FANDOM


Erens Titan (Manga)
Erens Titan (Anime)

Erens Titan oder auch bekannt als der mysteriöse Titan (謎の巨人 Nazo no Kyojin?) ist die Titanenform von Eren Jäger und Grisha Jäger.

HandlungBearbeiten

Der Fall von Shiganshina Bearbeiten

In seiner Titanenform attackiert Grisha Jäger im Jahr 845 die Reiss-Kapelle, wo er Frieda Reiss in Titanenform bekämpft, tötet und verschlingt. Er ermordet auch den Rest der Reiss Familie - nur Rod Reiss kann entkommen - und zerstört dabei die gesamte Kapelle. Unbestimmte Zeit später vererbt er seine Titanenform an seinen Sohn Eren weiter und lässt sich zu diesem Zwecke von Eren verschlingen. Eren verliert im Zuge dieses Prozesses die Erinnerungen an diesen Moment und auch daran, den Titanen überhaupt geerbt zu haben.

Schlacht um den Bezirk TrostBearbeiten

Erens erster Titan

Erens erster Titan

Eren lebt bis zum Jahr 850 unwissend, dass er die Kraft der Titanen besitzt, bis er in Trost kämpfte. Als er von einem bärtigen Titan gefangen und gefressen wird, lösen Erens Verletzungen und der brennende Wunsch, die Titanen zu töten, seine erste Verwandlung in seine Titanform aus. In einem fast geistlosen Zustand wandert Eren durch Trost als Titan und schlachtet viele Titanen den ganzen Tag lang ab, während er vermeidet, den menschlichen Soldaten um ihn herum Schaden zuzufügen. Sein erster Titan erschöpft schließlich und Eren taucht mit geheilten Wunden auf.[2][3]

Völlig ahnungslos in Bezug auf die Natur von Erens Titanen-Kräften nimmt die Mauergarnison Eren in ihre Obhut und befragt ihn über seine Titanenkräfte. Als klar wird, dass die anwesenden Soldaten nicht als Kanonenfutter für Eren sterben wollen, schießen die Soldaten auf Eren, der sich teilweise in einen Titanen verwandelt, um sich und seine Freunde zu schützen. Nach der Ankunft von Kommandant Dot Pixis, beschließt das Militär Erens Titan einzusetzen, um das durchbrochene Tor von Trost zu versiegeln.[4]

Eren greift Mikasa an (Anime)

Eren greift Mikasa an

Es wird ein Plan geschmiedet, der beinhaltet, dass Eren in seiner Titanenform einen riesigen Felsblock bewegen soll, um das Loch an der Mauer zu verschließen. Eren bekommt eine Mannschaft zu gewiesen, darunter Mikasa Ackermann, die Eren beschützen soll, während er den Felsblock trägt. Nach seiner Transformation, um den Plan durchzuführen, greift er Mikasa an, die erfolglos versucht, mit ihm zu kommunizieren. Eren wird verwundet und sein Körper scheint sich nicht zu regenerieren. Die Mission wird als erfolglos erklärt. Trotzdem entscheidet der Führer der Gruppe, dass Eren weiterhin beschützt werden soll. Armin erscheint einige Zeit später und überredet Mikasa, dass sie Eren vor den Titanen beschützen sollen, während er versucht, mit ihm zu reden.[5]

Eren trägt den Felsbrocken

Eren trägt den Felsbrocken

Durch Armins Hilfe kommt Eren wieder zu sich und greift nach dem Felsbrocken. Er trägt ihn langsam in Richtung Tor. Dabei unterstützt ihn durchgehend die Eliteeinheit, die Titanen um ihn herum tötet, damit er ungestört weiterlaufen kann. Letztendlich schafft er das Tor zu versperren und verwandelt sich zurück. Armin, Eren und Mikasa werden dann von Levi und Soldaten des Aufklärungstrupps gerettet.[6]

