FANDOM


Stub 150px
Achtung! Diese Seite enthält Spoiler.
Dieser Artikel beschreibt die Handlung ausführlich. Da die Serie von seinen Wendungen in ihrer Geschichte lebt, kann diese Seite dir die Freude an der Serie nehmen. Falls eine Anime-Seite zu diesem Thema verfügbar ist, solltest du lieber diese lesen, um dich vor Spoilern zu schützen.

Ich muss unbedingt dahin ... — Band 9, Kapitel 35[2]

Connie Springer (コニー・スプリンガー Konī Supuringā) ist ein Nebencharakter der Serie Attack on Titan. Absolvierte seine Grundausbildung in der 104. Trainingseinheit Süd. Obwohl er die Möglichkeit hat der Militärpolizei beizutreten, tritt er dem Aufklärungstrupp bei.

AussehenBearbeiten

Connie ist ein kleiner Junge und nur zwei Zentimeter kleiner als Levi. Er hat kurzes graues Haar und dazu gelb-goldene Augen. Er wurde oft mit der Militärsuniform der Rekruten gesehen, auch nachdem er dem Aufklärungstrupp beigetreten ist. Diese Kleidung unterscheidet sich nicht stark von der, der Rekruten. Lediglich die Flügel der Freiheit an den Schultern der Jacke zeigen, dass er dem Aufklärungstrupp angehört.

PersönlichkeitBearbeiten

Connie ist ein sehr emotionaler und mittragender Junge. Sogar in schlimmsten Situationen, versucht er einen kühlen Kopf zu bewahren. Connie liebt es zu kämpfen und versucht so oft wie möglich einen Titanen zu töten. Seine Schwäche: Er denkt nicht wirklich nach und ist für strategische Operationen ungeeignet[3].

Seine Emotionen verbirgt er nicht. Stolz demonstriert er seine Fähigkeiten, insbesondere in seiner Grundausbildung[4]. Auch albert er gerne mit seinen Kameraden herum[3].

Als er zum ersten Mal einen Titanen vor sich sieht, ändert sich sein Verhalten grundlegend. Obwohl er frustriert ist, nimmt er das Leben ernster[5]. Auch wurde er seiner Schwächen bewusst und dass er nicht so kampfstark wie Eren Jäger ist[6]. Insgesamt bleibt er grundsätzlich optimistisch und ist stets hilfsbereit. Das macht ihn zu einem loyalen und zuverlässigen Mitstreiter[7].

Seine Familie ist ihm sehr wichtig. Das sieht man daran, dass Connie vor hatte der Militärpolizei beizutreten, um seine Familie mit Stolz zu erfüllen. Schlussendlich überzeugte ihn aber Erens Rede stattdessen dem Aufklärungstrupp beizutreten. Auch meldete er sich sofort freiwillig, nachdem Titanen innerhalb der Mauer Rose erschienen, um in Ragako nach seiner Familie zu sehen.

HandlungBearbeiten

Die 104. TrainingseinheitBearbeiten

Shingeki no kyojin-14-sasha-thomas-krista-connie-cooking-cleaning-potatoes-comedy-scolding-memories

Connie mit seinen Kameraden in der 104. Trainingseinheit

Connie hofft der Militärpolizei beitreten zu können. Dazu muss man zu den besten 10 unter den Rekruten werden. Bereits am ersten Tag salutiert er falsch[8]. In seiner Grundausbildung macht er mit Sasha Braus viel Unfug und freundet sich mit ihr schnell an[3].

Der Kampf um TrostBearbeiten

Connie ist ein Auszubildener, der im Trost miterlebt hat, wie der kolossale Titan die Mauer durchbrach. Am Anfang konnte er nicht vor den Titanen fliehen, da sein Gasvorrat zu neige ging und schloss sich Armin Arlerts Plan an, ins Versorgungszimmer vorzudringen und es auffüllen zu lassen. Er ist einer der besseren Kämpfer der Gruppe, und war einer der zwei Personen, die die Titanen nicht mit einem Hieb töten konnten. Als er es nicht geschafft hatte, den Titanen zu töten, rettete Annie Leonhardt ihn[9].

