot Pixis einen Brief, der den Kommandanten informiert, dass er plant, eine Rebellion gegen die königliche Regierung zu inszenieren. Pixis besucht Erwin sofort, um Erwins Absichten zu erfahren. Erwin versichert Pixis, dass sie, je nachdem, ob sein Verdacht berechtigt ist, die Macht eher friedlich als gewaltsam übernehmen können. Während er auf die Bestätigung seiner Theorie wartet, erzählt Erwin Pixis die Geschichte, wie sein Vater starb.

Als Erwin seine Geschichte beendet, kommen Hanji und Moblit mit den Informationen, die sie von Djel Sanes erhalten haben. Erwin informiert Pixis, dass die Familie Reiss die wahre königliche Familie ist und dass Historia die nächste auf dem Thron sein wird. Er plant sie zu retten und sie dann öffentlich als Königin zu installieren, um einen Regimewechsel zu erzwingen.

Pyxis stimmt zu, Erwins Plan zu unterstützen und reist ab. Als Pixis geht, übergibt Erwin alle Informationen, die er über die Familie Reiss sammeln konnte, an Hanji. Als er dabei ist, erscheint einer seiner Soldaten und informiert Erwin, dass die Erste Zentralbrigade in der Stadt einen Krawall macht und sagt, dass Erwin einen Mord durchgeführt hat. Erwin befiehlt Hanji von hier wegzukommen, während er als das Gesicht ihrer Organisation fungiert. Er teilt ihr mit, dass sie der nächste Kommandant des Aufklärungstrupps sein wird und stellt so den Aufklärungstrupp unter ihren Befehl.

Erwin verspricht Reeves zu rächen

Erwin verspricht Reeves zu rächen

Als er am Tatort ankommt, beschuldigt einer der Parlamentsmitglieder den Aufklärungstrupp, Reeves angeworben zu haben Eren zu entführen, damit die der Aufklärungstrupp ihn nicht der Regierung übergeben müssen. Reeves musste er später umbringen lassen, damit er nicht redet. Der Militärpolzisten beschuldigen Erwin und seine Soldaten mit einer Verletzung der sechsten Regeln der Menschheitscharta; Priorisierung des eigenen Vorteils gegenüber der Sicherheit und Langlebigkeit der Menschheit. Dafür werden Erwin und alle seine Soldaten in der Stadt verhaftet.[1]

Nach seiner Verhaftung wird Erwin von Gerald, einem Militärbeamten in König Fritz' königlicher Versammlung, aufgesucht. Gerald entschuldigt sich dafür, Erwin warten zu lassen und fängt an ihn zu verhören. Obwohl er während der Befragung schwer geschlagen wird, offenbart Erwin seinen Entführern keine Informationen.

Er wird später von Nile besucht, der ihm mitteilt, dass ihm eine Audienz beim König gewährt wurde, während dessen sein Schicksal und das Schicksal des Aufklärungstrupps entschieden werden. Aber Erwin ignoriert diese düsteren Neuigkeiten und fragt stattdessen Nile nach seiner Familie und nach dem Teil der Mauern in dem er lebt. Nile ist verwirrt über die Frage und Erwin erklärt, dass er Pixis etwas anvertraut hat und dass, wenn die Zeit kommt, er und die königliche Versammlung gezwungen sind eine Entscheidung zu treffen.

Erwin wird nach seinen letzten Worten gefragt

Erwin wird nach seinen letzten Worten gefragt

Erwin wird zum königlichen Thronsaal eskortiert, wo er vor Gericht stehen soll. Als er ankommt, fragt einer der Adligen, ob er irgendwelche letzten Worte für sie hat.[29] Erwin beginnt seine Verteidigung, indem er für das Überleben des Aufklärungstrupps argumentiert. Er argumentiert, dass, sollte Mauer Rose vom kolossalen Titanen durchbrochen werden, so wie bei der Mauer Maria, wird die anschließende Evakuierung der Bürger in die Mauer Sina einen Bürger Krieg anzetteln, da es zu einer Nahrungsmittelknappheit kommen wird. Er erinnert sie auch an die ständigen Nahrungsmittelknappheit, die die Mauer Rose plagt, und argumentiert, dass die einzige Möglichkeit, diese Engpässe zu stoppen, darin besteht, dass der Aufklärungstrupp Mauer Maria zurückerobert.

