FANDOM


Annie Leonhardt (Manga)
Annie Leonhardt (Anime)
Bilder
Disambig Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Für Informationen über ihren Titan, siehe Weiblicher Titan.


Stub 150px
Achtung Spoilertitanen im Angriff!
Dieser Artikel beschreibt die Handlung ausführlich. Da die Serie von seinen Wendungen in ihrer Geschichte lebt, kann diese Seite dir die Freude an der Serie nehmen. Falls eine Anime-Seite zu diesem Thema verfügbar ist, solltest du lieber diese lesen, um dich vor Spoilern zu schützen.

Ich bin immer noch ein Mensch. — Band 8, Kapitel 31

Annie Leonhardt (アニ・レオンハート Ani Reonhāto?) tritt nach ihrer Grundausbildung in der 104. Trainingseinheit der Militärpolizei bei.

HeimatBearbeiten

Wie auch Eren Jäger ist sie ein Titanwandler. Auf dem Papier kommt sie aus demselben Dorf wie Reiner Braun und Berthold Fubar[3]. Dies brachte Hanji Zoe den Verdacht, dass Reiner und Bertholdt ebenfalls Titanwandler sein könnten, nachdem Armin Arlert Annie als ein solches verdächtigte.

In Wirklichkeit ist sie eine Spionin der Marley und sie gehört der ethnische Gruppe Eldia an. Jedoch lebt sie in dem abgegrenzten Gebiet Rebellio. es liegt außerhalb der Mauern auf dem Festland. Ihre Mission besteht darin den Urtitan ausfindig zu machen und dem Träger seine Titankräfte zu entreißen.

PersönlichkeitBearbeiten

Annielacht

Annie lächelt als sie Eren etwas beibrachte.

Annie ist introvertiert. Sie hat scheinbar kein Interesse daran, Freundschaften zu schließen. Doch sie scheint eine Faszination für Leute zu haben, die ihr Leben für alles opfern, was ihnen wichtig erscheint, wie Eren Jäger und Marlo Freudenberg[4].

Sie wirkt oft gelangweilt und nimmt ihrer Ansicht nach, nie an sinnfreien Tätigkeiten teil. Ihr Ausbilder Keith Shadis bezeichnet sie als einsamer Wolf und empfiehlt daher Annie in Einzelmissionen einzusetzen[5]. In der Grundausbildung konzentriert sie sich darauf, einen Platz bei der Militärpolizei zu bekommen. Sie ist aber nicht darauf bestrebt als Militärpolizistin ein sicheres Leben im inneren Distrikt zu ergattern, wie bei vielen ihrer Kollegen[6], sondern um ihre Mission zu erfüllen.

Obwohl Annie ein kühles und ruhiges Verhalten an den Tag legt, wird sie manchmal emotional. Sie wurde sauer als Reiner sich über ihre Kampftechnik lustig gemacht hat[7]. Sie ist in manchen Situationen wirklich überrascht gewesen, während ihres Angriffs als weiblicher Titan auf den Aufklärungstrupp bei der 57. Expedition hinter die Mauern.

Annie zeigt Schuldgefühle, als sie sich zum Beispiel nach dem Kampf im Bezirk Trost bei der Leiche Ruth D. Klein entschuldigt[8]. Bei ihrer Mission als Titanwandler hat sie geweint, da sie Eren nicht fangen konnte[9]. Obwohl sie sich als fähige Nahkämpferin mit den Anderen gleichgesetzt fühlt, scheint sie stolz auf ihre Techniken zu sein und genießt das Kämpfen[10]. Einmal lächelt sie sogar, als sie Eren ihren unverwechselbaren Kampfstil beibringt[7].

ANNIE Zwischen ANGST und PFLICHT gefangen! AoT Charakter Analyse

ANNIE Zwischen ANGST und PFLICHT gefangen! AoT Charakter Analyse

ErscheinungBearbeiten

AussehenBearbeiten

Annie ist ein kleines und zierlich gebautes Mädchen. Sie hat kurze blonde Haare, welche sie zu einem Zopf zusammen bindet. Manchmal macht sie ihren Pony zur Seite, damit sie besser sehen kann. Ihre Haarfarbe ist blasser als bei den anderen blonden Personen. Wenn sie ihren Zopf trägt, reichen ihr die Haare bis zum Genick.

Obwohl sie große runde blaue Augen hat, wirken sie mürrisch und abwesend. Außerdem hat sie eine Hakennase, wodurch sie unter den anderen Charakteren deutlich hervor sticht.

KleidungBearbeiten

Ihre normale Kleidung besteht aus einem grauen Sweatshirt und einer Hose. Nach der Gradierung trägt sie die Uniform der Militärpolizei und ein weißes Sweatshirt. Während ihrer Mission als weiblicher Titan trägt sie einen silbernen Ring den sie von ihrem Vater bekommen hat. Der Ring birgt einen kleinen Stachel, den sie sich in den Finger sticht, um sich in einen Titanen zu verwandeln.

TitanformBearbeiten

Das Aussehen von Annie verändert sich in ihrer Titanform drastisch. Ihr Gesicht besitzt keine großen Veränderungen außer vielen kleinen Hautlappen unter jedem Auge. Ihr Körper besteht nur aus puren Muskeln, die einen kleinen Einblick darüber geben, wie Annie innerlich gebaut ist. Auch ihre Körpergröße steigt enorm an. Durch die Verwandlung bekommt Annie mehr Muskeln, als sie sonst besitzt. Im Vergleich zu den anderen Titanen ist sie viel schlanker gebaut. In ihrer Titanform verfügt sie weiterhin über ihre unverwechselbare Kampftechnik.

HandlungBearbeiten

VorgeschichteBearbeiten

Annie trainiert, um ein Krieger zu werden

Annie trainiert, um ein Krieger zu werden.png

Annie kommt aus demselben Dorf wie Reiner und Berthold. Ihr Vater bildete sie in Kampfkunst seit ihrer Kindheit aus. Ihre Gespräche waren auf bestimmte Themen reduziert. Eins davon sind die Kampftechniken, welche Handgriff oder Tritt an welcher Stelle dem Gegner am meisten wehtut oder am schnellsten außer Gefecht setzt. Auch lernt sie sich gegen mehrere Gegner zu behaupten.

Eines Tages prügelt Annie ihren Vater, so dass er seitdem humpelt. Überraschend ist, dass ihr Vater sie lobt und sie dazu ermuntert noch stärker zu werden[11]. Er bat sie einst um Vergebung, macht sich aber bewusst, dass es zu spät sein könnte. Er sagte ihr, selbst wenn sie die ganze Welt zum Feind macht, er wird immer auf ihrer Seite bleiben. Er verspricht ihr sie jederzeit zu unterstützen, was in seiner Macht steht. Weiter riet er ihr zu ihm zurückzukommen, auch wenn sie ihre Mission abbrechen will oder in Gefahr ist – Ihr wird die Wahrheit offenbart[11][10].

Der Fall von ShiganshinaBearbeiten

Annie lockt Titanen zur Mauer Maria

Annie lockt Titanen zur Mauer Maria.

Von Marleys Regierung wird sie als „Krieger“ ausgewählt. Im Jahre 845 wird sie zusammen mit ihren Kameraden Reiner, Bertholdt und Marcel Galliard auf die Mission geschickt, um den Urtitan auf Paradis zu stehlen. Während der Mission rennen sie vom Ufer zu den Mauern, um vor Titanen zu fliehen[12]. Dabei opfert sich Marcel. Als die Überlebten die Mauer erreichten, streitet sich Annie mit Reiner, weil sie sich doch in einem Titan verwandeln können, um Marcel kämpfend zu retten.

Nachdem sie sich in den weiblichen Titan verwandelt hat, nimmt sie Reiner und Berthold auf sich und rennt zur Mauer Maria, während sie eine Horde von Titanen hinter sich herzieht. Als sie in Sichtweite der Mauer sind, verlässt Annie ihre Titanform und wechselt die Rollen mit dem gepanzerten Titan, als sie erschöpft und an ihrer Grenze war. Während sie bewusstlos sind, benutzen Berthold und Reiner ihre Titankräfte, um die Mauer zu durchbrechen, was zum Fall des Bezirks Shiganshina führt. Nach dem Angriff nutzten Reiner, Annie und Berthold das Chaos und schleppten sich in Mauer Rose, während sie Annie trugen, wo sie neben den beiden in einem Flüchtlingslager aufwachte.