Der weibliche TitanBearbeiten

Er wird in die Operation involviert und reist mit auf die Expedition. Mit den anderen erwartet er in einer Baumkrone die Befehle von Levi. Nachdem die Expedition misslungen ist, kehrt er mit anderen Mitgliedern der ehemaligen 104. Trainingseinheit sicher zurück[10].

Aufprall der TitanenBearbeiten

Screenshot (10)

Der Titan spricht Connie an

Später ist Connie ein Mitglied des Aufklärungstrupps und wird von Mike Zakarius verdächtigt, ein Komplize von Annie zu sein[11]. Als plötzlich die Titanen in Mauer Rose erschienen, entsandte er ihn, um die anderen über die Situation aufzuklären. Weil sein Heimatdorf Ragako von Titanen übernommen wurde, durfte er sich der Truppe anschließen, die in diese Richtung gingen.

Sie fanden das Dorf menschenleer auf. Es sah auch nicht danach aus, als wäre jemand geflohen. In den Ruinen seines Hauses fand Connie einen seltsamen Titanen. Er hatte zu kurze Gliedmaßen und liegt auf dem eingestürzten Dach. Er erinnert ihn an seine Mutter, vorallem dadurch, dass er Connie willkommen heißt. Er gehört zu den drei bekannten Titanen, die sprechen können.

In der Nacht suchte die Truppe Zuflucht im Schloss Burg Utgard. Später wurde das Schloss von den Titanen überfallen[12]. Zusammen mit dem Rest der 104. Trainingseinheit müssen sie die kleinen Titanen die in den Turm eindringen aufhalten. Nachdem sie den ersten mit einer Kanone erledigt haben, taucht der Nächste, ohne dass Connie es bemerkt, hinter ihm auf. Reiner rettet ihn nur knapp und Connie verspricht, dass er sich eines Tages revanchieren wird.

Der AufstandBearbeiten

Eine Woche später besuchte Connie erneut sein Heimatdorf mit Hanji Zoe, um den Titan auf seinem Haus näher zu untersuchen. Er meint, dass der Titan vom Aussehen seiner Mutter ähnelt. Daraus zieht Hanji die Schlussfolgerung, dass alle Dorfbewohner in Titanen verwandelt wurden.[13]

Connie gehört weiterhin der Spezialeinheit an, um Eren zu beschützen. Später wurde der Aufklärungstrupp für den Mord an Dimo Reeves beschuldigt. Dies führt dazu, dass er und seine Kameraden untertauchen müssen.[14] Seine Einheit wurde von der Erste Zentralbrigade angegriffen. In dem Prozess wurden Eren und Historia Reiss entführt.[15] Nun greift die Einheit das Versteck der Zentralbrigade an[16].

Später ist er in der Reiss-Kapelle auf Hanjis Hinweis. Dort konnte seine Einheit die Zentralbrigade besiegen und zu Eren vordringen. Als Eren sich verwandelt, um seine Kameraden vor dem Einsturz der Höhle schützte, fand er den Ausgang der Höhle. In Bezirk Orvud konnte seine Division erfolgreich gegen Rod Reiss' Titan verteidigen.[17]

Wiedertreffen in ShiganshinaBearbeiten

In der Nacht vor dem Aufbruch nach Bezirk Shiganshina wird eine Feier abgehalten. Connie erzählt von der Zeit in der Grundausbildung. Er fügt hinzu, wie weit er und seine Kameraden nun gekommen sind. Als seine Division nach Bezirk Bezirk Shiganshina aufbrechen, jubelt die Menschen den Soldaten zu. Er winkt zurück.[18]

In Bezirk Shiganshina angekommen, nimmt er seine abgesprochene Position ein. Als der gepanzerte Titan auftaucht, nutzt er und seine Einheit Donnerspeere[19]. Sie konnten aber den gepanzerten Titan nicht besiegen. Als der kolossale Titan auftaucht, verlieren sie beinahe den Kampf, wenn sich Armin und Erwin sich nicht geopfert hätten. Nach dem Sieg führt er ein jahr später eine Gruppe an, um die restlichen Titanen in der Außenwelt zu töten.