Die Adligen ignorieren seine Argumente und kündigen an, dass Erwin zum Tode verurteilt wird, weil er gegen die Menschheitscharta verstoßen hat. Trotz seiner erbitterten Zwangslage lächelt Erwin, als er das Urteil hört und während er aus dem Raum eskortiert wird, schaut er zu Nile, um seine Reaktion zu beobachten. Anka platzt herein und verkündet, dass der kolossale Titan und der gepanzerte Titan die Mauer Rose durchbrochen haben. Flüchtlinge sind bereits auf dem Weg zur Mauer Sina. Pixis reagiert sofort und fordert Soldaten auf, einen Evakuierung vorzubereiten, was die Beamten im Raum dazu bringt, ihr wahres Gesicht zu offenbaren.

Erwin wird befreit

Erwin wird befreit

Die Adeligen der Regierung geben den Befehl, die Tore zur Mauer Sina zu schließen und die Hälfte der Menschheit zu opfern, worüber Nile entsetzt ist und deshalb beschließt er mit dem Aufklärungstrupp und der Mauergarnison den Flüchtlingen zu helfen. Nach der Entscheidung von Nile, sich mit Erwin zu verbünden, kommt Darius Zackly mit einer Gruppe bewaffneter Soldaten an und verkündet, dass der Angriff nur eine Lüge war. Die Ankündigung war ein Test von Pixis, um zu sehen, ob die Regierung es wert ist, über die menschliche Rasse zu herrschen. Jetzt sind alle Militärchefs gegen sie und dank eines Berichts der Zeitungen sind auch die Zivilisten auf ihrer Seite. Erwins Putsch ist gelungen. Erwin feiert jedoch nicht. Als er von seinen Fesseln befreit wird, weist Erwin Nile darauf hin, dass der Weg, den sie für die Menschheit gewählt haben, viel gefährlicher ist als der, auf dem sie zuvor waren.

Nach der Proklamation, das Militär habe die Kontrolle über die Hauptstadt übernommen, reist Erwin in einer Kutsche mit Zackly ab. Er äußert seine neuen Gedanken darüber, die Monarchie abgesetzt zu haben. Ungeachtet ihrer Korruption und Selbstsucht hatte die Menschheit unter ihrer Obhut so lange überlebt. Zackly erzählt ihm, dass er sich auf den Putsch eingelassen habe, weil er den König und seine Männer intensiv demütigen wollte. Er hatte geplant, es mit oder ohne Erwin zu versuchen. Die Revolution ist für Zachary irrelevant und er weist darauf hin, dass es für Erwin dasselbe ist. Erwin plante den Putsch trotz seiner Bedenken und kontaktierte Pixis, weil er selbstsüchtig war und bereit war, sich über das Schicksal der Menschheit hinwegzusetzen. Nach einem kurzen Moment gibt Erwin zu, dass sein Grund für den Putsch ein Kindheitstraum ist.[30]

Pixis informiert Erwin über den Stand der Verhörungen

Pixis informiert Erwin über den Stand der Verhörungen

Später am Abend informiert Pixis Erwin darüber, dass alle gefangenen Adligen dasselbe sagen: dass der König die Fähigkeit hat, die Erinnerungen der Bevölkerung zu manipulieren, und dass er in der Lage sein wird, den Militärputsch auf einen Schlag zu zerstören, wenn sie nicht Eren retten. Pixis erzählt Erwin, dass er nicht daran interessiert ist, mit dem Schicksal der Menschheit zu spielen, wie Erwin es tut. Wenn die Regierung sich so verhalten hätte, dass sie die Interessen der Menschheit im Auge gehabt hätten, hätte er mit ihnen gegen den Staatsstreich gestanden. Während Pixis unglücklich darüber nachdenkt, wie lange es dauert, bis die Menschen aufhören, miteinander zu kämpfen, erhält Erwin einen Bericht, dass der Aufklärungstrupp bereit ist loszuziehen und Eren zu retten. Er befiehlt seinen Soldaten, zur Reiss-Kapelle zu fahren, um Historia und Eren zu retten und er hält nur inne, um Pixis zu sagen, dass die Menschen weiter kämpfen werden, bis nur noch einer übrig ist.[31]

Auf dem Weg zur Reiss-Kapelle treffen Erwin und der Aufklärungstrupp auf einen riesigen Titan, der mit dem Gesicht nach unten auf dem Boden liegt. Er ist heiß genug, um Bäume zu entzünden und Erwin befiehlt seinen Soldaten zurückzukommen und alle in der Nähe befindlichen Zivilisten zu evakuieren. Einer der Soldaten berichtet, dass die Spezialeinheit in der Nähe ist, nachdem diese Eren und Historia erfolgreich gerettet hat. Erwin reitet zu ihnen und findet heraus, dass nur Hanji leicht verletzt ist.