Während der folgenden zwei Jahre kommt Annie mehrmals in die königliche Hauptstadt Mitras, um für ihre Mission nachzuforschen. Sie entdeckt, dass König Fritz eine Galionsfigur ist und dass sie, Reiner und Berthold immer noch die wahre königliche Familie finden müssen. Reiner beschließt, dass sie Soldaten werden, um der Militärpolizei näher zu kommen.

Die 104. TrainingseinheitBearbeiten

Reiner, Eren und Annie im Trainingslager

Reiner, Eren und Annie im Trainingslager.

Annie absolviert ihre Grundausbildung in der 104. Trainingseinheit. Man sieht sie bei Keith Shadis' Einführung. Jedoch beachtet er Annie und einige Anderen nicht, da sie bereits die Hölle auf Erden erlebt haben[13].

Bei der Nahkampf-Übung besiegte sie Eren Jäger und Reiner. Beim Mittagessen sieht sie, wie Eren eins ihrer Techniken einsetzt, um Jean Kirschstein zu besiegen. Am nächsten Tag beobachtet sie Eren erneut, wie er beim Nahkampf die Technik benutzt. Sie bemerkt, dass Jean die Technik nur anwendet, um Streit zu suchen. Sie erklärte sich dazu bereit, Eren eine Technik zu lehren[7].

Der Kampf um TrostBearbeiten

Annie findet eine Leiche

Annie findet eine Leiche

Annie ist die viertbeste der 104. Trainingseinheit Süd. Damit wird sie der Militärpolizei beitreten können. Als der kolossale Titan erneut die Mauern durchbrach, haben Annies Gruppe die Aufgabe die Menschen nach Mauer Sina zu evakuieren.

Später musste sie mit anderen Rekruten das Versorgungslager zurückerobern. Später erfuhr sie, dass Eren der rächende Titan ist, als er aus dem Nacken des Titans erschienen ist[14]. Jean Kirschstein, Annie, Reiner, Berthold, Mikasa und Armin Arlert schworen sich, zu verschweigen, dass Eren ein Titanwandler ist. Als Kitts Verman die Anderen und die Mauergarnison befragt, erfuhr er die Wahrheit. Obwohl Annie, Reiner und Berthold bereits das Schlachtfeld verließen, bekamen sie mit, wie Eren sich erneut verwandelt, um Armin und Mikasa vor der Kanonenkugel zu beschützen. Als Jean, Annie, Reiner und Berthold sich dorthin begaben, sehen sie, wie die Mauergarnison das Trio bedroht. Man vermutet, dass Annie an der Mission beteiligt war, den Felsblock zum Loch zu tragen.

Nach dem Kampf im Trost, sieht Reiner, wie Annie sich beim Leichnam von Ruth D. Klein entschuldigt. Berthold und die Anderen räumen die Leichen weg. Nach dem Beitritt von Eren in den Aufklärungstrupp, wurden die zwei Testobjekte Bean und Sawney getötet. Die Militärpolizei kontrolliert die Ausrüstung aller Rekruten. Während der Kontrolle, besprechen Annie, Armin und Connie Springer, welcher Einheit sie sich anschließen wollten. Als Annie erzählte, dass sie sich der Militärpolizei anschließen will, dachte Connie darüber nach, sich auch der Einheit anzuschließen und fragt nach ihrer Meinung. Annie erwidert, dass es seine Entscheidung sei und nicht ihre. Als sie erfährt, dass Armin sich dem Aufklärungstrupp anschließen will, fragte sie ihn, was er machen würde, wenn ihm befohlen wird zu sterben. Als Antwort gibt Armin zurück, dass er für einen guten Grund sterben wird. Als Armin bemerkte, dass Annies Ausrüstung von Marco Bott ist, wurde er misstrauisch. Später schloss Annie sich der Militärpolizei an.

Lost Girls - Wall Sina, GoodbyeBearbeiten

Annie und Hitch

Annie bittet Hitch sie für morgen zu entschuldigen.

Am Tag vor der 57. Expedition hinter die Mauern bittet sie Hitch, ob sie Annie für die morgige Stadt-Patrouille krank melden kann. Aber als Gegenleistung verlangt sie von ihr ihre Arbeit zu erledigen: Den Fall der vermissten Carlie Stratmann, die Tochter des Firmenbesitzers Elliot G. Stratmann. Sie hat an der Heinrich-Universität Chemie studiert, um für die Handelsfirma Marleen ihres Vaters zu arbeiten.

