Fandom

Shingeki no Kyojin Wiki

Dot Pixis

506Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare10 Teilen
„Sterbt lieber hier!“

(Band 3, Kapitel 12)[1]

Kommandant Dot Pixis ist ein hochrangiger Offizier, der die vollkommene Entscheidungs- und Befehlsgewalt über den gesamten südlichen Komplex besitzt, darunter auch Trost und Shiganshina[2].

AussehenBearbeiten

Pixis hat eine Glatze, Goldaugen und einen grauen Schnurrbart. Er trägt ein lilanes Medaillon um seinen Hals, genau wie seine Mitkommandanten Erwin Smith und Nile Dawk.

PersönlichkeitBearbeiten

Pixis ist als Exzentriker bekannt[3]. Einmal meinte er sarkastisch, dass es ihm nichts ausmacht von einer hübschen Titanendame verschlungen zu werden.

Er ist stets die Ruhe in Person und zeigt sich seinen Soldaten gegenüber verständnisvoll. Selbst als die Soldaten desertieren wollen nachdem bekannt gemacht wurde, dass Trost zurückerobern werden sollte. Er hat weder Befehle geschrien noch Strafen angedroht, sondern ihnen auf geschickte Art und Weise Mut zugesprochen[4].

Er  gibt nicht auf auch wenn es brenzlig wird. Am Meisten vertraut er jungen ehrlichen Soldaten[5]. Er ist ein hervorragender Stratege doch scheut er nicht davor zurück Risiken einzugehen.[6] Um die Menschheit zu schützen, wäre er sich nicht zu schade seine Hände schmutzig zu machen.

HandlungBearbeiten

Der Kampf um TrostBearbeiten

Im Anime sieht man ihn zum ersten Mal beim Schachspiel mit dem adligen Balto[7]. Ein Soldat  erstattet dem Adligen über die Situation in Trost Bericht. Sofort zeichnen sich Linien im Gesicht des Adligen, weil er um seinen Besitz fürchtet. Dot dankt ihm und geht nach Trost.

Hinter den Mauer Trosts gibt Kitts Verman den Befehl Armin Arlert, Eren Jäger und Mikasa Ackermann auf der Stelle hinzurichten, weil Eren ein Titanenwandler ist[8]. Doch Dot greift Kitts gehobenen Arm, um den Schussbefehl abzubrechen. Dann weist er auf Armins ehrenvolle Haltung hin.

Als er auf  Mauer Rosemit Armin, Eren und Mikasa steht,[9]fragt er Armin, wie er sich vorstellt mit Erens Titankraft das Loch in der Mauer Rose zu schliessen. Nachdem Armin ihm seinen Plan vorträgt, sagt er das dieser Plan von anderen Offizieren ausgearbeitet und ausgeführt wird. Als er aber die Soldaten über Armins Plan zur Rückeroberung von Trost informiert, desertieren viele von ihnen, obwohl darauf die Todesstrafe steht. Doch Dot hält eine beeindruckende Rede: Er gibt zu das der Staat in seiner Notlage viele Zivilisten geopfert hat, jedoch ist es besser im Kampf umzukommen, als wegen Desertierens hingerichtet zu werden.

So kehrten viele Soldaten wieder um, da sie es leid waren ihr Leben im Schatten der Titanen fristen.

Aufprall der TitanenBearbeiten

Hannes' Bote berichtet Dot, dass die Mauer Rose eingerissen wurde[10].

Der AufstandBearbeiten

Zusammen mit Levi und Erwin diskutieren sie über die Nachrichten, die in Ragako und an Mauer Rose geschehen sind[11]. Da Titanen innerhalb der Mauer Rose aufgetaucht sind obwohl diese unbeschädigt ist. Laut Hanji waren Titanen einmal Menschen. Dot merkt den Unterschied zwischen Titanen und Titanenwandler an, dass sich im Nacken der Titanen kein Mensch befindet. Levi sagt, dass Eren und Historia Reiss zu ihrem Schutz versteckt wurden.

Später sieht man ihn wieder mit Erwin,als die beiden sich über Putschversuch unterhalten[12]. Er stimmt Erwin zu das diese Tat notwendig und nobel ist. Erwin offenbart ihm das Historia die Erbin des wahren Herrschers der bisher im Schatten regiert hat,ist. Später merkt Erwin an das Dot abgelehnt hatte sich an der Revolution zu beteiligen[13].Daraufhin korrigiert Dot ihn und erzählt er am Putsch beteiligt sei, da die Fritz-Regierung korrupt und egoistisch ist und weil Darius Zackly ebenfalls am Putsch teilnimmt. Die gesamte Mauergarnison steht hinter Dot als er sich dem König widersetzt.

TriviaBearbeiten

  • Der Name Pixis wurde vom Pyxis, dem Schiffskompass (Sternbild), abgeleitet. Pixis ist auch ein Nachname viele bekannte deutsche Künstler.
  • 2010 schrieb Hajime Isayama, dass Dots Charakter dem japanischen Marine-General Akiyama Yoshifuru nachempfunden ist.
  • Im Magazin Bessatsu schrieb Hajime Isayama das Dot verheiratet ist und Kinder hat[14].

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Diese Worte offebart Dots Redekunst. Diese Worte ermuntern die desertierten Soldaten, gegen Titanen zu kämpfen.
  2. Attack on Titan (dt.), Band 3, Kapitel 11, Seite 111
  3. Attack on Titan (dt.), Band 3, Kapitel 12, Seite 112
  4. Auf das Desertieren ist die Strafe die Hinrichtung ausgehängt, Attack on Titan (dt.), Band 3, Kapitel 12, Seite 126 ff.
  5. Attack on Titan, Band 3, Kapitel 13, Seite 166 f.
  6. Attack on Titan, Band 3, Kapitel 12, Seite 114 ff.
  7. Attack on Titan, Staffel 1, Folge 5
  8. Attack on Titan, Band 3, Kapitel 11
  9. Attack on Titan, Band 3, Kapitel 12
  10. Attack on Titan, Band 9, Kapitel 36
  11. Attack on Titan, Band 13, Kapitel 51
  12. Attack on Titan, Band 13, Kapitel 54 f.
  13. Attack on Titan, Band 14, Kapitel 57
  14. Bessatsu Magazin, April 2014.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki