FANDOM


Djel Sanes (Manga)
Djel Sanes (Anime)
Armin Arlert Vorlage Das Thema dieses Artikels hat eine Animeseite.
Dieser Artikel beschreibt die Handlung mit allen im Manga verfügbaren Informationen. Für Anime-Zuschauer haben wir spoilerfreie Anime-Artikel. Mehr Informationen hier.
Stub 150px
Achtung! Diese Seite enthält Spoiler.
Dieser Artikel beschreibt die Handlung ausführlich. Da die Serie von seinen Wendungen in ihrer Geschichte lebt, kann diese Seite dir die Freude an der Serie nehmen. Falls eine Anime-Seite zu diesem Thema verfügbar ist, solltest du lieber diese lesen, um dich vor Spoilern zu schützen.

Djel Sanes (ジェル・サネス Jeru Sanesu?) ist ein Mitglied der Militärpolizei-Spezialeinheit Erste Zentralbrigade.

PersönlichkeitBearbeiten

Er hat einen ausgeprägtes Gerechtigkeitssinn. So schreckt er nicht davor zurück, für den Frieden und die Sicherheit innerhalb der Mauern Menschen zu foltern und zu töten. Wie andere Kameraden seiner Division betrachtet er Soldaten des Aufklärungstrupps als Minderwertige, weil sie keine brauchbare Ergebnisse liefern und Unmengen an Geld kosten.

Jedoch ist Djel auch ein sehr unvorsichtiger Mann. Als Hanji Zoe nach der Ursache von Pastor Nicks Tod fragt, antwortet er ihr, dass er bei einem Raubüberfall umkam, obwohl Nick nichts Wertvolles bei sich trug.

Wie der Pastor steht er treu zu seiner Organisation. So verrät er dem Aufklärungstrupp nicht, obwohl er vgefoltert wurde. Er ist fest überzeugt, dass seine Einheit eine wichtige Arbeit zum Frieden und Sicherheit innerhalb de Mauern beitragen. Schließlich eliminieren sie Störenfriede. Die Arbeit bereitet ihm sogar Freude, bis er selbst gefoltert wurde.

HandlungBearbeiten

Der AufstandBearbeiten

Er und sein Partner Ralph gehen dem Mordfall an Pastor Nick nach[1]. Er hält Hanji Zoe davon ab den Raum mit Nicks Leiche zu betreten. Er behauptet, dass Nick in einem Raubfall umkam. Jedoch gibt Hanji ihren Zweifel kund, da Nick gefoltert wurde, was sie an seine Fingern sah und da Nick keine Wertsachen bei sich trug. Jedoch wurde er aggressiv und packte Hanji an den Kragen. Er macht den Aufklärungstrupp runter, dass die Truppe keine brauchbare Ergebnisse liefern und dass sie reine Steuergeld-Verschwendung sei.

Hanji merkennt, dass er dem ersten Zentralbrigade angehört. Hanji faltet seine Hände und lobt für seine harte Arbeit. Sie sagt ihm, dass es für Nick ungeheuer schrekclich sein muss in einem Raubüberfall umzukommen, wo er nichts Wertvolles bei sich trug. Zum Abschluss bittet sie ihm den Täter auszurichten, dass Hanji den Täter persönlich mehr Schemerzen zufügen wird, als er Nick zugefügt hat. Hanji glaubt, dass Djel und Ralph Nick gefoltert haben.

Zusammen mit Dimo Reeves und Ralph fährt Djel zum versteck, wo Eren Jäger und Historia Reiss als Geisel gehalten werden[2]. Jedoch hat Dimo ihn verraten, indem Dimo mit dem Aufklärungstrupp zusammenarbeitet. Wie geplant fällt die Kutsche, samt Djel und Ralph von einem Abgrund. Hanji und Levi fangen die Opfer auf und bringen sie zu ihrem Versteck.

Als er aufwacht stehen Hanji und Levi vor ihm mit einem Tisch voller Werkzeugen[3]. Hanji zieht ihm die Nägel, bevor sie überhaupt eine Frage stellt. Sie will sich für Nick rächen. Er erwidert ihnen, dass er Menschen gefoltert hat, um den innenpolitischen Frieden zu wahren. Er offenbart, dass er bei der Ermordung von Alma, Erwins Vater und Armins Eltern anwesend gewesen war. Er verteidigt dene rsten Zentralbrigade, dass ohne sie kein innenpolitischen Frieden gäbe und er wünscht sich das Ende des Aufklärungstrupps herbei.

Levi fragt ihn über die Familie Reiss, jedoch antwortet er, dass seine Einheit wenig mit der Familie zu tun hat. Darauf zieht ihm Hanji die Zähne, weil er zu lange für die Antwort gebraucht hat. Seinen Folterern rät er weiterhin Spaß an der Sache zu haben. Denn auch er hat Menschen gefoltert. Gegenüber den Titanen sind seine Folterer wahre Monster, kommentiert er. Nichts sehnlicher als der Tod wünscht er sich, während er weint.

Dann verlassen Hanji und Levi den Raum. Er hört Ralphs Stimme vom Nebenraum. Er hört wie Ralph offenbart, obwohl ihm nur ein Fingernägel gezogen wurde. entsetzt ist er darüber wie Ralph schlecht über ihn redet. Hanji und Levi betreten wieder den Raum, wo er sich aufhält. Sie ebreiten sich vor, um ihn bis zum Tod zu foltern. Dann offenbart er, dass die Familie Reiss die wahren Herrscher sind.

Später sitzt er in derselben Zelle wie die von Ralph. Er wirft Ralph vor, ohne Widerstand alles verraten zu haben. Hanji erwidert, dass Ralph nichts verraten hat. Denn Ralph hat nur einen Text vorgelesen. Als Hanji aufbricht, wünscht er ihr Erfolg und weist sie daraufhin, dass bald jemand seine Aufgabe übernehmen wird. Nachdem Historia zu Königin gekrönt wurde, sitzt er im Gefängnis[4]. Seine Wunden sind verheilt und er macht einen erleichterten Eindruck.

BeziehungenBearbeiten

Bedenke bitte, wenn du diesen Abschnitt bearbeitest, dass derselbe Text auch auf andere Charakterseiten steht, der mit diesem Charakter eine Relation hat. Da der Inhalt dieses Wikis von freiwilligen Titanfans, ohne Bezahlung, erweitert wird, freut die Community sich stets über helfende Hände. Wir sind keine Titanen und werden euch schon nicht fressen.

Kenny Ackermann - Djel Sanes trifft auf Uri Reiss zum ersten Mal, als Uri zum Mauerkult sprach. Kenny Ackermann entschuldigt sich bei Djel im irnonischen Ton, dass er in der Vergangenheit Soldaten der Militärpolizei ermordet hat. Jedoch hegt Djel keinen Groll gegen ihn. Auch vertraut Djel Kenny mehr, als Uri Kenny zum Bodyguard ernennt. Kenny erinnert Djel daran im letzten Augenblick des Lebens, ihre Lebensaufgabe dem König zu dienen, ins Gedächtnis zu rufen.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Attack on Titan, Band 13, Kapitel 52
  2. Attack on Titan, Band 13, Kapitel 54
  3. Attack on Titan, Band 15, Kapitel 55 f.
  4. Attack on Titan, Band 17, Kapitel 70