In ihrer Recherchen durch die Befragungsberichte der Militärpolizei findet sie den Namen ihres Stammlokals Pit Redose. Im Lokal setzt sie ihre Arbeit durch Befragung der Gäste fort und wird auf die Droge Codeine aufmerksam. Dann wird sie von einem Mann mit einer Augenprothese verfolgt. Außerdem lernt sie den Namen von Carlies Liebhaber Wayne Eisner und der Barkeeper gibt ihr seine Adresse. Als Annie der Adresse folgt, bemerkt sie, wie unsicher der Ort ist, da keine Patrouille sie durchläuft und da es so nah an der Mauer ist und so ohne Sonnenlicht dunkel ist. Sie tritt die Wohnung ein und findet ein Haufen Codeine und Wayne tot auf.

Annie1

Annie auf der Suche nach Wane.

Nachdem sie seine Wohnung verlässt, wurde sie von zwei Männern angegriffen und überwältigt. Unter den Männern ist Lou Mead mit einer Augenprothese, der Annie den Ring abnimmt. Die zwei Männer drohen ihr mit Waffen und führen sie zu einem verlassenem Fabrikgelände. Annie trickst die Männer aus, indem sie als letzten Wunsch ihren Ring wiederhaben will, um durch Titankraft sich von den Fesseln zu befreien. Sofort schießt Lou auf sie ein und nimmt ihren Ring wieder ab. Annie schafft es nicht rechtzeitig zu regenerieren, bevor Lou all seine Komplizen erschießt und verschwindet.

Von seinem Komplizen Waldo Richter erfährt sie, dass die Männer von Carlies Vater angeheuert wurden, um Carlie zu finden. Die Männer haben Wayne befragt, aber er verlangt als Gegenleistung Carlies Vater zu erpressen. Kurz darauf stirbt Waldo und Annie macht Jagd auf Lou. Sie findet ihn in Waldos Detektei feiernd und besoffen mit weiteren Komplizen. Annie nutzt diese Chance und erledigt die Männer und bekommt ihren Ring zurück. Dort findet sie auch Carlie und befragt sie. Sie antwortet ihr, dass sie Codeine erfunden hat und von ihrem Vater im Drogengeschäft betrogen wurde. Enttäuscht läuft sie von Zuhause weg. Zusammen mit Wayne wollte sie ein neues Leben beginnen, aber dafür brauchten sie Geld. Annie jedoch deduzierte, dass Wayne nur am Geld interessiert war.

Annie

Annie überreicht Carlie die gefälschten Dkomente.

Carlie hat nicht den Wunsch nach Hause zurückzukehren und Annie hilft ihr. Sie besorgt ihr eine falsche Erlaubnis für die Passierung durch die Mauer Rose und verabschiedet dann von ihr. Kurz darauf bringt sie ihren Bericht zu ihrem Vater Eliot und erzählte ihm alles.

Sie deduziert, dass Eliot der Mörder von Wayne ist. Wayne hatte Bammel, weil er bemerkt hat, dass er beobachtet wurde. Der Beobachter verlangt das Lösegeld früher als geplant, was zu seinem Tod führt. Eliot gesteht Annie den Mord als Unfall zu. Gegen Mitternacht versenkt die Beiden Waynes Leiche in dem Abfallcontainer. Er hat seine Tochter verloren und dadurch sein Drogengeschäft beendet. Seine Firma ist ebenfalls vor dem Ruin und keine ist mehr da für ihn. Auf dem Rückweg lädt er Annie zum Essen ein, jedoch sagt sie ab, weil bald in ihr Heimatdorf zurückkehren muss.

In Ihrem offiziellen Bericht schildert sie, dass Wayne und Carlie vor drei Tagen Mauer Rose in Richtung Hauptstadt Mitras verlassen haben. Als Annie in ihr Zimmer kommt, schläft Hitch bereits. Nach einer Dusche denkt sie an ihre Mission nach und wie ihr Vater sagt, dass es Dinge gibt, die man tun muss, um die Mission abzuschließen.

Gedanken

Annie schwebt in Gedanken an ihrem Vater.