Carsten ist gegen Erwins Plan

Carsten ist gegen Erwins Plan

Levi informiert Erwin, dass der riesige Titan Rod Reiss ist und dass sie in den Orvud-Bezirk zurückkehren. Bei einem Treffen, bei dem es um einen Plan für den Sieg über den Titan geht, kündigt Erwin an, dass sie die Zivilisten nicht evakuieren werden, sehr zum Entsetzen der Soldaten des Bezirks.[32] Carsten ist wütend über den Plan, aber Erwin und Hanji erklären, dass Rod von der Bevölkerung angezogen wird und dass sie diese Tatsache ausnutzen müssen, um ihn nahe genug heranzulocken, um mit der Artillerie der Mauer auf ihn zu feuern. Um Carsten zu besänftigen, schlägt Erwin vor, eine simulierte Räumungsübung durchzuführen, um die Bürger des Bezirks zu wecken, sodass sie evakuiert werden können, falls der Titan nicht gestoppt werden kann, womit Carsten einverstanden ist.

Der Titan kommt in der Morgendämmerung an und die Kanonen der Mauergarnison machen Rod fast nichts, obwohl er der beste Versuch ist, den Orvud planen konnte, aber Erwin hat immer noch eine Strategie. Hanji bringt Fässer mit Schießpulver, Seilen und Netzen hervor, um eine stumpfe Waffe zu bilden, wickelt sie in ein Netz, als wäre es eine Socke.

Historia redet mit Erwin

Historia redet mit Erwin

Bei der Erwähnung, dass Historia unter den anwesenden Soldaten ist, drückt Erwin seine Besorgnis darüber aus, dass sie an vorderster Front ist, denn sie wird Königin werden, wenn sie überleben. Unbeirrt fragt Historia, ob er denkt, dass die Leute naiv genug sind, jemandem zu folgen, der nur dem Namen nach ein Herrscher ist. Sie hat ihre eigene Mission, die sie auszuführen beabsichtigt. Erwin missbilligt das, gibt aber zu, dass er sie wegen seines fehlenden Arms nicht aufhalten kann.

Der Titan erreicht die Mauer und Levis Trupp schafft es, seinen Kopf mit Sprengstoff auseinander zu blasen, den Erens Titan trägt. Während große Teile des Titanen in die Luft fliegen, fordert Erwin seine Soldaten auf, die Körperteile zu durchschneiden, um den Nacken zu treffen und den Titanen endgültig zu besiegen.[33]

Erwin nimmt später an der Krönung von Historia teil und schließt sich den anderen Militäranführern an, indem er sich vor der Bevölkerung verbeugt, während sie gekrönt wird.[34]

BeziehungenBearbeiten

Bedenke bitte, wenn du diesen Abschnitt bearbeitest, dass derselbe Text auch auf andere Charakterseiten steht, der mit diesem Charakter eine Relation hat. Da der Inhalt dieses Wikis von freiwilligen Titanfans, ohne Bezahlung, erweitert wird, freut die Community sich stets über helfende Hände. Wir sind keine Titanen und werden euch schon nicht fressen.