FähigkeitenBearbeiten

Durch Connies Fähigkeiten schaffte er es in der Gradierung in die Top 10. Man bewertete ihn mit: "Er hat einen ausgezeichneten Gleichgewichtssinn und ist enorm wendig."[3]

BeziehungenBearbeiten

Bedenke bitte, wenn du diesen Abschnitt bearbeitest, dass derselbe Text auch auf andere Charakterseiten steht, der mit diesem Charakter eine Relation hat. Da der Inhalt dieses Wikis von freiwilligen Titanfans, ohne Bezahlung, erweitert wird, freut die Community sich stets über helfende Hände. Wir sind keine Titanen und werden euch schon nicht fressen.

Historia Reiss - Durch gemeinsame Zeit in der Grundausbildung wurden sie zu engen Freunden. Er bringt sie dazu Ymirs Verhalten zu hinterfragen, wodurch sie Ymirs wahre Beweggründe erfährt. Obwohl wenig von ihre Beziehung gezeigt wird, ist klar, dass Historia Connie voll vertraut.

Reiner Braun - Connie bewundert Reiner und sieht zu ihm als großen Bruder auf. Die zwei wurden häufig beim Training zusammen gesichtet und man konnte beobachten, dass Reiner Connie in verschiedenen Situationen beschützt hat. Als Connie von Reiner wahren Identität erfährt, kann er es zuerst nicht glauben. Er wollte es von Reiner selbst erfahren. Es ist noch unklar, wie er darüber wirklich fühlt und wie er mit der Situation umgehen will.

Ymir - Ihre Beziehung ist angespannt. Öfters kommt es zu Auseinandersetzungen. Wenn einer von ihnen über den Anderen spricht, wirkt es oft, als würden sie sich hassen. Connie erwähnt Ymir oft und bewundert auch manchmal die Beziehung zwischen ihr und Historia Reiss, da sie durch die Liebe oft motivierter wird.

TriviaBearbeiten

522041 635014319848759 282017813 n

Connies Charakterdesign

  • Connies Name kann mehrere Bedeutungen haben:
    • entweder aus dem keltischen Namen "Connor" und bedeutet "Sohn des Wolfes"
    • oder "Constantia", was bedeutet, "Verurteilung". 
    • "Springer" ist dänisch für "Ritter", "Kühlerfigur" und "Delfin".

VideosBearbeiten

CONNIE Seine ELTERN wurden TITANEN? AoT Charakter Analyse

CONNIE Seine ELTERN wurden TITANEN? AoT Charakter Analyse

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Attack on Titan: Outside
  2. Der Mitläufer zeigt hier seinen eigenen Willen.
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 Attack on Titan, Band 4, Kapitel 18
  4. Attack on Titan, Band 4, Kapitel 16
  5. Attack on Titan, Band 13, Kapitel 52
  6. Attack on Titan, Band 10, Kapitel 39
  7. Attack on Titan, Band 2, Kapitel 8, Seite 129 ff.
  8. Attack on Titan, Band 4, Kapitel 15, Seite 60 f.
  9. Attack on Titan, Band 2, Kapitel 8
  10. Attack on Titan, Band 7, Kapitel 30
  11. Attack on Titan, Band 8, Kapitel 34
  12. Attack on Titan, Band 9, Kapitel 38
  13. Attack on Titan, Band 13, Kapitel 51
  14. Attack on Titan, Band 14, Kapitel 57
  15. Attack on Titan, Band 14, Kapitel 58
  16. Attack on Titan, Band 15, Kapitel 60
  17. Attack on Titan, Band 17, Kapitel 68
  18. Attack on Titan, Band 18, Kapitel 72
  19. Attack on Titan, Band 19, Kapitel 76