Danach erinnerte sie sich an ihr Versprechen, zu ihrem Vater zurückzukehren und die versteckte Botschaft darin. Jedoch versteht Annie, dass sie ihre Mission nicht abbrechen darf, egal wie viele Leute sterben. Das Einzige, was sie erreichen will, ist dass sie zurück in ihr Dorf kann. Sie unterdrückt ihre Tränen, um einzuschlafen.

Der weibliche TitanBearbeiten

Armin trifft auf den weiblichen Titan (Manga)

Annie trifft auf Armin

Am folgenden Tag beginnt die 57. Expedition hinter die Mauern. Außerhalb der Mauern tritt Annie zum ersten Mal als weiblicher Titan auf und löscht die halbe Formation der Expedition aus. Innerhalb der Formation trifft Annie auf Armin. Obwohl sie Armins Gesicht unter der Kapuze sah, entscheidet sie sich, Armin am Leben zu lassen und läuft weiter. Armin, Jean und Reiner besprechen den Grund, wieso der weibliche Titan erscheint. Sie vermuteten, dass der weibliche Titan auf der Suche nach Eren sei. Da der Titan mit falschen Informationen arbeitet, glaubt sie, dass Eren sich am sichersten Platz der Formation befindet.

Armin, Jean und Reiner planen zusammen den Versuch, den Titan abzulenken, damit die anderen Soldaten genug die Zeit bekommen, um eine neue Formation aufzustellen. Doch bevor sie dazu imstande sind, schafft der Titan, Armin untauglich zu machen. Jean greift den weiblichen Titan gezielt an, doch er schafft es nicht den Nacken zu treffen, weil sie ihn mit ihren Händen bedeckt. Bevor Annie imstande ist Jean zu töten, ruft Armin ihr zu, dass sei ein selbstmörderischer Bastard sei und erzählt von Erens Tod. Verwirrt greift der Titan nicht mehr an und gibt Jean die Chance zu fliehen. Als Reiner sie angreift, wurde er im Flug von ihr abgefangen und zerdrückt. Sehr zu Armins und Jeans Überraschung konnte er sich aus ihrer Hand befreien und flieht zusammen mit den Zweien. Auf ihrer Flucht bemerken sie, wie Annie in die Mitte der Formation läuft. Sie gehen davon aus, dass Annie nun Erens Position weiß.

Der weibliche Titanen wird gefangen

Der weibliche Titan in Erwins Falle.

Annie machte sich nun auf den Weg zur Erens Position. Auf dem Weg trifft sie einige Mitglieder des Aufklärungstrupp und tötet sie auf brutale Weise. Obwohl die restliche Formation in den Baumriesenwald geflohen ist, holt sie den Spezialeinheit ein. Annie wurde in eine riesige Falle gelockt und mit Fessler festgehalten. Die Mitglieder des Aufklärungstrupps versuchen, ihre Arme zu attackieren, damit sie ihre Deckung verliert. Durch die Provokation von Levi Ackermann, schreit Annie auf und eine Horde von Titanen erscheint. Sehr zur Erwin Smiths Überraschung fressen die Titanen den Körper des weiblichen Titans. So konnte Annie wieder in ihre menschliche Form zurückkehren und mit dem 3D-Manöver-Ausrüstung fliehen. Annie, die mit einem Umhang des Aufklärungstrupp unterwegs ist, sendet ein Signal, um den Spezialeinheit in ihre Richtung zu locken.

Als Annie auf die Gruppe trifft, glaubt Gunther Schultz zuerst, dass es Levi sei, aber er hinterfragte dies schnell. Sie machte einen kurzen Prozess mit ihm, und bringt ihn mit ihren Klingen um. Als der restliche Spezialeinheit weiterhin vor ihr flieht, verwandelt sie sich zum zweiten Mal in den weiblichen Titan und nimmt die Verfolgung auf Eren wieder auf. Eren will sich am Anfang in einen Titan verwandeln, doch der Trupp überzeugte ihn, an sie zu glauben und kämpft gegen Annie. Am Anfang wirkt es so, als hätte der Trupp eine Chance gegen sie, da sie Annie in die Enge getrieben haben. Doch der Trupp wird von ihr überlistet, da sie ihren Nacken mit einem Kristallpanzer schützt.