  • Hanji Zoe - Erwin hat großes Vertrauen in Hanji. Nur wenige Soldaten weiht er in seine Pläne ein. Hanji ist eine von ihnen. Denn sie ist bereits Mitglied des Aufklärungstrupps gewesen, bevor die Mauer von Shiganshina gefallen ist. Daher weiht er sie in den Plan hinter der 57. Expedition hinter die Mauern ein. Auch bezieht er das gewonnene Wissen von Hanji in seine Entscheidungen mit ein.
  • Levi Ackermann - Die Beziehung zwischen ihnen war nicht immer friedlich. Nachdem Levi von Erwin gefangen gehalten und erpresst wurde, dem Aufklärungstrupp beizutreten, wollte Levi Erwin umbringen. Jedoch entscheidet er sich, seine Rache zu verschieben. Levi ist sehr pessimistisch, jedoch vertraut er Erwin voll und ganz, auch wenn Levi manchmal etwas ruppig mit Erwin umgeht. Außerdem gehört Erwin zu den wenigen Menschen, mit denen Levi bereit ist, zu diskutieren. Levi hat immer geglaubt, dass Erwin sich dem Kampf gegen Titanen verschrieben hat, um den Sieg über Titanen zu erringen. Jedoch bröckelt Levis Vertrauen, als Erwin darüber lächelt, dass Titanen vermutlich Menschen waren[35]. Später erfährt Levi, dass Erwin für seinen persönlichen Wunsch kämpft[36]. Trotzdem führt er Erwins Befehle aus, worauf Erwin ihm das Titanium anvertraut.
  • Mike Zakarius - Sie schenken sich gegenseitig großes Vertrauen. Mike ist sogar Erwins Rechte Hand. Auch wenn Mike die Beweggründe von Erwin nicht versteht, führt er ihm erteilte Aufgaben aus und motiviert seine Kameraden, das Gleiche zu tun. Man merkt, dass sie sich seit Langem kennen daran, dass sie sich duzen. Außerdem waren beide Abteilungsführer bevor Erwin befördert wurde.
  • Nile Dawk - Früher waren sie enge Freunde, die gemeinsam die Grundausbildung absolviert haben. Sie verlieben sich auch in dieselbe Marie, die später Nile geheiratet hat. Während Nile der Militärpolizei beitritt, geht Erwin zum Aufklärungstrupp. Da sie den verschiedenen Divisionen angehören, entstehen Spannungen. Als Kommandant der Militärpolizei, muss Nile die Entscheidungen und das Verhalten von Erwin hinterfragen.

TriviaBearbeiten

  • Laut Hajime Isayama ist Erwin single, weil er sich unsicher ist, wann er umkommen wird.[37]
  • Sein Spitzname als Kind ist "Augenbraue".[38]
  • Sein Nachname Smith kommt aus dem Englischen und bedeutet Schmied, was die gleiche Bedeutung wie der deutsche Familienname Schmidt hat.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 Attack on Titan Anime: Episode 40
  2. Attack on Titan: No Regrets, Band 1, Kapitel 1, Seite 74 f.
  3. Attack on Titan: No Regrets, Band 1, Sonderkapitel 1, Seite 14
  4. Attack on Titan: No Regrets, Band 1, Kapitel 1, Seite 29
  5. Attack on Titan: No Regrets, Band 1, Kapitel 1, Seite 48 ff.
  6. ttack on Titan: No Regrets, Band 1, Kapitel 2, Seite 76 ff.
  7. ttack on Titan: No Regrets, Band 1, Kapitel 2, Seite 80 ff.
  8. Attack on Titan: No Regrets, Band 1, Kapitel 2, Seite 90 ff.
  9. Attack on Titan: No Regrets, Band 1, Kapitel 3, Seite 77
  10. Attack on Titan: No Regrets, Band 1, Kapitel 3, Seite 93
  11. Attack on Titan: No Regrets, Band 2, Kapitel 6, Seite 44 ff.
  12. Attack on Titan: No Regrets, Band 1, Kapitel 4, Seite 171 f.
  13. Attack on Titan: No Regrets, Band 2, Kapitel 5, Seite 15 f.
  14. Attack on Titan: No Regrets, Band 2, Kapitel 5, Seite 23 ff.
  15. Attack on Titan: No Regrets, Band 2, Kapitel 6, Seite 62
  16. Attack on Titan: No Regrets, Band 2, Kapitel 6, Seite 72
  17. Attack on Titan: No Regrets, Band 2, Kapitel 8, Seite 132 ff.
  18. Attack on Titan, Band 3, Kapitel 10
  19. Attack on Titan, Band 4, Kapitel 18
  20. Attack on Titan, Band 5, Kapitel 20
  21. Attack on Titan, Band 5, Kapitel 21
  22. Attack on Titan, Band 6, Kapitel 24
  23. Attack on Titan, Band 7, Kapitel 27
  24. Attack on Titan, Band 11, Kapitel 45
  25. Attack on Titan, Band 12, Kapitel 48
  26. Attack on Titan, Band 12, Kapitel 49
  27. Attack on Titan Anime: Episode 38
  28. Attack on Titan Anime: Episode 39
  29. Attack on Titan Anime: Episode 41
  30. Attack on Titan Anime: Episode 42
  31. Attack on Titan Anime: Episode 43
  32. Attack on Titan Anime: Episode 45
  33. Attack on Titan Anime: Episode 46
  34. Attack on Titan Anime: Episode 47
  35. Attack on Titan, Band 15, Kapitel 51
  36. Attack on Titan, Band 17, Kapitel 70
  37. Interview im Bessatsu Shōnen Magazine (Dezember 2013)
  38. Bessatsu Shōnen Magazine (Mai 2014)