Die 57. Expedition hinter die MauerBearbeiten

Eren greift den weiblichen Titan an

Eren greift den weiblichen Titan an

Einige Zeit später tritt Eren dem Aufklärungstrupp bei, nachdem sein Wechsel des Gewahrsams in einem Militärgericht offiziell verhandelt wurde.[7] Während seines ersten Monats im Aufklärungstrupp wird Erens Titan von Abteilungsleiterin Hanji Zoe einer Vielzahl von Studien unterzogen. Zu dieser Zeit entdeckt der Aufklärungstrupp die Abhängigkeit [[ Titanenwandler (Anime)|der Kraft des Titanen]] von einem festen Ziel vor der Transformation zusätzlich zur Blutentnahme.[8] Nach Ablauf des Monats begibt sich der Aufklärungstrupp auf die 57. Expedition hinter die Mauer. Die Aufklärungsmission wird jedoch durch die Ankunft des weiblichen Titanen sabotiert. [9] In einem Wald aus riesigen Bäumen kämpft Erens Titan gegen den weiblichen Titan. Der weibliche Titan schafft es aber letztendlich Eren zu besiegen.[10] Während Eren später von Levi und Mikasa gerettet wird, zählt die Mission als gescheitert und wird abgebrochen.[11]

Sturm auf den Bezirk StohessBearbeiten

Annie vs. Eren

Annie kämpft gegen Eren in Stohess

Ein paar Tage später verdächtigt der Aufklärungstrupp Annie Leonhardt die Besitzerin des weiblichen Titans zu sein. Eren, Armin und Mikasa versuchen sie unter die Erde zu locken, damit sie dort überwältigt werden kann, weil sie sich nicht verwandeln kann. Jedoch weigert sie sich mitzukommen und verwandelt sich in den weiblichen Titan.[12]

Nachdem Eren sich zunächst nicht verwandeln kann, obwohl er sich seine Hand blutig beißt, kann er sich letztendlich doch verwandeln und fängt an gegen Annie zu kämpfen. Die beiden kämpfen lange, aber mit der Zeit gewinnt Eren die Oberhand. Kurz bevor Eren Annie töten würde, wird er davon abgehalten. Als Annie aus ihrem Titan geholt wird, nutzt sie die Fähigkeit des weiblichen Titans und schließt sich in eine kristallartige Substanz, um einer Gefangennahme zu entgehen.[13]

Aufprall der TitanenBearbeiten

Eren sitzt auf dem kolossalen Titan

Eren sitzt auf dem gepanzerten Titan

Am nächsten Tag unterstützt Eren den Aufklärungstrupp dabei mit der plötzlichen Invasion der Mauer Rose fertig zu werden. Zu dieser Zeit enthüllen Reiner Braun und Berthold Fubar ihre jeweiligen Identitäten als gepanzerter und kolossaler Titan. Als die beiden sich in ihre Titan-Form verwandeln, bekämpft Eren den gepanzerten Titan mit seinem eigenen Titan.[14] Trotz anfänglicher Schwierigkeiten gewinnt Erens Titan die Oberhand und schlägt den gepanzerten Titan fast, bis Reiner Berthold zur Unterstützung ruft und sein Titan auf die beiden fällt.[15]

Der Aufstand Bearbeiten

Eren kann sich nicht mehr richtig verwandeln

Eren kann sich nicht mehr richtig verwandeln

Als der Aufklärungstrupp mit Eren Jäger und Historia Reiss in eine Hütte in einen Wald flieht, nutzt Hanji Zoe die Gelegenheit, um Experimente an Erens Titan durchzuführen. Ihr Plan ist es, dass Eren die Verhärtungsfähigkeit der Titanen sich antrainiert, damit er das Loch in der Mauer von Bezirk Shiganshina zu schließen.[16]

Eren beteiligt sich an Hanjis Experimenten allerdings ohne viel Erfolg. Er zeigt keine Anzeichen von Verhärtung und kollabiert bei einer späteren Transformation in einen kleineren, missgebildeten Titanenkörper. Hanji und Mikasa entfernen Eren von seinem Titan und bemerken sein entstelltes Gesicht.[16]

Episode 45-Handlung

Erens verhärteter Titanenkörper

In der unterirdischen Reiss-Kapelle erhält Eren die Verhärtungsfähigkeit und kann somit endlich seinen Titanen verhärten.[17] Kurz darauf wird Erens Titanenform genutzt um den gigantischen Titanen zu töten, der Rod Reiss geworden ist. In Titanenform kann Eren ihm ein großes Bündel aus Sprengstoff ins Maul rammen und Rods Titanenkörper durch die Explosion zerstören.[18]

EinzelnachweiseBearbeiten