Erens Titan gegen den weiblichen Titan

Erens Titan gegen den weiblichen Titan

Annie eliminiert systematisch jeden Einzelnen des Trupps (Eld Jinn, Petra Ral und Auruo Bossard). Dies veranlasst Eren, sich in den rächenden Titan zu verwandeln. Die zwei prallen sich in einen brutalen Nahkampf aufeinander. Eren wurde durch ihren besonderen Kick besiegt. Erschöpft vom Kampf wurde Eren von Annie verschlungen und im Mund gefangen gehalten. Als Annie die Flucht ergreift, nimmt Mikasa Ackermann die Verfolgung auf, nachdem sie gesehen hat, wie Eren von Annie verschlungen wurde. Später schlossen sich Levi und Mikasa zusammen, um Annie auf ihre Flucht zu attackieren. Obwohl Annie sich wehrt, wurde sie von Levi überwältigt. Er macht sie untauglich, was ihm die Chance gibt, Eren aus dem Mund zu befreien. Als sie sich für einen Rückzug entscheidet, sieht Levi ihre Tränen. Nach dem Ereignis zieht Annie sich in der Mauer Sina zurück und nimmt ihren Dienst in der Militärpolizei auf.

Annie erwacht in ihrem Zimmer im Bezirk Bezirk Stohess. Als sie mit den anderen Neulingen der Militärpolizei trifft, wurde sie zuerst erniedrigt. Marlo Freudenberg und Hitch Dreyse aber erzählten davon, dass sie im Kampf ihren Glauben verlor und dass sie die Einzige sei mit richtiger Kampferfahrung. Der Gruppe wurde die Anweisung gegeben, für den Schutz des Aufklärungstrupps, ihre 3D-Manöver-Ausrüstung zu verwenden. Nach der Anweisung bittet Armin, versteckt in einer Gasse, sie darum, Eren zu beschützen, bis sie den König Fritz davon überzeugen können, die Mauern besser bewachen zu lassen. Annie stimmt mit Widerwillen zu und macht sich ihren Ring um. Sie würde sie zu einem Ort bringen, wo sie sich verbergen können.

Armin versucht Annie zu überzeugen

Armin versucht Annie zu überzeugen

Armin und Eren wollen Annie überzeugen, mit in die Unterwelt zu gehen, aber sie lehnt ab. Als die Diskussion sich weiter zuspitzt, nimmt Mikasa ihren Umhang ab, enthüllt ihre Ausrüstung und zieht die Klingen heraus. Sie verdächtigt Annie, dass sie der weibliche Titan sei und droht ihr, sie umzubringen. Ihr Verdacht wurde bestätigt, als Annie vor Erleichterung lacht. Ein weiterer Beweis war ihre Verweigerung, in den Untergrund zu gehen, da sie sich dort nicht verwandeln kann[4]. Annie lobt Armins Anstrengungen und spricht davon, dass ihr Spiel jetzt beginnt. Nachdem Armin ein Signalzeichen abfeuert, tauchen die verkleideten Mitglieder des Aufklärungstrupps auf, und halten Annie fest. Als angenommen wurde, dass sie bewegungsunfähig sei, schnippt Annie mit ihren Daumen gegen den Stachel ihres Ringes und verwandelt sich dadurch in den weiblichen Titan. Sie tötet alle, die sie festhalten. Annie setzt ihre Mission fort, Eren zu entführen. Armin und Mikasa bemerken, wie verzweifelt die Situation gerade ist und stellen sich im Kampf gegen sie. Zuerst zögert Eren ein wenig, aber dann verwandelt er sich auch. Er beginnt einen erneuten Kampf gegen Annie[15].

Annie will die Flucht über die Mauern ergreifen, nachdem Eren sich verwandelt hat. Sie wird von ihm, Mikasa und den anderen Soldaten verfolgt. Annie erreicht ein flaches Land ohne Gebäude. Da die Anderen hier ihre Ausrüstung nicht einsetzen können, setzt Eren die Verfolgung alleine fort, während Mikasa und Armin einen langen Umweg nehmen. Annie nutzt diese Gelegenheit, um Eren erneut entführen zu wollen. Ein kurzer Kampf zwischen den Beiden erfolgt und Annie versagt erneut. Sie versuchte erneut zu fliehen. Doch dieses Mal über die Mauer. Nachdem Armin bemerkt, dass eine Verfolgung ohne die Ausrüstung unmöglich ist, wirft sich Mikasa direkt auf Annie.

Annie verbirgt sich in einem Kristall

Annie verbirgt sich in einem Kristall

Ihr Plan geht auf: Sie erreicht Annie, bevor sie über die Mauer steigen kann. Kurzerhand gelingt es ihr, deren Finger abzusäbeln. Mikasa sagt ihr, sie solle fallen und versetzt ihr einen Tritt gegen den Kopf. Eren drückt Annie in seinem Berserker-Modus zu Boden und beißt ihr in seinem Rausch eine klaffende Wunde ins Genick, um Annie zu erreichen. Immer noch in Rage ist Eren kurz davor die Blondhaarige zu verspeisen. Doch als er sieht wie ihr dort im regungslosen Titanenleib die Tränen kommen, konnte er es nicht mehr. In diesem kurzen Moment der Ruhe, beginnen sich die Körper der Titanen langsam zu verschmelzen. In letzter Sekunde gelingt es Levi schließlich, Eren mit einem sauberen Schnitt aus seinem Titanen-Körper zu befreien. Nach diesem Spektakel bildet sich zur Verwirrung aller eine Art Kristall um Annies Körper.[10]. Als diese vollständig darin eingeschlossen war, versucht Jean den schützenden kristall mit einer seinen Klingen zu durchdringen. Nach mehreren Versuchen bliebt der Erfolg jedoch aus, weshalb Hanji Zoe schließlich den Entschluss fasste, dass es besser sei, Annie in ihrem derzeitigen Zustand im Kerker gefangen zu halten.

Aufprall der Titanen Bearbeiten

Es gab eine kurze Erwähnung von Annie in Bertolt und Reiners Diskussion nach Erens Festnahme. Reiner erzählt während ihrer Trainingstage, dass Annie einige Mauergarnisionsmitglieder, die an ihrem Trainingsgelände hingen, spioniert hatte und herausfand, dass Christa Renz ein wichtiges Mitglied für der Mauerkults sei. Sie wird noch erwähnt, wenn Armin blufft und behauptet, dass sie für Informationen gefoltert wird, um Berthold verrückt zu machen.

KampfkunstBearbeiten

Annie's fighting style

Annies Signatur ist die Wurftechnik

Annie ist neben Eren und Mikasa Ackermann einer der stärksten Kämpfer. Sie wurde vierte bei der Gradierung, wegen ihren Kampfkünsten und ihrem Geschick mit der 3D-Manöver-Ausrüstung.

Annie ist für ihren einzigartigen Kampfstil bekannt. Sie hat einen starken Fokus auf ihre Tritte und Würfe. Sie erzählt später davon, dass sie diese Techniken von ihrem Vater beigebracht bekommen hat; und lehrt sie auch teilweise Eren.

Kills Bearbeiten

Menschen Bearbeiten

BeziehungenBearbeiten

Bedenke bitte, wenn du diesen Abschnitt bearbeitest, dass derselbe Text auch auf andere Charakterseiten steht, der mit diesem Charakter eine Relation hat. Da der Inhalt dieses Wikis von freiwilligen Titanfans, ohne Bezahlung, erweitert wird, freut die Community sich stets über helfende Hände. Wir sind keine Titanen und werden euch schon nicht fressen.

Armin Arlert - Annie und Armin achten am Anfang oft auf sich und schenken sich gegenseitig Bewunderung. Annie bewundert Armins starken Willen. Später verschont sie in ihrer Titanform sein Leben, als sie bei ihrer Mission Eren entführen soll.

Dies gab Armin die Gelegenheit Annies Geheimnis zu entlüften, dass sie der weibliche Titan ist. Es ist ihr nicht bewusst, warum sie überhaupt sein Leben verschont hat. Später stellt er ihr eine Falle, um sie zu verhaften. Er verwendet eine emotionale Erpressung, um ihre Festnahme zu erleichtern.

Berthold Fubar - Annie verhält sich gegenüber Berthold, als auch Reiner, desinteressiert. Reiner erwähnt, dass Berthold in sie verliebt sei, weil er sie oft anstarrt. Dies wird bestätigt als Armin ihm erzählt, dass Annie gerade gefoltert wird, um Informationen aus ihr zu holen. Dann geht Berthold wutentbrannt auf Armin los und verkündet, dass er alle töten würde.

Eren Jäger - Eren bewundert Annie außerordentlich und lernte von ihr einen neuen Kampfstil in ihrer militärischen Grundausbildung. Während diesem Training entwickelt sich der gegenseitige Respekt und die Achtung. Eren brachte sie einmal zum Grinsen, was eine Rarität ist. Er denkt, dass sie eigentlich eine ganz nette Person ist, trotz ihrem kalten Verhalten.Zu dem ist anzunehmen, dass Annie, nicht unbedingt romantische, aber starke Gefühle für Eren hat.Dies kann man daran erkennen, dass Annie Erens Verhaltensweise begeistert und als Armin von Erens scheinbaren Tod berichtet hat, hatte sie eine schockiertes, trauriges Gesicht.

In ihrer Mission, Eren zu entführen, kämpfte sie zweimal gegen ihn. Als er später erfährt, dass Annie der weibliche Titan ist, kann er sich vor Schock eine lange Zeit nicht verwandeln. Am Ende des Kampfes kann sich Eren nicht mehr bewegen, als er im Nacken des Titans die weinende Annie gesehen hat.

Hitch Dreyse - Die beiden Frauen leben in ein gemeinsames Zimmer und gehören derselben Einheit an. Sie leben sicheren im inneren Distrikt, weil sie der Militärpolizei angehören. Hitch provoziert Annie, um ihre Grenzen zu testen. Hitch reagierte geschockt darauf, das sie ein Titanwandler ist.

TriviaBearbeiten

Annie-

Annies Charakterdesign

  • In Episode 23 wurde die Szene, in der Annie lächelt, leicht umgeändert. Statt zu lächeln wie im Manga, beginnt Annie im Anime leicht zu grinsen und lacht dann laut auf. Dieser Lacher sollte laut Hajime Isayama als Erleichterung seitens Annie gelten, aber auch Gefühle und Empfindungen, wie Traurigkeit, Schüchternheit, Aufrichtigkeit gepaart mit Schuld, Einsamkeit und Angst ausdrücken. Insofern sollte Annie nicht unbedingt einen “Bösewicht“ verkörpern, sondern als ein Mensch[16].
  • In dem offiziellen Visual Novel Goodbye, Wall Sina wurde gezeigt, dass Hitch und Annie ein Zimmer teilen. Jedoch räumt Annie jeden Tag neu auf, da Hitch das Zimmer in nur einen halben Tag schon wieder verwüstet.
  • Annie hat so gut wie keine eigene Kleidung, außer einer Menge Kapuzenpullover.
  • Ihr Kampfstil erinnert an dem von Muay Thai.
  • Der weibliche Titan hat die 9-fache Größe von Annie in Menschenform.
  • Auf die Frage, was ihr Typ sei, antwortete sie „Ich bin nicht interessiert“.
  • Annie hat die Angewohnheit im Schlaf zu sprechen. Doch meistens gibt sie nur den Laut „Woosh!“ von sich.
  • Annie ist der Meinung, dass sie nicht das Zeug dazu hätte, einen Mann um den Finger zu wickeln.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 17 Jahre (851), Skizze von Hajime Isayama
  2. Attack on Titan: Outside
  3. Attack on Titan, Band 10, Kapitel 42, Seite 17
  4. 4,0 4,1 Attack on Titan, Band 8, Kapitel 31
  5. Attack on Titan: Inside, Seite 31
  6. Attack on Titan, Band 1, Kapitel 3
  7. 7,0 7,1 7,2 Attack on Titan, Band 4, Kapitel 17
  8. Attack on Titan, Band 4, Kapitel 18, Seite 23
  9. Attack on Titan, Band 7, Kapitel 30
  10. 10,0 10,1 10,2 Attack on Titan, Band 7, Kapitel 33
  11. 11,0 11,1 Attack on Titan: Lost Girls (Manga) - Wall Sina, Goodbye
  12. Attack on Titan, Band 24, Kapitel 96
  13. Attack on Titan, Band 4, Kapitel 15
  14. Attack on Titan, Band 2, Kapitel 9
  15. Attack on Titan, Band 8, Kapitel 32
  16. Questions Regarding Episode 23